-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Asuro Laserkoordination

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    113

    Asuro Laserkoordination

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe mir für den Asuro (den ich am Montag bauen werde ) eine Methorde ausgedacht, wie er sich in einem Raum zurechtfinden könnte:

    An der "Base" wird ein Laserpointer hingestellt welcher auf die höhe der Helligkeitssensoren vom Asuro ausgerichtet ist, am besten ein Linienlaser, wie z.B. dieser hier: http://www.laserfuchs.de/lasershop/product_info.php/products_id/35/cPath/15/linienlaser/linienlaser-rot-650nm-5mw---lfl650-5-12(9x20).html

    Nun fährt der Asuro los, und sollte zwischen base und roboter sichtverbindung bestehen, kann der Roboter mit einer Simplen drehung herausfinden, in welcher richtung die base ist. Soll er nun zurück zur base, dreht er sich, bis die Fototransistoren den Laser registrieren (das dürfte doch gehen, das licht ist doch stärker als Tageslicht?) und folgt in richtung des lasers. Da der Strahl wie ien Dreieck aufgebaut ist, wird der asuro mit der richtigen Programmierung an der base ankommen.

    Mit Punkt Lasern gäbe es sicherlich auch viele möglich keiten, dem Roboter seine Position mitzuteilen. Ich denke es wäre sehr interessant damit etwas zu experimentieren, da ich noch nie einen solchen vorschlag gesehen habe!

    Was haltet ihr davon? Meint ihr dieses System könnte erfolg haben?

    MfG euer

    wanderer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Also ich seh das Problem so, dass du ganz sicher das Licht erkennen musst.

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein Fokusierter Strahl von UV Licht, der vielleicht auch noch irgendwie moduliert ist, vom Roboter klarer erkannt werden kann.

    In diesem Fall könntest du dir mal die Abstandserkennung per IR angucken. Die müsstest du über die Suchfunktion hier im Forum finden müssen.

    Beim Laser ist denke ich wirklich das Problem, ihn genau zu identifizieren und 2. festzustellen wenn du ihn verlierst ob du nach Rechts oder Links abgeschweift bist. Deswegen ist der Linienverfolger ja auch mit 2 Dioden realisiert. Für einen Laserpunkt wären die beiden am Asuro wahrscheinlich viel zu weit auseinander, denke cih.

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.06.2006
    Alter
    26
    Beiträge
    113
    Man könnte aber das doch ausprobieren. Man lässt ihn einmal schwenken, dann weiss er wie/wo der laser ist. Es gibt ja auch UV Laser. Ich werde es am Montag auf jedenfall mal probieren, da ich es alleine für Projekttage bei uns in der schule zusammenbauen und programmieren muss, und ich aufjedenfall was tolles präsentieren möchte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •