-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: US-Sensor (SRF05) an RBNFRA v1.22 verwenden

  1. #1

    US-Sensor (SRF05) an RBNFRA v1.22 verwenden

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo

    Hab mal ne Frage zum RBNFRAv1.22 Board, kann man überhaupt einen US-Sensor (SRF05) hier anschliessen ?

    Meine Vorstellung ist es diesen an den Eingangsport (Port1-2) anzuschliessen, damit ich die Ein-PIN-Option des Sensor nutzen kann (falls ihr wisst was ich meine) siehe Link:

    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=133

    Und wie kann ich das Programmtechnisch mit Bascom lösen (Zeitmessung)?

    Schon mal im voraus Besten Dank für eure Hilfe.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    hallo!

    is doch ganz einfach. das RNBFRA hat ja sensor ein/ausgänge, also kannste da wunderbar direkt auf die ports zugreifen.

    mit Bascom sieht das ganze auch sehr einfach aus:

    Code:
     $crystal = 10000000          '10Mhz
     config pinb.1 = output        ' freier port eben als output
     config Timer1 = Timer, Prescale = 256     'bei 10Mhz wird timer1 alle 0,8µS um 1 erhöht
     On Timer1 Kein signal        'wenn timer 1 bis 65355 hochgelaufen ist (nach 52ms), dann zu sub kein signal springen.
    enable interrupts
    
    timer1 = 0       'timer wieder auf null setzten
    set portb.1        'signal senden
    waitus 15          ' kurz warten
    reset portb.1 
       
    config pinb.1 = input    'jetzt pinb.1 auf input setzen
    bitwait pinb.1, set        ' warten bis high signal vom emofänger kommt
    enable timer1             'timer einschalten
    bitwait pinb.1, reset     'warten bis low signal vom empfänger kommt
    disable timer1             ' timer ausschalten
    zeit = timer1 *1,25      ' zweit in µS umrechnen und dann eben irgendwie weiterverwursten....
    feddig....

    beim label kein signal kannste ja irgendwas reinschreiben, dass er eben aufhört....

    wenn du jetzt ein 8Mhz quartz benutzt, tickt timer1 in ganzen µS hoch, bei 16Mhz eben halbe µS.. musste am schluss eben entsprechend umrechnen
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

  3. #3
    Besten Dank für die schnelle Antwort.

    Hab trotzdem noch ein Problem hinsichtlich des Ansprenchens der Eingangsports.
    Kann mir einer sagen wie ich z.B. nur den Port1-2 anspreche ?
    Oder Frage an "Schokohoernl" , welcher ist pinb.1 (laut dem Prog.) direkt auf dem Board, Port1-2 ?

    Entschuldige die blöde Frage, bin noch nicht ganz dahintergestiegen (Programmiertechnisch)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    hi!

    also wenn ich das im schaltplan des RBNFRA richtig gesehen hab, dann ist port 1-2 nur über den PDC2 ansprechbar, der am I²C hängt.. also kannste das für deinen ultraschallempfänger knicken....
    auf dem board gibt es ein 4-poligen anschluss für nen drehgeber... den könnte man dazu "missbrauchen", denn dieser bietet GND, VCC und zwei ports vom microcontroller (PortD 2 + PortD 3).
    da wir ja jetzt sowieso 2 ports zur verfügung haben, könnte man damit die "simplere" variante benutzen, in dem man nen eingangspin beim ultarschallmodul hat und einen ausgangspin.... wär vermutlich etwas einfacherer, aber nicht wesentlich.

    Portd.1 geht laut datenblatt an Pin1 von JP3... für was der gut is weiss ich auch nicht.... aber bedienungsanleitung rulezZ
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    Ports am RNBFRA 1.22

    Hallo storm-79,

    du must erst 'mal klar kriegen, was es mit den Ports auf dem RNBFRA auf sich hat.
    Die Anschlüsse Aport1..8 und Port1..8 sind über die Portexpander PCF8574 erreichbar, in Bascom also mit I2C-Befehlen. Siehe in den Demos zur Platine! Diese Ports sind am Rand der Platine über die 5-poligen Stecker zu erreichen.
    Die Ports des Atmega32 (Porta.0..7, Portb.0..7, Portc.0..7, Portd.0..7) sind am 50-poligen Stecker herausgeführt. Beispiel: Portc.0 liegt an Pin 5 des Steckers.
    Aber nicht alle Ports des Atmega sind zu nutzen, weil sie intern genutzt werden. Welche das sind, hängt von der Betriebsart (Getriebemotoren oder Schrittmotoren) ab.

    Gruß Dirk

  6. #6

    gleiche Problem

    Hey,

    ich möchte das hier schon diskutierte Problem gerne aufgreifen und fragen ob es nun möglich ist den SRF05 and dem RNBFRA anzuschließen.
    Also über die Ports 1-2.

    ein kleines Bascom bsp würde mit auch helfen. Bis jetzt kenne ich nur das vom RN-Minicontrol
    ich wei0ß aber nicht was ich konkret ändern muss, damit die entfernungsmessung auf meinem board läuft ?

    Lg
    Ehrenbe4

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •