-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Rechnen mit Bascom

  1. #1

    Rechnen mit Bascom

    Anzeige

    Hallo zusammen.

    ich möchte mir eine Wetterstation bauen mit dem SHT11 Sensor,
    jedoch scheitere ich an einfachen Formeln mit denen Bascom nicht umgehen kann.
    z.B.
    Eingabe =100 + (1 * 10)
    etwas größer für den Sensor
    RH=((shtvalue*10+12)/24*35/36) - 40 - (((shtvalue+50)/100)*((shtvalue+50)/100)/4*9/

    Fehlermeldung bei beiden Formeln 3 parameters expected

    Die Formeln funktionieren mit anderen Basicderivaten und mit dem
    Taschenrechner.

    Wer kann mir hier weiterhelfen.

    Vielen Dank .
    Walter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    das ist bascom:
    du kannst nur immer 1 sache ausführen.

    Eingabe =100 + (1 * 10) : so nicht!!!!!!!!!!!!!!!

    eingabe=1*10
    eingabe=eingabe+100

    RH=((shtvalue*10+12)/24*35/36) - 40 - (((shtvalue+50)/100)*((shtvalue+50)/100)/4*9/

    diese formel in Bascom treibt dich zum wahnsinn............................
    der helle wahnsinn......................................

  3. #3
    Hallo pebisoft,

    danke für den Hinweis.
    Da muss ich wohl in den sauren Apfel beissen und das ganze in
    Einzelschritte zerlegen (uahhh...).

    Einen schönen Tag

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    oder du proggst mit winavr-c

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    Oder in Assembler .. aber da bekommste bei so ner Formel echt einen Weg

    Aber im Ernst ... wenn er es in Bascom machen will, soll er es tun ...

    Das Ergebniss wird sich nicht wesentlich von dem unterscheiden was WinAVR C ausspuckt ...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    46
    Beiträge
    2.236
    Es stellt sich nur die Frage, ob man diese Formel nicht einfacher hätte schreiben können...
    So was scheit danach in einer ISR eingesetzt zu werden

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von pebisoft
    das ist bascom:
    du kannst nur immer 1 sache ausführen.

    Eingabe =100 + (1 * 10) : so nicht!!!!!!!!!!!!!!!

    eingabe=1*10
    eingabe=eingabe+100
    Das kann doch nicht so schwer sein so etwas ordentlich zu implementieren.
    Das konnte ja sogar mein oller C64 problemlos. Und der hatte nur einen Basic-Interpreter und keinen Compiler.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    185
    Ich hatte mich früher auch gewundert, dass Bascom keine Formeln auflöst, wo dass unendlich viele fertige Bibliotheken dazu gibt.
    Jetzt denke ich, dass es eine erzieherische Maßnahme ist, um die AVR-Ressourcen zu schonen...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    Jetzt denke ich, dass es eine erzieherische Maßnahme ist, um die AVR-Ressourcen zu schonen.....

    stimmt nicht..........................................!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    in winavr-c geht es wunderbar und verbraucht weniger speicher bei der formel als nach der aufsplittung in bascom.
    auch mit fastavr-basic ist der code der gesamtformel immer noch kleiner als bei bascom.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    @ Pebi:

    Was zu beweisen wäre ....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •