-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: RN-MiniControl: 2 Servos, 1 Getriebemotor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12

    RN-MiniControl: 2 Servos, 1 Getriebemotor

    Anzeige

    Hi!

    Wie es der Titel schon vermuten lässt plane ich einen kleinen Robi. Dazu möchte ich das kleine MiniControl benutzen. Jetzt ist mir aber unklar ob und wo ich an der Platine zwei Servos und einen Getriebemotor (3-6V, 0,25A) anschließen kann.

    Oder muss ich 2 Extraplatinen kaufen (Servo- & Montortreiber) ?


    Grüße,
    Firestorm!

  2. #2
    Gast
    Servos kannst du direkt auf JP1, JP2,JP3 aufstecken. Für Motoren kannst du die Zusatzplatine RN-VNH2Dualmotor einfach unten dran stecken. Dann kannst du sogar 2 Motoren bis ca. 10A nutzen. Oder Du schießt ein Zusatz IC L298 an den Wannenstecker CTRL an.

    Gruß Frank

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    Danke!
    Ich werde wohl die L298-Schaltung von Robotikhardware.de bauen. Jetzt stellt sich aber ein ganz anderes Problem: Ich habe eigentlich geplant den 9,6V-Akku zu kaufen. Nur wie kann ich die 9,6V auf eine Spannung von 5V herunterregeln? Ich meine das schaff ich nie im Leben mit nem Widerstand (0,5 A..)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    die Motoren kannst Du direkt mit dieser Spannung betreiben (RN-VNH2..), und die RN-MiniCtrl hat einen Spannungsregler für 5V (2A).

    Welche Servos willst du benutzen ?
    Ich probiere seit gestern Einen Servo mit der RN-MiniCtrl zu betreiben, und dabei die Spannung so stabil zu halten, das der M168 keinen Reset macht !


    Im moment hab ich den C13 gegen eine 47µ getauscht, das war der grösste der da reinpasste den ich hatte.
    Und dann jetzt nochmal einen 4700µ und einen 100n seitdem macht der Controller keine Reset mehr wenn der Servo die Postition Nachregeln (Zittern) muss.
    Die Spannung schwankt aber immer noch um 250mV in der Zeit wenn der Servo regelt, muss jetzt nur noch testen, was der ADC dazu sagt.

    Ich hab die Servos von Robotikhardware.de , und verwende einen Akku-Pack 9,6V.

  5. #5
    Gast
    Versuch doch mal ein Elko direkt vor dem Servo.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    Danke für den Hinweis! Mir is die 5V-Stromquelle in der Beschreibung gar nicht aufgefallen

    Ja die gleichen Servos habe ich auch zuhause liegen. Wär schade wenn das nicht so ohne weiteres klappt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Das klappt schon, evtl. einen Kühlkörper an den 7805, denn wenn die Servos permanent nachregelen, wirds schnell warm.


    Ich hab schon etwas weitergebastelt,
    hab ein Mainboard (eigenbau), auf dem ein Motortreiber sitzt,
    auf dieses wird die RN-MiniCtrl gesteckt, die über die Steckerleiste versorgt wird.
    gleich nach dem Stromschluss (9,6V) hab ich einen 1000µF,
    dann eine Diode vor der RN-Mini, damit sich die Kondensatoren die auf der RN-Mini sind nicht ins Motorboard entladen, da brauchts das erstmal nicht.
    Neben der Stiftleiste, an der 5V und Gnd anliegen, den 100n und den 4700µF.
    Jetzt ist es so, das es knapp 250mV schwankt vor dem 7805,
    auf der 5V Seite schwankts am Oszi nur soviel wie die Linie dick ist, bei 500mV/cm.

    Aber das wichtigste, die Spitzen sind weg, und der M168 macht keinen Reset mehr, wenn ich per Hand am Servo rumdrücke um ihn von der Position wegzubekommen.


    @Frank
    hast du ein Datenblatt zu dem Servo, auf dem steht wieviel A der ziehen kann, denn auf der Seite steht nur das er bis 6V zu betreiben geht, und die Kraft ?

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    Heißt dass das Akkupack liefert keinen konstanten Strom?

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    @linux_80: Datenblatt hab ich dazu leider keins. Aber ist halt Standardservo mit angegebener Kraft von 35 Ncm

    @fiRest0rM: Doch doch, das Akku liefert schon genügend Power, es geht nur um den Spannungsregler.. Es ist halt nur so das Servos recht ruckartig hohe Ströme benötigen. Daher kann es schon probematisch werden wenn Servo und Microcontroller den gleichen Spannungsregler nutzen.
    Man kann sich mit größeren Elko, am besten auch hinter Spannungsregler oder noch besser mit zweiten Spannungsregler nur für die Servos helfen.

    Um das Akku aufzuladen ist ein Modellbauladegerät oder Universallader zu empfehlen. Es gibt bei Conrad oder ELV zahlreiche Varianten die für 9,6V Akkus (8 Zellen) geeignet sind. Von Billiglösungen ab ca. 15 Euro bis zu Luxusgeräten von 200 Euro. Eigenbauschaltungen sind auch denkbar.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2005
    Beiträge
    12
    Hi!

    Ähh, wenn ich ein fertig aufgebautes MiniCtrl kaufe kann ich ja schlecht irgendwie an der Platine rumfummeln. hmm

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •