-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Serielle Daten per Funk übertragen

  1. #1
    SimonWaloschek
    Gast

    Serielle Daten per Funk übertragen

    Anzeige

    Moin erstmal.
    Ich habe mich eine Weile mit dem Bauen eines Roboters beschäftigt. Im Prinzip ist er jetzt auch fertig, allerdings soll das Teil über Funk gesteuert werden damit ich auch einen gewissen Aktionsradius habe. Zur Zeit läuft das über ein Kabel am COM-Port, also seriell.

    Weiß vielleicht jemand, wie man serielle Daten am einfachsten überträgt? Ich verzweifle langsam und bin drauf und dran mein Werk in die Tonne zu drücken...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Du könntest dir einen Tranceiver (z.B. den ADDlink von Conrad) kaufen.

    Hier im Forum gibt es einen Thread dazu. Du musst einfach mal bei elektronik suchen.
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    50
    Beiträge
    247
    Hallo Simon

    Doppelpostings in verschiedenen Foren gilt als unhöflich. Du hast doch
    mehr wie eine sinnvolle Antwort bekommen.

    MFG
    Dieter

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Ich wüßte aber auch ganz gerne, wie das geht. Bei mir ist nämlich das gleiche Problem: Der Ausgangspegel beim Empfänger soll genau so sein, wie die der beim COM-Port.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Um den Pegel von TTL nach RS232 anzugleichen, muss man Schnittstellenbausteine wie den MAX232(oder HIN232 oder was auch immer) benutzen.
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  6. #6
    Gast
    Du könntest das Signal Modulieren und mit einem Träger (dessen f zb 433mhz, die freigegeben ist) übertragen. Am Empfänger dann de-modulieren

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Ok, ich nem die Addlink-Teile. Aber wie passe ich den Pegel denn jetzt genau an? Auf dem Gebiet bin ich ein n00b. Außerdem gibt es mehrere MAX232-Bausteine. Welchen sollte ich nehmen?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Nimm einfach einen MAX232N.
    Warum bin ich eigentlich als Gast im vorletzten Post angezeigt, aber wenn ich draufklick, stehen meine userinfos da?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Und dann? Kann der Addlink-Sender am PC die Signale einfach so annehmen, wie sie dort rauskommen (sprich -15 bis +15 V)? Und wie kommen die dann aus dem Empfänger raus? Wo muss dieser MAX232N hin? Verdammt, ich bin dumm...........

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Sorry, wird mal ein Doppelpost:

    Ich versuch das ganze mal einfacher zu erklären: Ich will das Kabel zwischen PC und Roboter einfach durch Funk ersetzen. Pegel etc. müssen genau so sein, als wenn dort ein Kabel wär.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •