-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: linearantriebt / aktuator

  1. #1

    linearantriebt / aktuator

    Anzeige

    Hallo, hab mir schon einige Bereicht durchgelesen aber nichts so recht passendes gefunden

    ich brauch ein linearantrieb mit ca 20mm Hub, der ein kleines Plasikteil auf Knopfdruck vor bzw wieder zurück bewegen soll

    hab auch schon was recht passendes gefunden

    http://www.a-drive.de/produkte_aktuatoren.php

    die miniatur aktuatoren dort sind eingentlich genau das was ich Suche

    aber der Schrittmotor passt mir nicht.

    Kennt ihr was vergleichbares mit nem "normalen" Motor

    oder gibt es eine günstige komplett aufgebaute ansteuerung die ohne pc den Schrittmotor auf Knopfdruck z.B. 100Schritt links drehen lässt?

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    20
    wenn keine positionierung nötig ist, sondern nur ne bewegung von endlage zu endlage ließe sich das ganze doch recht einfach mit zwei endschaltern und ein paar logik-ics aufbauen, wobei dann bei jeder schalterberührung die drehrichtung umgekehrt wird...
    linearantrieb kann z.b. nen spindelantrieb mit ner gewindestange sein... bei 20mm hub findet sich da evtl. auch was in alten floppys oder cdroms...

    aber nen paar infos was damit gemacht werden soll, wären bestimmt nicht verkehrt... baugröße, drehmoment, selbstbau / kaufen...

  3. #3
    Gast
    das mit den schaltern wäre mir auf jeden fall lieber

    damit soll ein schalter aus und eingefahren werden

    braucht so gut wie keine kraft, sollte aber eine gleichmäßige bewegung sein. also kein hubmagnet oder ähnliches

    sollte was zum kaufen sein, möglichst komplett

    wie gesagt das vona-drive ist eigentlich genau das was ich Suche nur halt mit nem "normalen" motor

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    51
    Beiträge
    298
    Schau mal bei www.firgelli.com rein.

    Deren LS-9 ( http://www.firgelli.com/LS-9_datasheet.pdf )
    hat einen max. Hub von 30mm bei einer Spannung von 3V und einem max. Strom von 360mA entwickelt er max. 7.2N.
    Allerdings ist er nicht besonders schnell, nur 8mm/Sekunde.

    Den Aufbau des Linearantriebes kann man hier bewundern
    http://www.machinedesign.com/ASP/vie...=WEB&catId=405

    Über den Preis schweigt sich der Hersteller auf seiner Seite aber leider aus.

    Gruß
    m.artmann

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Dachau
    Alter
    33
    Beiträge
    210
    Geht noch billiger:
    über die schrittmororwelle
    kleines passgenauses messingrohr drüber stecken
    beides durchbohren , spint durch das loch --> messingrohr und motor fixiert,
    dazu eine passende gewindestande die in das r0hr passt stecken,
    wieder durchbohren und mit einem splint fixieren.
    dazu noch die passende mutter oder eine grundpatte mit gewinde!
    es gibt leute die bauen sich so cnc fräsen!

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365

    Re: linearantriebt / aktuator

    Zitat Zitat von oc-rock
    die miniatur aktuatoren dort sind eingentlich genau das was ich Suche
    aber der Schrittmotor passt mir nicht.
    Zitat Zitat von Amiwerewolf
    Geht noch billiger:
    über die schrittmororwelle
    Dann mache eben einen Vorschlag für die Ansteuerung, nicht für die Befestigung.

  7. #7
    Gast
    denk mal das der Schrittmotor die beste lösung ist

    ist nur noch die fraage der ansteuerung

    ja jemand ein schaltplan wie man nen bipolaren Schrittmotor mit drehzahlreglung ohne pc ansteuert?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    20
    Microcontroller + L297 / L298
    Siehe http://www.roboternetz.de/wissen/ind...Schrittmotoren

  9. #9
    jep des mit dem mikroconttroller gefällt mir recht gut

    hab hier mal ne kleine schaltung (mit paint) aufgezeichnet

    si soll bei betätigung des schalters den Schrittmotor 8Umdrehungen rechtsrum drehen
    dann stehen bleiben und bei erneutem knopfdruck linksrum bis zum endschalter

    schaut euch bitte mal die schaltung an

    Funktionier das so im prinzip. der Hauptteil bildet der L297/L298

    so nen zähler gibt es ja auch als ic. das andere sind D-FF`s

    mein wissen beziehe ich noch von der schule, also schon etwas her und soviel war da auch nicht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 1_120.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •