-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Experimente mit einem Laserscanner

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601

    Experimente mit einem Laserscanner

    Anzeige

    Experimente mit einem Laserscanner

    Ich habe euch hier mal meine Erfahrungen mit einem Modul aus einem Barcodeleser:




    Glücklicherweise bekam ich ein paar Barcodescanner geschenkt, interessant sind unter anderem die Scaneinheiten.Da sich die Treiberplatine direkt auf dem Modul befindet ist das Ansteuern kein großes Problem. Um die Vibration des Spiegels und den Laser braucht man sich nicht zu kümmern.Das Modul braucht nur 5V, hat zwei Leitungen zum aktivieren des Spiegels und Lasers, und zwei Signal-Ausgänge.

    Einmal einen Taktausgang zum anzeigen wie lange die Daten gültig sind, und einen der die Reflexionen anzeigt.




    Die High Signale entsprechen dabei exakt den schwarzen Strichen des Barcodes.




    Das gute an dem Modul ist, das man mit den beiden Potis die Laserbreite (ausschlag des Spiegels) und die Laserstärke einstellen kann. Stellt man dabei den Strahl sehr eng und die Lichtstärke sehr hoch, kommt man locker auf Entfernungen von 2m bei dem das Modul noch Unterschiede erkennt.



    2m entferntes Din A4 Blatt...




    ...wird wunderbar erkannt.





    Genau so gut ist es mit einem Hinderniss. Obwohl hier jetzt die Lampe wegen der guten Reflektion prima geeignet ist.

    Die wichtigste Frage ist natürlich ob man das Modul zur Linien und Hidnernisserkennung für Roboter einsetzen kann. Die Antwort ist ja, allerdings muss man auf ein paar Dinge aufpassen.
    Zum Beispiel die automatische Fehlererkennung. Da das Modul Barcodes erkennen soll, und es dort keine durchgehend dicke Striche gibt, zerlegt es einen dicken Strich automatisch in zwei.
    Angefangen von einem langen Signal und beendet mit einem kurzen.

    Das kann dann so aussehen:







    Beachtet man die Punkte müste sich das Modul wunderbar zum Linien verfolgen einsetzen lassen.


    Natürlich kann man mit dem Laser auch wunderbar spielen:



    Schnell über eine Wand gleiten lassen...



    ...oder in den Wasserdampf eines Wasserkochers leuchten lassen.



    Sehr interessant ist wenn man auf das Modul mit einem Schraubenzieher drauf "klopft/haut" und das dann schnel fotografiert.

    Mechanische Schwingungen des Moduls?

    Mehr Infos gibts wie immer hier:
    http://www.mehto.roboterbastler.de/?...:Scanner_Modul


    Gruß,
    Mehto
    -

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.373
    Es ist interessant, eine etwas komplexere Komponente zu analysieren um eine neue Anwendung dafür zu erschließen.

    Ist die Kombination mit einem Sharp PSD- Triangulationssensor möglich?
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...?p=15807#15807

    Den Laser des Scanners vom Sharp modulieren mit dem Spiegel ablenken und auf den PSD zurückführen?



    Manfred


    Hier ist auch der Aufbau eines Kassenscanners dargestellt, der die Umgebung in unterschiedlichen Richtungen, jeweils 45° gekippt, in mehreren Spuren abscannt. Der ist dann sicher im Strahlengang etwas zu komplex dafür.

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...?p=12272#12272

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Hallo Manf,

    Ist die Kombination mit einem Sharp PSD- Triangulationssensor möglich?
    Den Laser des Scanners vom Sharp modulieren mit dem Spiegel ablenken und auf den PSD zurückführen?
    Warscheinlich nicht, der Laser hat leider eine Wellenläge von 670nm.

    Im Prinzip könnte man den Laser natürlich auch entsprechend modulieren und so ausrichten wie auf deinem Bild, aber dafür würde es doch auch jeder andere Laser (mit der richtigen Wellenlänge) tun, dafür ist doch das Modul viel zu schade?

    Wie meinst du ablenken, würde es nicht schon reichen ihn direkt aus zu richten wie auf deinem Bild?


    Zur Hindernisserkennung eignet sich das Modul direkt leider nur bedingt, da es nicht nach dem Triangulationsverfahren arbeitet, sondern nur nach Helligkeitsunterschied (wie heißt das verfahren?), kann man mit dem Modul nur bestimmen DAS da etwas ist, aber nicht wie weit entfernt.
    Dafür aber in welcher Richtung.


    Da hats ja echt ein paar super interessante Threads hier im RN, weiß gar nicht wann ich mir die alle reinziehen soll....

    Gruß,
    Mehto
    -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...ich bin ja auch sehr angetan davon, wie kompakt die Dinger sind :

    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist Avatar von sast
    Registriert seit
    30.11.2004
    Alter
    47
    Beiträge
    497
    Wo bekommt man denn solche Module her, und was kosten die?

    sast

    雅思特史特芬
    开发及研究

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Das ist sehr interessant. Ich hab um 1 euro einen Hand-Barcode Scanner ersteigert mit Wlan unter der Hoffnung mit dem Wlan Modul etwas anfangen zu können, hab aber keine Infos darüber gefunden. Genau so der ebedded 386er da drin is nicht zum brauchen. Aber jetzt wo ich das hier sehe, glaub ich dass es doch noch Einsatzmöglichkeiten geben wird.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Wo bekommt man denn solche Module her, und was kosten die?
    ...ich könnte mich von ein paar von den Dingern trennen, mail mich mal bei wirklichem Interesse an !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    Hi

    Wieviele so Dinger hast du denn?

    VLG Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...noch etwa 15 Stück.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155

    Hi

    Hi

    Kann man die dir abkaufen??? Ich hatte die Idee meinen Roboter Leuten folgen zu lassen und dann könnte ja man mit nem Scanner die Beine der personen erkennen lassen......wenn die personen sich nach rechts bewegt kommt das signal später und nach links kommt es früher....so kann man auch die richtung bestimmen in die die Person sich bewegt....

    mfg Martin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •