-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Was taugt die Proxon Dekupiersäge?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.11.2003
    Beiträge
    38

    Was taugt die Proxon Dekupiersäge?

    Anzeige

    Benutzt einer von euch die kleine Proxon Dekupiersäge? Eignet sich diese auch für 5mm Kunststoffplatten?
    Oder sind die hier besser?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...900736479&rd=1

    Mfg
    Achim

  2. #2
    Gast
    Schau mal hier:
    http://www.ciao.com/Proxxon_Dekupier...__Test_2394223

    Ob die ebay Geräte besser sind weiß ich nicht

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    ich habe ein proxon und bin sehr zufrieden damit.
    wenn du mit anschläge arbeitest kannst du da echt gute ergebnisse erzielen.

    bei kunststoff besteht die gefahr, das er schmilzt. ist mir leider schon passiert.

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.955
    Blog-Einträge
    1
    Ich dachte immer der Vorteil dieser Sägenart wäre das man auch freihändig Kurven sägen kann. Wenn man nur mit Anschlag gerade sägen kann, könnte man ja auch eine kleine Minikreissäge nehmen.

  5. #5
    Gast
    Ich dachte immer der Vorteil dieser Sägenart wäre das man auch freihändig Kurven sägen kann. Wenn man nur mit Anschlag gerade sägen kann, könnte man ja auch eine kleine Minikreissäge nehmen.
    Man könnte auch sagen, gerade weil man im Gegensatz zu einer Kreissäge mit einer Dekupiersäge auch Kurven und Rundungen sägen kann, lassen sich bei geraden Schnitten nur mit Anschlag saubere Ergebnisse erzielen.

    Mit einer Laubsäge erzielt man bei langen geraden Schnitten ja auch keine so guten Ergebnisse wie z.B. mit einer Fuchsschwanz-Säge.
    Bei Kurven und Rundungen ist es allerdings genau umgekehrt.

    Ich vermute was nux meint ist einfach, dass man mit der Dekupiersäge obwohl sie eigentlich nicht für gerade Schnitte geschaffen ist trotzdem gute Ergebnisse erzielt, wenn man einen Anschlag benutzt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    erfasst, habe mich da wohl ein bischen undeutlich ausgedrückt. sorry.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.06.2004
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    28
    HALLO FÜR DIE PROXXON DEKU GIBT ES AUSSERDEM EIN KÜHLSCHMIERSYSTEM WENN MAN DANN AUCH NOCH DAS RICHTIGE BLATT GENOMMEN HAT (GROBSTE ZAHNUNG) KANN EIGENTLICH NIX MEHR SCHIEF GEHEN

  8. #8
    Gast
    Bei der großen Proxxon ist nur blöd das Staubsaueranschluss nach hinten geführt wird. Oft läßt sich dann Staubsauger nicht anschließen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    275
    Hi!
    Ich besitze auch die Proxxon Dekupiersäge.
    Wie bekommt ihr mit dem Anschlag gerade Schnitte hin?
    Versuche gerade eine 0.8mm starke AluPlatte zu sägen.
    Nutze ein sehr feines Sägeblatt und hohe Geschwindigkeit.
    Auch bei sehr sehr geringen Vortrieb gelingen mir keine geraden Schnitte....

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.955
    Blog-Einträge
    1
    Völlig gerade Schnitte sind bei Alu mit der Proxxon Dekupiersäge kaum machbar. Je dicker das Material desto schwieriger.
    Recht gut und nahezu gerade läßt sich jedoch Kunststoff wie z.B. Acrylglas schneiden. Wenn man langsam schneidet ergeben sich auch bei dickeren Platten recht gerade Schnitte.
    Gerader wird´s wohl nur mit einer kleinen Kreissäge klappen. Notfalls hilft auch Stichsäge, ist nur nicht so bequem wie Dekupiersäge.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •