-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kommunikation zwischen PC und BOT

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Herzberg am Harz
    Alter
    30
    Beiträge
    7

    Kommunikation zwischen PC und BOT

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe vor mir auf langfristige Sicht auch einen Bot zu bauen. Dieser sollte mit einem Laptop ausgestattet sein. Auf diesem Laptop läuft dann halt ein Programm unter Linux, welches sich um die Kontrolle des Bots kümmert. Desweiteren soll per WLAN eine Verbindung zu anderen PCs möglich gemacht werden! Der Bot soll dann erstmal nur Hindernisse erkennen können und diesen ausweichen!

    Ja ich weiß solche vorstellungen hatten schon viele, die noch keine Ahnung von der ganzen Materie hatten. Nun ich hab auch keine Ahnung von Robotern. Lediglich hab ich Erfahrungen mit kleinen Elektrischen Schaltungen und Programmierung hauptsächlich in C++ (keine Systemnahe).


    Aber die Sache mit dem Roboter steht noch in den Sternen! Ich will jetzt erstmal Einblicke in die ganze Sache bekommen, und mit meinem PC elektrische Schaltungen steuern, dass heißt:

    Ich habe meinen PC mit Gentoo-Linux, auf diesem möchte ich ein C++ Programm schreiben, welches LEDs, Motoren, oder sowas steuert und Sensoren einließt!
    Das ganze sollte digital geschehen, also vom PC sezte ich in ein Bit auf der Schaltung, so dass eine best. LED leuchtet. Desweiteren soll der PC die Bits des Sensors einlesen. Das ganze will ich Ditigal per Bits machen, so dass eine modifizierung sehr leicht realisierbar ist! Kurz gesagt: Ich will eine Universalplatine, an die ich Sensoren und Bauteile anschließen kann, und diese vom PC aus steuern und Kontrollieren kann. Also eine Simple konfigurierbare digitale Input-Output-Schaltung!

    Dabei hab ich jedoch einige Fragen:
    1.) Wie kann ich eine solche Platine bauen? Kennt jemand nen How-To dazu?
    2.) Wie spreche ich die dann über Linux an?
    3.) Welche Verbindung zum PC nehme ich? Parallel, Seriel, oder USB?
    4.) Wenn ich Elektrische Verrbaucher anschließe, wie versorge ich die mit Strom? Mit Relais oder per Transistor Verstärkung? Der STrom aus dem PC wird nicht reichen!
    5.) Wie viele Bits könnte ich durch so eine Schaltung steuern bzw überwachen?

    Vielen Dank für eure Hilfe, ich weiß das sowas hier bestimmt schonmal gefragt wurde, habe aber nichts passendes gefunden! Meißtens gingen die Themen über VB, aber ich würde das ganze halt lieber über C++ erledigen!

    Ich hoffe ich habe jetzt alles wichtige hier im Thread geschrieben, mit freundlichen Grüßen

    corpse

  2. #2
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hatte für meinen Roboterarm mal ne Platine die es mir erlaubt hat über QBasic (ist schon viele Jahre her) vom Computer aus 10 Servos zu steuern. Aber die hatte soweit ich weis keine Input Lines. War über ne Serielle Leitung.

    Denke mit Serieller Leitung wirst du am besten hinkommen. Nur das Problem ist warscheinlich. Das du die vielen Eingänge irgendwie über eine Seriele Leitung bringen musst. Sprich den Datenstrom erst mal in Seriell umwandeln.

    Für diese Lösungen gibts ne Menge Chips und Platinen (kenn ich mich aber nicht aus).

    Mal ne andere Frage, was soll den der Roboter alles können am Ende? Für reine Kollisionsabfrage brauch ich nämlich noch nicht mal irgend eine Programmierung. Selbst für den Bereich sehr viel mehr, denk ich, dass du ohne Laptop auch noch hinkommst. Ich find die Dinger halt nicht ganz leicht und so 2-4kg Nutzlast durch die Gegend zu fahren ist mechanisch recht aufwendig.

    Selbst für W-Lan Steuerung gibt es im Forum bereits einen Bot der sowas kann. (Weis leider nimmer von wem, war aber ne Techniker Arbeit) Der kommt auch ohne Laptop aus.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Herzberg am Harz
    Alter
    30
    Beiträge
    7
    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Für diese Lösungen gibts ne Menge Chips und Platinen (kenn ich mich aber nicht aus).
    Hab da ja auch schon von gehört, weiß aber nicht wo ich sowas finde! Hab mir mal das BlinkenLEDs Projekt angeguckt, an sowas dachte ich da, nur das es dazu noch den Input gibt!

    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Mal ne andere Frage, was soll den der Roboter alles können am Ende? Für reine Kollisionsabfrage brauch ich nämlich noch nicht mal irgend eine Programmierung. Selbst für den Bereich sehr viel mehr, denk ich, dass du ohne Laptop auch noch hinkommst. Ich find die Dinger halt nicht ganz leicht und so 2-4kg Nutzlast durch die Gegend zu fahren ist mechanisch recht aufwendig.
    Ich weiß, das ich das ganze auch mit MCs realisieren könnte, jedoch hab ich mit den Dingern keinerlei Erfahrung, auf wenn MCs eine interessante Sache sind, wär es auch eine sehr teure Angelegenheit, denn um die MCs zu programmieren brauch man weitere Hardware usw...
    Was mein Roboter alles können soll ist am Anfang wie bereits erwähnt erstmal nur die Hinderniss erkennung und ausweichung, danach dann automatische wegfindung in Verbindung mit Speicherung derr Umgebung, das heißt der Bot berechnet wege, die er noch garnicht sieht. Dazu würde eine HDD benötigt, was mit Laptop mit sicherheit einfacher wäre als mit MC!

    Zitat Zitat von HannoHupmann
    Selbst für W-Lan Steuerung gibt es im Forum bereits einen Bot der sowas kann. (Weis leider nimmer von wem, war aber ne Techniker Arbeit) Der kommt auch ohne Laptop aus.
    Hab auch auch schon gesehen, fand ich auch sehr interessant, jedoch sollte mein Bot ausbaufähig sein, und das lässt sich per Laptop leichter realisieren! Die Idee hatte ich aber auch schon, den Bot mit W-Lan auszurüsten (ohne Laptop), und das ganze "Gehorn" des Bots dann auf einem externen PC laufen zu lassen, aber das ist ja irgentwie geschummelt!

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Herzberg am Harz
    Alter
    30
    Beiträge
    7
    Hab jetzt mal was gefunden, was so in etwa meinen Vorstellungen entspricht:

    www.conrad.de ArtikelNr.: 191084-99

    Ist mir nur ein wenig teuer! Und mir fehlt die Unterstüzung für Linux, klar ich weiß das ich da mit Linux auch dran kommen würde, nur wie???

    Kennt nich jemand von so etwas eine Schlatung, mit Linux-Anleitung??

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    6
    Habe auch sowas ähnliches vor wie du. Ich habe vor das rnbfra bord für die motorsteuerung und infrarot Sensoren zu nehmen und oben drauf nen notebook mit 1 vielleicht auch zwei kameras. alles leuft übers notebook dem rnbfra soll nur gesagt werden wie schnell man sich bewegen soll und es nach abständen zu hindernissen / odometrie abfragen. Also alles so in richtung visuell basierte Regelung. überlege nur noch wie man die verbindung zwischen notebook und bord am besten löst.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Ist da das RNbfra nicht ein kleines bisschen oversized
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    6
    das ganze wiegt ja schon ein wenig und am RNbfra kann ich ja grösse motoren anschliesen. Und es kann ja sein das man ja noch ein paar manipulatoren hinzufügen möchte. auserdem hab ich nix anderes habe mir das RNbfra geholt das es am meisten konnte habe ja so von der elektronik nicht die ahnung bin informatiker

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Naja, damit steht dir wenigstens einiges offen...
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  9. #9

    Wie wäre es mit I2C???

    Hi, ich baue mir gerade ein mechanisches Schachbrett und will die Sensoren sowie die Steuerung der Motoren einfach einem atmel Mega 32 überlassen und die ganze denkarbeit dann dem Computer. Dachte mir ich verbinde den Computer und den Atmel einfach über die I2C Schnittstelle. Was haltet ihr davon???

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Hier läuft gerade ein Roboternetz-Software-Projekt was man bei obigen Überlegungen kennen sollte:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0
    Zum Thema I/O-Board:
    Das RNBFRA oder ähnliche sind ja, wenn man will, ein I/O-Board, angesteuert über Die Serielle Schnittstelle, haben aber den Vorteil auch noch eigenständig zu arbeiten. Ein "dummes" I/O-Board wäre da in meinen Augen rausgeschmissenes Geld.

    Netter Gruß
    Die ersten zehn Millionen Jahre waren die schlimmsten. Und die zweiten Zehn Millionen Jahre, die waren auch die schlimmsten.url

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •