-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Probleme bei LCD 16x2 und Ausgabe...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2004
    Beiträge
    162

    Probleme bei LCD 16x2 und Ausgabe...

    Anzeige

    Hallo!

    Da ich wieder anfange mit AVR, dachte ich, ich nehm mal fürn Anfang schnell Basic her.

    Ok, eine LED zum blinken hab ich bekommen, yeah!

    Aber beim LCD ansteuern hacks.

    Hier mein kleiner Quelltext:

    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 16000000
    
    Config Lcd = 16 * 2
    Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portb.2 , Db5 = Portb.3 , Db6 = Portb.4 , Db7 = Portb.5 , E = Portb.1 , Rs = Portb.0
    Config Lcdbus = 4
    
    Cls
    Locate 1 , 1
    Lcd "Hello World!"
    
    End
    Kann mir jemand sagen, an was es liegt, dass ich größtenteils nur schwarze blöcke und eine 0, sowie ein sonderzeichen auf dem display bekomm?

    mfg,
    rene.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    29
    Beiträge
    270
    Hallo!

    Sind alle steuerleitungen richtig angeschlossen?? Hast du auch von der richtigen seite das zählen der pins am LCD angefangen??
    Pullupwiderstände??
    Handelt es sich überhaupt um einen HD44780 kompatiblen controller?

    mfg

    Schoko
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2004
    Beiträge
    162
    @Schokohoernl:

    Alle Steuerleitungen richtig angeschlossen - ja.
    Richtige Seite angefangen - ja, Datenblatt.
    Pullup - ? Keine Ahnung - vielleicht liegts daran ?
    HD44780 kompatibler Controller - ja, standart Reichelt Display.

    Pls Hlp!

    Edit:

    Neuer Quellcode, auch ohne Erfolg:

    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 16000000
    
    Ddrb = &B11111111
    Portb = &B11111111
    
    Config Lcd = 16 * 2
    Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portb.2 , Db5 = Portb.3 , Db6 = Portb.4 , Db7 = Portb.5 , E = Portb.1 , Rs = Portb.0
    Config Lcdbus = 4
    
    Cls
    Locate 1 , 1
    Lcd "Hello World!"
    
    End

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    40
    -Die Kontrast-Spannung angeschlossen ?(meistens reicht auf Masse legen)
    -Fusebits im Controller auf externen Quartz gesetzt?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2004
    Beiträge
    162
    Naa toll...

    Hab jetzt mal die Fusebits nach einem anderen Beispiel im I-Net gesetzt und rumms - kein zugriff auf den controller mehr...

    achja, kontrast funtzt. kann es vllt sein, dass es am port b des controllers liegt, weil jeder, der ein tut über lcds schreibt, den port d benutzt?

    mfg,
    cap.

    p.s.: gibts noch ne möglichkeit, den uC zu retten?

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    40
    -Am Port liegts nicht
    -Falls du nur die Osziliator-Einstellung "verbogen" hast,
    kannst du an XTAL1 einen externen Takt anlegen (Taktgenerator oder Oszillator, ein paar hundert-Kilo-Hertz reichen)
    und dann wieder die Fuses richtig setzen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.06.2004
    Beiträge
    162
    ich weiss, ist schon lange her, aber:

    es lag an der taktfrequenz. mein code war auf 16 mhz eingestellt, aber der uC lief nur aufr 1 mhz.

    prob gelöst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •