-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Signalton erzeugen

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47

    Signalton erzeugen

    Anzeige

    Hallo,

    ich würde gerne eine einfache Schaltung aufbauen mit der ich einen Signalton erzeuge. Habe mit dem NE555 eine Schaltung aufgebaut, aber dadurch bekomme ich am Lautsprecher nur ein periodisches Knacken. Wohl durch das Rechtecksignal. Ich möchte aber gerne mehr einen kurzen Piepton. Ihr braucht bei eueren Vorschlägen nicht von meiner Schaltung auszugehen. Das war nur so eine Idee.

    Danke Gruß Christian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Dann musst Du die Frequenz höher machen! Welche Werte für die Widerstände von Plus nach Pin 7, Pin 7 nach Pin 2+6 und was für einen Kondensator von Pin 2+6 nach Masse hast Du verbaut?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.04.2006
    Beiträge
    26
    Es gibt fertige Summer zu kaufen. Spannung anschließen fertig.
    Mit dem NE555 müsste es aber auch gehen. Liegt die Frequenz im hörbaren bereich? Vielleicht reicht auch die Leistung des NE555 nicht aus um den Lautsprecher zu betreiben.
    Am Rechtecksignal liegt es nicht. Ich habe schonmal selbt mit einer astabielen Kippstufe Rechtecksignale auf die Hörmuschel eines alten Telefons gegeben und einen sauberen Pfeifton bekommen.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    Von Plus auf 7 sind es 6,8K und von 7 auf 2 und 6 sind es 4,7K und ein Poti mit 100K. Von da auf Masse sind es 10u.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    Hab den Kondensator jetzt mit 500n neu dimensioniert. Hab jetzt nen hohen Ton. Auch wenn er scheuslich klingt *g*.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    Hat jemand vl noch nie Idee wei ich das ganze anders machen könnte. ich hätte gerne ein ton fürs auto für die ZV. bzw Funkvernbedinung. Welches beim zuschliessen kommt. am besten beim aufmachen einmal und beim zuschlieesn zweimal. gibts da noch ne andere möglcihketi als mit einem mikrocontroller?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Schreib mal langsamer, erhöht die Lesbarkeit! Klar gibt es Möglichkeiten ohne Controller, nur sehe ich da das Problem, dass es ein ziemliches Gewusel aus Logik-ICs wird, je weniger Erfahrung im Entwurf von Logikschaltungen vorliegt, desto frustrierender und aufwändiger wird es vermutlich. Ein Logik-Akrobat wird das wohl mit 3-4 CMOS-ICs hinbekommen, aber in Anbetracht dessen, dass noch ausgewertet werden muss, was da so an Steuersignalen von der ZV kommen, ggf mit Plausibilitätsprüfung, dann die Abfolge und ein halbwegs sauberer Ton hingebastelt werden soll, würde ich meinen, billiger als mit einem ATtiny oder so wird es kaum gehen. Werden nicht normalerweise die Hupen ("Signalhorn" ) angesteuert, natürlich nur gaaaanz kurz? Ich höre zwar ab und zu mal Autos rumgrunzen, wenn der Besitzer aus gehöriger Entfernung lässig mit dem Schlüssel wedelt, aber mangels Interesse habe ich noch nicht recherchiert, wo dieses Getröte herkommt.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.05.2006
    Ort
    nähe Würzburg
    Alter
    34
    Beiträge
    47
    also normalerweise gibt es da extra Module zum einbauen mit eingebauten Lautsprecher. die kosten so um die 60 Euro. also dann steht die Entscheidung fest dass ich einen atmel nehme. was wäre denn mit einem ATiny alles möglich? habe auf mikrocontroller.net gelesen das man damit evtl auch waves abspielen könne?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Klar, kann man. Ich brauchte für einen Telefonanlagen-Zusatz mal einen Signalton. Der 90S2313 war pinmäßig voll ausgelastet und dann musste ich feststellen, dass die Oberwellen meines Rechteck-Getrötes auch nach zwei Tiefpässen noch die DTMF-Erkennung unzuverlässig gemacht haben. Daher habe ich dann die bestehende Schaltung noch um einen PWM-Sinusgenerator ergänzt, da hat dann einer der Tiefpässe locker für einen halbwegs wohlklingenden Sinuston gereicht, Klirr irgendwo <<5%. Das Prinzip: einen der PWM-Generatoren auf eine PWM-Frequenz programmieren, die der Abtastfrequenz der Sinus- oder Wave-Daten entspricht, Werte berechnen/aus Tabelle lesen/von externem Speicher holen und als PWM-Wert ins dazugehörige Register schreiben. Gibt auch eine AppNote bei Atmel dafür, vielleicht solltest Du da mal gucken.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Die einfachste Lösung ist ein Piezo-Summer z.B. PEB 312 (Reichelt, 1,95€).

    MfG
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •