-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Clock source

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117

    Clock source

    Anzeige

    Hallo Zusammen

    Ich habe auf meinem Board einen Quarz mit zwei 22pF Kerkos nach dem Schema hier:
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...g_mitquarz.gif

    Jedoch mit einem Mega8.

    Nun habe ich mit Bascom dummerweise die Fusebits auf "external RC osc." geändert.

    Ich dachte, dass beim programmieren über den ISP sowieso immer die Clock vom Programmer benutzt werde, doch das ist scheinbar nicht so, denn jetzt kann ich ihn nicht mehr programmieren.

    Kann ich diese Fusebits irgendwie ändern? Oder muss ich dazu einen external RC osc. bauen, damit ich überhaupt wieder darauf zugreifen kann?

    Und nochwas. Wie muss ich die Clock-Source richtig einstellen, wenn ich keinen 16MHz Quart gemäs dem oben erwähnten Schema angeschlossen habe?

    Vielen Dank füre eure Hilfe!
    cumi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111

    Re: Clock source

    Nun habe ich mit Bascom dummerweise die Fusebits auf "external RC osc." geändert.
    Ja, wem ist das nicht schon passiert. Aber glaub mir, das macht man einmal und dann nie wieder.

    Kann ich diese Fusebits irgendwie ändern? Oder muss ich dazu einen external RC osc. bauen, damit ich überhaupt wieder darauf zugreifen kann?
    Du kannst jetzt höchstens auf den Chip zugreifen indem Du einen externen Oszillator dranhängst oder wenn Du einen sog. High-Volt-Programmer hast.

    Und nochwas. Wie muss ich die Clock-Source richtig einstellen, wenn ich keinen 16MHz Quart gemäs dem oben erwähnten Schema angeschlossen habe?
    Stell einfach das Fusebit A987 auf "internen Oszillator" und die benötigte Taktfrequenz ein.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Auf welchen Frequenzbereich hast du geschaltet?

    Du könntest dir den geforderten RC-Oszillator aufbauen. Ein Kondensator von XTAL1 nach Masse (ist schon für den Quarz eingebaut), und nen Widerstand von XTAL1 nach 5V.
    Der Widerstand berechnet sich so:
    R = 1/(3*C*f)

    Werte für alle möglichen Frequenzbereiche:
    500kHz: 30k
    1MHz: 15k
    4MHz: 3,7k
    10Mhz: 1,5k

    Vielleicht kannst du dabei sogar den Quarz eingelötet lassen...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Das Schema für den externen Oszillator habe ich mir im Manual einmal angeschaut. Werde es einmal versuchen...

    Wie muss ich die Fusebits jetzt aber einstellen, dass ich den externen Quarz, mit einer Frequenz von 16MHz, und den zwei 22pF Kondensatoren benutzen kann?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    A987 auf 1111:...crtystal...

    [siehe http://www.roboternetz.de/wissen/ind...leicht_gemacht ]

  6. #6
    @uwegw

    dein Link funktioniert nicht. Ich habe auch solches Problem. Ich habe mal einen Frequenzgenerator angeschlossen und konnte danach mit Bascom die Fusebits wieder auf 1111 umstellen. Als ich aber dann mit stk200 über WinAVR programmieren wollte, waren diese, von mir ungewollt, wieder auf extern umgestellt. Keine Ahnung, was ich da falsch mache.

    Mich würden auch die "optimalen" oder besser gesagt die richtigen Einstellungen interessieren.

    Kann mir jemand sagen warum stk200 die Fusebits umstellt. Kann es mit dem Flag "-F" beim Zeilenaufruf zu tun haben?

    Ich habe ein Board mit AT90CAN128, einem 16 Mhz Ossci und einem SPI-Parallel Programmieradapter.

    Grüsse, Eugen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von eugengraf
    @uwegw

    dein Link funktioniert nicht.
    Mach die ] am Ende weg dann tut er

    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...leicht_gemacht[fade:fcb22f7ae9]][/fade:fcb22f7ae9]

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    Hallo Zusammen

    Den Controller wo ich auf den externen Oszillator geschaltet habe, kriege ich leider nicht zum laufen. Und ich habe einen weiteren Mega8 "versenkt" ich habe einfach alle Fuse-Bits so gelassen, wie sie eingeschaltet waren und A987 auf 1111 geändert. Leider funktioniert dies jedoch nicht.

    Langsam habe ich daher das Gefühl, dass sonst was auf meiner Platine faul ist. Könntet ihr sie euch einmal anschauen?
    Ich verwende zurzeit nur den Sockel für den IC0.
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=19343

    Mit dem uisp bekomme ich bei einem neuen Mega 8 folgende Fuse-Bits:
    Code:
    lk@colibri:~$ uisp -dprog=stk200 --rd_fuses
    Atmel AVR ATmega8 is found.
    
    Fuse Low Byte      = 0xe1
    Fuse High Byte     = 0xd9
    Fuse Extended Byte = 0xff
    Calibration Byte   = 0xbf  --  Read Only
    Lock Bits          = 0xff
        BLB12 -> 1
        BLB11 -> 1
        BLB02 -> 1
        BLB01 -> 1
          LB2 -> 1
          LB1 -> 1
    Im Manual ist jedoch vom CKSEL und CKOPT und SUT die rede. Was entspricht da was und wie muss ich was ändern (also mit uisp)?
    Bis jetzt habe ich Bascom verwendet, dachte das gehe am einfasten, doch eigentlich möchte ich es schlussendlich mit dem uisp, mit welchem ich auch das Flash beschreibe, machen.

    cumi

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    Hat niemand eine Idee, was ich falsch mache?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.10.2005
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    117
    Ok, ich habs jetzt geschafft.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •