-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ARM7TDMI-S with Epson LCD Controller S1D13A05

  1. #1

    ARM7TDMI-S with Epson LCD Controller S1D13A05

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    kann mir jemand helfen einen ARM7TDMI-S an einen S1D13A05 anzubinden ?

    Ich benutze einen µP mit oben genanntem core. Über den Memory controller sind bereits erfolgreich 16MB DRAM und 16MB Flash (SRAM) angebunden. Der S1D13A05 soll ebenfalls als SRAM an das Memory Interface angebunden werden. Kann mir jemand Tips geben, wie dies realisiert werden kann ? Hat jemand schon mal dies oder ähliches gemacht ? Ich habe versucht das GENERIC #1 interface zu benutzen, bringe jedoch die Kommunikation nicht zu Stande.

    Danke...
    Gruss Ralf

  2. #2
    Vielleicht hilft dir diese Seite weiter.
    http://newsletter.spezial.de/artikel.php?AID=63&TID=607

    Grus Toni

  3. #3
    Hallo

    ich versuche ebenfalls einen ARM7 (LPC2468 von NXP) mit einem Epson S1D13A05 zum Kommunizieren zu bringen.

    Die Seite von SE bezieht sich allerdings auf die Seite Epson<->Display.

    Der Epson hat unter Anderem 2 Generic Interfaces mit folgenden Anschlüssen:

    Generic #1:
    M/R - Memory oder Register beschreiben
    CS - Chip select
    AB[17:1] - Adreßbits 1 bis 17
    DB[15:0] - Datenbits 0 bis 15
    WE0# - Write enable lower Byte
    WE1# - Write enable higher Byte
    RD# - Read command lower Byte
    RD/WR# - Read command higher Byte
    WAIT# - wait signal
    CLKI - Busclock
    RESET# - reset

    Die Wahrheitstabelle für die Ansteuerung:

    WE0# - WE1# - RD0# - RD/WR# - D[15:8] - D[7:0] - Comments
    0 - 0 - 1 - 1 - valid - valid - 16-bit write
    0 - 1 - 1 - 1 - ./. - valid - 8-bit write low byte
    1 - 0 - 1 - 1 - valid - ./. - 8-bit write high byte
    1 - 1 - 0 - 0 - valid - valid - 16-bit read
    1 - 1 - 0 - 1 - ./. - valid - 8-bit read low byte
    1 - 1 - 1 - 0 - valid - ./. - 8-bit read high byte



    Generic #2:
    M/R - Memory oder Register beschreiben
    CS - Chip select
    AB[17:0] - Adreßbits 0 bis 17
    DB[15:0] - Datenbits 0 bis 15
    WE0# - Write enable lower Byte
    WE1# - Write enable higher Byte
    RD# - Read command
    WAIT# - wait signal
    CLKI - Busclock
    RESET# - reset

    Die Wahrheitstabelle für die Ansteuerung:

    WE0# - RD# - WE1# - A0 - D[15:8] - D[7:0] - Comments
    0 - 1 - 0 - 0 - valid - valid - 16-bit write
    0 - 1 - 1 - 0 - ./. - valid - 8-bit write at even address
    0 - 1 - 0 - 1 - valid - ./. - 8-bit write at odd address
    1 - 0 - 0 - 0 - valid - valid - 16-bit read
    1 - 0 - 1 - 0 - ./. - valid - 8-bit read at even address
    1 - 0 - 0 - 1 - valid - ./. - 8-bit read at odd address


    Die Ansteuerung soll 16 bit breit sein und ich möchte das EMC (external memory interface) dafür nutzen.
    Dort habe ich folgende Signale zur Verfügung:

    Shared Signals:
    A[23:0]
    D[31:0]
    WE#

    Static Memory Signals:
    OE#
    BLS[3:0]
    CS[3:0]#

    Dynamic Memory Signals:
    DYCS[3:0]#
    CAS#
    RAS#
    CLKOUT[1:0]
    CKEOUT[3:0]
    DQMOUT[3:0]

    Bisheriger Konfigurationsversuch mit dem Generic #2:

    LPC - Epson
    ---------------------
    OE# - RD#
    WE# - WE0#
    ./. - WE1# (auf 0V)
    GPIO - M/R (manuelle umschaltung register/speicher)
    CS2# - CS# (Speicherbereich ab 0x82000000)
    GPIO - WAIT#
    GPIO - RESET#

    Die Taktung des Epson (CLKI) mache ich über den Ram-Takt CLKOUT1 (ca. 50Mhz)
    Vielen Dank schonmal für eure Bemühungen.

    Gruß
    Marco

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •