-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Robocup-Junior-Soccer 2006 Roboter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308

    Robocup-Junior-Soccer 2006 Roboter

    Anzeige

    So, Robocup ist vorbei und ich dachte, dass ich mal meinen Roboter hier vorstelle.
    Auch vor dem Hintergrund das ich 2007 wieder teilnehmen möchte, und von daher für Verbesserungsvorschläge, etc. immer offen bin.

    Den Roboter habe ich erst in den letzten 4 Wochen vor der WM gebaut, da mir erst zu spät bescheid gesagt wurde das ich noch teilnehmen könnte, abgesehen davon war ich bis mitte Mai im Jufostress(BuWe) . Von daher ist das ganze ein bisschen unordentlich und mit viel Sekundenkleber und so . Aber es funktioniert (die Bilanz war bei der WM übrigens 5:3)

    Nächstes Jahr würde das ganze dann nochmal neu gebaut werden (Wenn ich dazu komme ).

    Zur Elektronik:
    RN-Control
    PCF8591 (Extern 8Bit A/D Wandler über I²C mit 4 Ports)
    6 * SFHxxxxx IR-Transistoren zur Ballerkennung (der Strahlt IR-Licht aus)
    2 * GP2D12 zur Kollisionsvermeidung (eigentlich schieße ich damit mit Kanonen auf Spatzen, aber ich hatte die noch rumliegen, und hatte keine Zeit mehr was neues zu basteln)
    2 * SRF08 (messen die Distanz zu den Wänden(zur Positionsbestimmung)
    CNY70 zur Erfassung des Untergrundes auch zur Positionsbestimmung (auf dem Feld ist von dem einen Tor bis zu dem anderen, ein schwarz-weiß-Übergang)
    12 * 1.2V 2500mAh NiHM Akkus
    Dribbler aus Lego
    CMPS03 Kompass
    RB35 Getriebemotoren

    Falls euch noch was interessiert, fragt nur !

    Der Roboter wurde 33. von 50, was aber damit zusammenhing, dass ich ausversehen bei 2on2 angemeldet war, aber nur einen Roboter hatte, und von daher 2on1 spielte :-P.
    Naja nächstes Jahr wirds dann 1on1.

    Hier noch ein paar Bilder:





    Gruß,

    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Hast aber echt viel mit Kleber (bzw. Klebeband ^^) gearbeitet!

    Sieht ansonsten recht gut aus!

    In was hast du ihn programmiert?
    Kannst du eventuell mal ein Video machn?

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ....also die Verarbeitung ist ehrlicherweise echt Käse, die solltest Du echt dringend nochmal überarbeiten, wenn mal wieder mehr Zeit da ist.

    Hat Linux-Bernd das so "abgenommen" ?
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.371
    In jedem Fall danke für die Information und die Bilder.
    die solltest Du echt dringend nochmal überarbeiten
    In Bild 2 ist ja auch etwas von der übrigen Installation zu sehen.
    Im Gegensatz dazu scheint ja der Roboter erst einmal zu funktionieren.
    Mit der Fehlersuche wird es aber sicher schwer.

    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214
    Hallo,
    kannst du noch ein paar Infos zum Drippler geben?
    Hast du eine Schussvorrichtung?
    Gruß
    Stefan

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    13.03.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    308
    @techboy
    Ist in Bascom programmiert (48% des Speichers ist belegt).
    Hab leider kein Spielfeld zu Hause, aber nächste Woche Freitag ist nochmal so ein Robocup-Nachtreffen, vielleicht kann ich dann mal ein Video vom spielenden Roboter machen.

    @Andree-HB
    Joa das mit der Verarbeitung ist klar, aber wenn man einen funktionierenden Roboter in einem Monat auf die Beine stellen soll, denkt man(bzw ich ) weniger an saubere Verarbeitung.

    Naja ihm blieb nichts anderes übrig .

    @Manf
    Naja da nicht soo viel Elektronik auf dem Roboter ist, gabs auch nicht viele Fehler, aber im Prinzip hast du schon Recht.

    @bergowitch
    Der Dribbler ist eine Stange mit Legorädern, die den Ball "halten" soll (das heißt, ihm einen Rückwärtsdrall geben soll). Der Antrieb funktioniert über einen Legomotor, bei dem ich leider im nachhinein gemerkt habe das er ein bisschen schwach ist.
    Nein eine Schussvorrichtung habe ich nicht, wäre jedoch noch eine sinvolle erweiterung. Wobei durch schnelle Beschleunigung des Roboters und Richtungsänderung des Dribblers, der Ball schon einen ordentlichen Speed bekommt

    Gruß,
    Rasmus
    www.rrothe.de
    Blog, Projekte, Sonstiges

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •