-         
+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 178

Thema: Roboter mit Mainboard -> Mikrocontroller am I/O Port

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Alter
    28
    Beiträge
    153

    Roboter mit Mainboard -> Mikrocontroller am I/O Port

    Hallo!

    Dies ist nun der 1. Eintrag in diesem Forum.

    Ich möchte einen Roboter bauen. Folgende Funktionen soll er am Anfang haben:

    - Bestehend aus einem Computer (Motherboard + Festplatte)
    - Mit einem 12 V Bleiakku betrieben
    - Über Netzwerk (WLAN) steuerbar
    - Vorderachse: 2 Räder mit 2 separat ansteuerbaren Motoren
    - Hinterachse: 2 Räder, die sich entsprechend der Fahrtrichtung drehen
    - Aufladbar durch eine Basisstation

    -> Alles etwa nach dem Vorbild von oap.sourceforge.net

    Vielleicht könnt ihr mir erstmal ein paar Hilfen zur Stromversorgung geben?
    1. Wenn ich weiß, wieviel Spannung an die einzelnen Pins des Motherboards angeschlossen werden muss, gibt es Spannungswandler, die mir aus den 12 V der Batterie die nötigen Spannungen erzeugen und welche Probleme (und Gefahren) gibt es bei der Stromversorgung mit der Batterie? Habe hier gelesen, dass bei solchen Bleiakkus ja die Spannung immer niedriger wird und dass es ja auch Probleme mit sog. Tiefentladung gibt.

    2. Welche Materialien sind zum Bauen des Roboters geeignet? (Holz, Stahl sind ja zu unelegant bzw. schwer)

    3. Das Vorderrad wird keine starre Achse haben. Wenn die beiden hinteren Räder z.B. alle gleichsam vorwärts fahren, fährt das Teil dann auch geradeaus?

    4. Welches Ladegerät würdet ihr mir empfehlen? -> Ist Conrad gut? Vielleicht habt ihr ja bessere Onlineshops.

    5. Und: Welche Motoren würdet ihr mir empfehlen? Gibt es bei Conrad welche?

    6. Was sind Servos???

    7. Ich möchte mir, bevor ich mit dem Bauen anfange, einen Konstruktionsplan entwerfen. Wie mache ich das am Besten? Zeichnung oder PC-Programm? (Am liebsten für Linux!)

    Vielleicht gibt es ja ein paar von euch, die in der Nähe von Bensheim wohnen, und das Projekt mit mir zusammen machen möchten. Wenn nicht, is auch nicht schlimm Hab in der Schule vielleicht einen Lehrer, der von Physik usw. auch viel Ahnung hat (obwohl er auch oft verwirrt ist). Sonst kenne ich leider keine Schüler, die das Know-How oder das Interesse dazu haben.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Bin zwar auch kein Profi, hab hier aber schon einiges aufgeschnappt. :

    1. es gibt Spannungsregler-Bausteine, die eine Spannung auf eine bestimmte Sollspannung runterschrauben können. Details bzgl. Stromstärke etc kann ich aber keine nennen. Wird sich bestimmt noch jemand dazu äußern.

    2. Aluminium ist wohl hier das meistverwendetste Material. Ist schön leicht und läßt sich leicht bearbeiten.

    3. Im Normalfall schon, könnte aber Probleme machen. Eleganter wäre es aber die Räder genau umgekehrt zu montieren. 2 Antriebsräder vorne und ein Stütz-Rad hinten.

    4. Empfehlenswert (da preislich im Normalfall günstiger) : http://www.reichelt.de

    5. vermutlich Scheibenwischermotoren (Getriebemotor). Gibts günstig bei : http://www.pollin.de. Denkbar sind natürlich auch Schrittmotoren (etwas schwieriger anzusteuern, aber mit der passenden Schaltung geht das genauso gut. Und ein Getriebe kann man da natürlich auch zwischenschalten. Gibt es ebenfalls günstig bei Pollin.
    Schau auch mal unter "Artikel", dort sind ein paar Details über Motoren zu finden. (Für Schrittmotoren gibt es da auch ein Berechnungsprogramm, mit dem man anhand der Räder, Gewicht, ... das nötige Drehmoment errechnen lassen kann.)
    ----
    Bei dem Projekt müssten doch auch Unterlagen über das alles vorhanden sein, die Deine Fragen beantworten ?

    Im übrigen sind hier auch noch andere gerade dabei Roboter mit PC-Motherboard aufzubauen. Die melden sich bestimmt auch noch.

    Gruß
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  3. #3
    Gast
    @matren
    Und ein Getriebe kann man da natürlich auch zwischenschalten. Gibt es ebenfalls günstig bei Pollin.
    Ich finde bei Pollin nur einen 230V Spaltmotor mit Getriebe, den Scheibenwischermotor und irgendso einen seltsamen Plastik-Getriebemotor mit Microschalter.

    Hat Pollin sonst noch irgendwelche Gwetriebemotoren oder sogar einzelne Getriebe?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Habs etwas falsch geschrieben. Bezog sich auf die Schrittmotoren.
    ----
    Ansonsten:
    http://www.maedler.de/ (gut aber nicht billig)
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Alter
    28
    Beiträge
    153
    Dieser Scheibenwischermotor bei Pollin gefällt mir aber sehr gut. Ich frage mich ausserdem, wie die es schaffen, alles so extrem billig zu halten? Da gibts nen Bleiakku für 40 Euro, den es bei Conrad für 80 Euro gibt.
    Apropos Pollin: Empfehlt ihr mir als Ladegerät für den Bleiakku unter STROMVERORGUNG > Ladegeräte > Universal-Lader den Automatik-Lader AL 1600?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Alter
    28
    Beiträge
    153

    Re: Ganz neu hier, auf Ideensuche

    Um mich mal selbst zu kommentieren (sonst schweifen wir noch vom Thema ab ^^)

    Zitat Zitat von LinuxFan
    Vielleicht könnt ihr mir erstmal ein paar Hilfen zur Stromversorgung geben?
    1. Wenn ich weiß, wieviel Spannung an die einzelnen Pins des Motherboards angeschlossen werden muss, gibt es Spannungswandler, die mir aus den 12 V der Batterie die nötigen Spannungen erzeugen und welche Probleme (und Gefahren) gibt es bei der Stromversorgung mit der Batterie? Habe hier gelesen, dass bei solchen Bleiakkus ja die Spannung immer niedriger wird und dass es ja auch Probleme mit sog. Tiefentladung gibt.
    Bekomme ich Informationen über die Stromversorgung des Motherboards im Internet? Hoffe doch...

    Zitat Zitat von LinuxFan
    2. Welche Materialien sind zum Bauen des Roboters geeignet? (Holz, Stahl sind ja zu unelegant bzw. schwer)
    Was haben die denn von oap.sourceforge.net verwendet?


    Zitat Zitat von LinuxFan
    6. Was sind Servos???
    Ja?

    Zitat Zitat von LinuxFan
    7. Ich möchte mir, bevor ich mit dem Bauen anfange, einen Konstruktionsplan entwerfen. Wie mache ich das am Besten? Zeichnung oder PC-Programm? (Am liebsten für Linux!)
    Sehr wichtig!

    Jetzt schon mal Danke für die Hilfe!!!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    6.
    Servos sind Getriebemotoren mit eingebauter Steuerelektronik (Motor+Getriebe+Elektronik). Servos sind normalerweise so gebaut, daß sie sich nur um 180 Grad drehen können (z.B. um die Vorderräder eine Modellbau-Autos zu steuern.
    Dazu muss man alle 20ms ein Signal mit der Dauer 1ms (Links), 1.5ms (Mitte) oder 2ms (Rechts) an den Servo geschickt werden. Der Servo verfügt über einen eingebauten Potentiometer, mit dem er die aktuelle Position mit der Position die er laut Impuls haben soll abgleicht.
    Manche bauen auch Ihre Servos um (Servo hacken) um diese als normale Getriebemotoren zu verwenden:
    von http://www.cc86.org/~jens/rob-net/links/servo.html

    Die billigsten Servos die ich bisher gesehen habe liegen bei 4,95 EUR ("Standard-Servo"bei Conrad), was schon sehr günstig ist.

    7. Programm kenne ich keines. Aber selbst wenn Du es am Computer entwirfst, solltest Du vorher ein paar Skizzen auf Papier bringen.

    ----
    zu oap.sourceforge.net weis ich nicht besonders viel, kann aber nicht schaden wenn Du da mal etwas ausführlicher reinschaust.
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Da sich ja nun der Name des Threads geändert hat:

    Selbstzerstörung per Benzintank ???
    Eleganter wäre irgend ein Plastiksprengstoff. Das kann man dann auch elektronisch zünden und läßt sich schon am Roboter anbringen.
    (Bezugsquellen: ????)
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Alter
    28
    Beiträge
    153
    lol
    hab den Titel ja nur geändert, weil er mir so spontan eingefallen ist, und damit mehr Leute auf meine eigentlichen Fragen antworten ^^.

    Empfehlt ihr mir als Ladegerät für den Bleiakku bei www.pollin.de unter STROMVERORGUNG > Ladegeräte > Universal-Lader den Automatik-Lader AL 1600?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Mit solchen Spielchen könntest Du genau das Gegenteil bewirken. [-X
    ----
    Das Ladegerät hört sich ganz gut an (vor allem vom Preis her).
    Ganz unverbindlich: Würde ich einfach testen (für Akkus bis 6Ah)
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •