-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Dewey , als Nachbau geplant

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.05.2006
    Ort
    NRW
    Alter
    54
    Beiträge
    1

    Dewey , als Nachbau geplant

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    Ich habe eine ungewöhnliche Idee für ein neues Projekt. Ich denke viele von euch werden den Film „Lautlos im Weltraum“ kennen. Und die süßen Roboter in diesem Film. Wer den Film nicht kennt, kann unten ein Bild von den Robotern sehen.

    Ich plane nun, Dewey (Robot Nr. 1), nach zubauen. Wie komme ich nun gerade darauf ?
    Ganz einfach als ich vor ca. 20 Jahren den Film zum ersten mal mit meiner Frau gemeinsam gesehen habe, fand meine Frau den kleinen Dewey so süß als er mit einen seiner Füße tapsend darum stand. Meine Frau meinte so einen will sie auch haben. Nun ja, seit dem habe ich ein Problem *g* , ich „muß“ meiner Frau den kleinen Dewey bauen.

    Also bisher habe ich mal eine grobe Zeichnung erstellt wie er aussehen soll. Die Bilder, auch mit den Maßen sind unten zusehen. Da ich vor habe, ihn in etwa in der original Filmgröße nach zubauen ergeben sich besondere Anforderungen.
    1. Ist das Gewicht und die Größe eine Herausforderung.
    2. Es wird ein Laufroboter.
    3. Die weit auseinander liegenden Beine.
    4. Der ungünstige Schwerpunkt.
    5. Im Film sitzen Menschen ohne Beine bzw. ohne Unterkörper in den Bots. Da diese es aber schaffen auf Händen zu laufen, sollte es auch möglich sein das in etwa nachzubilden.
    6. Großer Akku erforderlich.

    Ich plane das ganze aus Aluminiumwinkel (ca. 20x20mm) zubauen, ein großer Rahmen als Körper und die Beine aus selbst gekanteten Alublechen.
    Ich rechne mit einem Gewicht von 3-5 Kg.
    Als Antriebe für die Beine dachte ich an Scheibenwischermotoren.
    Er soll auch einen Arm bekommen (wie im original), aber den plane ich später ein.
    Als erstes möchte ich die Mechanik bauen und die Motoren so ansteuern das vorgegebene Laufsequenzen ablaufen. Später soll er natürlich autonom laufen können.
    Als Controller denke ich an „RN-Control 1.4 Mega32“, die Motoren über Motorentreiber, die über einen I2C Bus gesteuert werden. Positonsabfragen über Potis oder Lichtschranken.

    Zu den Bildern:
    Die Löcher in den Beinen sollen die Drehpunkte darstellen.
    Die Füße werden sicherlich größer werden müssen.
    Die verschiedenen Stellungen sollen nur die Bewegungsmöglichenkeiten andeuten.

    Schaut euch das ganze mal an.
    Ich wäre für Tips sehr dankbar, insbesondere zu Erfahrungen mit den Scheibenwischermotoren. Ich bin mir nicht sicher ob die es schaffen bei dem Gewicht. Weis jemand wie schwer die Dinger so sind und was für ein Drehmoment diese ca. haben?
    Was meint ihr, komme ich mit dem Controller aus, da ich ja mehr als 10 Motoren ansteuern muß und das ja nicht direkt an dem Controller möglich ist. Deswegen die Idee die Treiberstufen über I2C zu steuern. Oder wäre das eventuell zu langsam über I2C ? (Zeitkritisch wegen Laufroboter) ?

    Sagt mit mal eure Meinung dazu.

    Gruß Author
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lautlos_im_weltraum.jpg   bot-4.jpg   bot-6.jpg   bot-3.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    Hallo!

    Finde das projekt echt klasse, aber sehr schwierig...
    besonders das mit dem laufen. mit so kleinen beinchen geht das auf 2 beinen sicherlich nicht. du hast beim 2 beinigen laufen 2 varanten:

    1. den schwerpunkt immer über dem monentanen standbein halten, wie beim menschen auch ( da müsste der bot immer hin und her wackeln)...
    oder
    2. füße so breit machen, dass egal auf welchem bein er steht, der schwerpunkt nicht über die füße hinausgeht

    wie das mit scheibenwischermotoren aussieht weiss ich nicht, aber ich denk mal schon, dass die recht stark sind. müssen ja bei nem porsche bei 300 noch die blätter gegen den winddruck bewegen können.

    alternativ dazu: servos, unsbesondere segelwindenservos. die ham ein mörder drehmoment
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •