-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: in-system-programmer

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    34

    in-system-programmer

    Anzeige

    hallo,

    ich wollte fragen, ob, um wie in diesem tutorial: http://www.mikrocontroller.net/tutorial/equipment beschrieben den atmega8 zu programmieren, man diesen ISP-Programmieradapter hiervon: http://rumil.de/hardware/avrisp.html nachbauen muss, damit es funktioniert, oder ob es reicht wenn man dies hier baut:

    Gruß Srocke

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Trimmis
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Nein es wird nicht genügen, einfach die Pins miteinander zu Verbinden. Der Aufbau aus deinem zweiten Link muss schon sein.

    Vom Gegenteil lass ich mich aber gerne überzeugen
    Und sie dreht sich doch...
    http://www.muasch.com
    http://robotik.muasch.com

    Definitiv kein Bascom-User

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Du kannst entweder den Schaltplan den du direkt eingefügt hast nachbauen und dann den Mega8 flashen. Oder nimmst du etwas aufwendigere aber auch für die Hardware sichere Variante aus dem Link von rumil.de

    Also es reich den gezeigten zu nehmen. Allerdings kann durch fehlbeschaltung die Schnittstelle deines PC zerstört werden. Und bedenke, das es nicht mehr wie früher ist, wo man nur die Karten austauschen musste.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    34
    danke für die schnelle antwort!

    Gruß
    Srocke

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Zitat Zitat von bekoeppel
    Nein es wird nicht genügen, einfach die Pins miteinander zu Verbinden. Der Aufbau aus deinem zweiten Link muss schon sein.

    Vom Gegenteil lass ich mich aber gerne überzeugen
    Also mein Programmer funktioniert in der minimal beschaltung, allerdings nur mit yaap.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    ich kann mich da auch nur den erfahrungen von Madgyver anschließen. Mein ISP is auch nur die Minimalvariante, aber funzt einwandfrei!

    ich bin aus zwei einfachen gründen noch nicht auf die variante mit dem 74HCT244 umgestiegen

    1. ich vergesse immer das ding mitzubestellen wenn ich grad bei Reichelt bestell
    2. ich benutze einen ISP mit lediglich 5 pins (SCK, MISO, MOSI, Reset, GND). stecker is eine einfache 2x3 stecker/buchsenleiste wo ein Pin fehlt bzw. zugeklebt ist zwecks verpolsicherung. für einen VCC müste ich eine zusätzliche leitung ziehen und das erfordert dann einen anderen stecker. oder weiss jemand, ob der LPT port eine VCC (egal welche spannung) leitung hat?


    MfG

    Schoko
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    oder weiss jemand, ob der LPT port eine VCC (egal welche spannung) leitung hat?
    Hat er nicht. Man könnte höchstens eine Leitung zusätzlich einschalten um von dort Spannung zu bekommen. Aber dann ist es nicht sicher, das sie durch das Programm zum flashen nicht wieder ausgeschaltet wird.
    Außerdem ist die Strombelatbarkeit begrenzt.
    Wenn das programmierte System dann auf einmal anläuft reicht der Strom evtl nicht.

    Kurz gesagt: Der Aufwand lohnt nicht.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Trimmis
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Naja das ISP-Problem ist für den Moment für mich ausm Weg, weil ich jetzt grad den USB-Programmer erhalten habe.

    Ist ganz schön komfortabel

    lg
    Und sie dreht sich doch...
    http://www.muasch.com
    http://robotik.muasch.com

    Definitiv kein Bascom-User

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    Zitat Zitat von Marco78
    oder weiss jemand, ob der LPT port eine VCC (egal welche spannung) leitung hat?
    Hat er nicht. Man könnte höchstens eine Leitung zusätzlich einschalten um von dort Spannung zu bekommen. Aber dann ist es nicht sicher, das sie durch das Programm zum flashen nicht wieder ausgeschaltet wird.
    Außerdem ist die Strombelatbarkeit begrenzt.
    Wenn das programmierte System dann auf einmal anläuft reicht der Strom evtl nicht.

    Kurz gesagt: Der Aufwand lohnt nicht.
    die spannung aus dem LPT soll ja nur den 74HCT244 mit strom versorgen (mein UART modul mit MAX232 bekommt seine versorgungsspannung auch direkt aus der COM-schnittstelle, sodass ich nur GND, RX und TX an den µC hinführen muss)... aber da das der LPT sowieso nicht hat, is die sache für mich schon gestorben.. schade eigentlich

    MfG

    Schoko
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    aber da das der LPT sowieso nicht hat,
    Mir war beim schreiben schon so, als ob ich wüsste, wo ich das Programm gesehen habe.
    http://www.rowalt.de/mc/avr/toolsd.htm Und dort AVRPower.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •