-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Sharp GP2D12 an RCX (lego)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14

    Sharp GP2D12 an RCX (lego)

    Anzeige

    Hey,


    ich habe mir einen GP2D12 gekauft und möchte den nun an den RCX von Lego anschließen.

    Ich habe mir überlegt, wenn ich einen Transistor nehme und den Vout des GP2D12 an die B-E strecke des Transitors anlege, könnte ich mit den K-E Strecke an den RCX.
    Welche wiederstände bräuchte ich, und geht das überhaupt?

    GP2D12:

    Messbereich: 8cm bis 80 cm
    VCC: 5,0V;
    Vout: 0,4V bis 2,6V typ. (80cm - 10cm);
    Strom: 33mA typ.
    Bezeichnung: GP2D12
    Hersteller: Sharp

    RCX von Lego:
    Code:
            Volt    Raw     Sensor Ohms    Light   Temp C  Touch
    
            0.0     0       0              -       -       1
    
            1.1     225     2816           -       70.0    1
    
            1.6     322     4587           100     57.9    1
    
            2.2     450     7840           82      41.9    1
    
            2.8     565     12309          65      27.5    0
    
            3.8     785     32845          34      0.0     0
    
            4.6     945     119620         11      -20.0   0
    
            5.0     1023    Inf            0       -       0

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    174
    Ich hatte mir auch mal eine Schaltung dafür gebaut (mit meinem Informatik Lehrer). Hab die hier auch irgendwo rumliegen. Weiß aber nicht mehr, wie sie genau aufgebaut ist.

    Aber vielleicht hilft dir das hier: http://www.plazaearth.com/usr/gasperi/gpa.htm

    MFG PcVirus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    174
    Hier nochmal eine genauer Schaltplan für den GP2D12-Sensor am RCX
    http://www.philohome.com/sensors/gp2d12.htm

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Ist das wirklich alle nötig für den Sensor?
    Das muss doch auch einfacher gehen... und vll noch auf deutsch

    Aber danke für den link

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    5
    Ich hatte auch mal die Sharp-Teile am Lego RCX. Funktionierte sehr gut.

    Die Schaltung @philohome ist nur deshalb so kompliziert, weil die nur einen sensorport belegen. Deutlich einfacher geht es aber, wenn man die Spannungsversorgung extern regelt.

    Ich habe hier jetzt keinen Schaltplan, aber ich weiß noch in etwa, wie die Schaltung funktionierte.

    An den Vo vom Sharp hatte ich einen 100 Ohm Widerstand eingelötet. Dann kam da ein Transisor, der dann noch mit GND und dem positiven Eingang des RCX verbunden war. Zusätzlich benötigt man noch eine 5V Stromquelle, die sich z.B. mit einem einfachen Spannungswandler realisieren lässt. Wichtig ist, dass diese Stromquelle stabilisiert wird, da man ansonsten nur sch*** Werte bekommt, da sich die Werte ständig ändern.

    Inzwischen benutze ich die Lego RCX aber nicht mehr. 3 Eingänge und 3 Ausgänge sind einfach viel zu wenig, außerdem waren die Teile enlendig langsam. Wir hatten nachher Datalogs als Programmiertechnisches Mittel drinbehalten ^^.

    mfg
    meyma

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von meyma
    Ich hatte auch mal die Sharp-Teile am Lego RCX. Funktionierte sehr gut.

    Die Schaltung @philohome ist nur deshalb so kompliziert, weil die nur einen sensorport belegen. Deutlich einfacher geht es aber, wenn man die Spannungsversorgung extern regelt.

    Ich habe hier jetzt keinen Schaltplan, aber ich weiß noch in etwa, wie die Schaltung funktionierte.

    An den Vo vom Sharp hatte ich einen 100 Ohm Widerstand eingelötet. Dann kam da ein Transisor, der dann noch mit GND und dem positiven Eingang des RCX verbunden war. Zusätzlich benötigt man noch eine 5V Stromquelle, die sich z.B. mit einem einfachen Spannungswandler realisieren lässt. Wichtig ist, dass diese Stromquelle stabilisiert wird, da man ansonsten nur sch*** Werte bekommt, da sich die Werte ständig ändern.

    Inzwischen benutze ich die Lego RCX aber nicht mehr. 3 Eingänge und 3 Ausgänge sind einfach viel zu wenig, außerdem waren die Teile enlendig langsam. Wir hatten nachher Datalogs als Programmiertechnisches Mittel drinbehalten ^^.

    mfg
    meyma

    Müsste es nicht theoretisch auch gehen, wenn man den vo vom Sharp an den Eingang des RCX legt und dich Vcc und GND übern Wiederstand vom Motor oä. holt?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    5
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es so nicht möglich. Der Sharp benötigt stabile 5V, bei anderen Spannungen durfte ich die lustigsten Verhaltensmuster der Roboter beobachten ^^.

    Rein theoretisch kann man Vo auch direkt an den RCX legen, allerdings lohnt es sich dann nicht mehr wirklich zu messen, da der RCX den Widerstand misst, sich der Widerstand beim Sharp aber nicht oder kaum ändert. Ein Transistor ist da schon nötig, jedenfalls fällt mir keine andere Möglichkeit ein.

    mfg
    meyma

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von meyma
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, ist es so nicht möglich. Der Sharp benötigt stabile 5V, bei anderen Spannungen durfte ich die lustigsten Verhaltensmuster der Roboter beobachten ^^.

    Rein theoretisch kann man Vo auch direkt an den RCX legen, allerdings lohnt es sich dann nicht mehr wirklich zu messen, da der RCX den Widerstand misst, sich der Widerstand beim Sharp aber nicht oder kaum ändert. Ein Transistor ist da schon nötig, jedenfalls fällt mir keine andere Möglichkeit ein.

    mfg
    meyma
    Jo gut dann frag ich mich mal rum und so

    Wenn dir ganz zufällig mal son schlatplan inne hände fällt, sach bescheid

    Danke

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    5
    Habe eben nochmal ein wenig gesucht, und den schaltplan schließlich im Postfach gefunden.

    Er ist im SVG-Format. inkscape kann SVG öffnen.

    Anmerkungen:
    C1: ~100uF
    C2: ~100uF
    U1 ist einm ganz normaler 5V Spannungswandler
    C3 ist dort zwar sehr wirksam, sollte aber nicht an die Vo, sondern an die VCC-Leitung angeschlossen werden. Da wir nur sehr wenig Zeit hatten, und die passenden Bauteile zu besorgen, musste es dann aber so gehen. Der Nachteil ist der, dass der RCX erst später mitbekommt, dass da ein Hindernis ist. C3 dient nur der Stabilisierung der Ergebnisse. Siehe: CT-Bot #4.
    R ist ein normaler 100 Ohm Widerstand.

    Das Diagramm zeigt das ganze in 5fache Asführung, wobei nur die erste Ausführung komplett ist.

    mfg
    meyma
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von meyma
    Habe eben nochmal ein wenig gesucht, und den schaltplan schließlich im Postfach gefunden.

    Er ist im SVG-Format. inkscape kann SVG öffnen.

    Anmerkungen:
    C1: ~100uF
    C2: ~100uF
    U1 ist einm ganz normaler 5V Spannungswandler
    C3 ist dort zwar sehr wirksam, sollte aber nicht an die Vo, sondern an die VCC-Leitung angeschlossen werden. Da wir nur sehr wenig Zeit hatten, und die passenden Bauteile zu besorgen, musste es dann aber so gehen. Der Nachteil ist der, dass der RCX erst später mitbekommt, dass da ein Hindernis ist. C3 dient nur der Stabilisierung der Ergebnisse. Siehe: CT-Bot #4.

    R ist ein normaler 100 Ohm Widerstand.

    Das Diagramm zeigt das ganze in 5fache Asführung, wobei nur die erste Ausführung komplett ist.

    mfg
    meyma
    Vielen Vielen Dank, doch irgendwie spinnt bei mir das SVG... Da kommt nur eine unverständliche zeichnung raus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken svg.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •