-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Zu heiss?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253

    Zu heiss?

    So, ich habe meinen ersten Roboter mal montiert, um die Motorsteuerung (über einen L293D) zu testen. die Motoren sind Legomotoren (9V, ca. 0.5A). Das ganze läuft mit einem Schneckengetriebe, die Motoren sind also nicht sehr stark belastet. Das Prob ist, dass der IC (L293D) schon nach kurzer Betriebszeit beider Motoren eine Temperatur erreicht, die ich mal so auf 35°C schätzen würde. (Hab halt nur gefühlt). Ist das normal oder hab ich da zu viel dranhängen? Ich habe Vs und Vss auf 9V gelegt. Aber wenn ich die Motoren mit dem gleichen Strom (kommt vom Trafo) betreibe ohne die Elektronik dazwischen, dann laufen sie erheblich schneller... Woran liegen diese beiden Sachen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roboter_003.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    1. Man sollte eigentlich nicht den eingang für die Logickspannung mit über 7V betreiben (deshalb wird der warscheinlich auch so wam)
    2. Ein 9V Akku hat nich so einen Hohen streom (0.3 hab ich grad gemessen)

    Was ist denn das für eine Mikrofonbuchse vorne dran?

    Sieht lustig aus, dein Teil. Wie schnell ist das denn und laufen die motoren denn auch synchron?
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  3. #3
    Gast
    Zwischenfrage: Wo hast du denn diese Wechselfassung für kleine IC´s her? Die Suche ich schon lange. Conrad und Reichelt hat die nicht

  4. #4
    Gast
    1. Temperaturproblem :
    Nur 35°C ? Das ist doch kein Grund, in Panik zu verfallen (oder fehlt die 1 davor?)

    2. Geschwindigkeitsproblem:
    auf dem Bild glaube ich einen 9V-Block zu erkennen und hoffe, das der nur für Logik zuständig ist! Den Motorstrom wird er nicht liefern können, ohne das die Spannung (und damit die Drehzahl) extrem sinkt.
    RG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Das Prob ist, dass der IC (L293D) schon nach kurzer Betriebszeit beider Motoren eine Temperatur erreicht, die ich mal so auf 35°C schätzen würde. (Hab halt nur gefühlt).
    Wegen der geschätzen 35 Grad würde ich mir keine Sorgen machen. Das fühlt sich zwar warm an, weil es oberhalb der Zimmertemperatur liegt, ist aber nicht wirklich heiss.
    An solchen Bauteilen holst du dir beim anfassen normalerweise schon lange bevor sie den Hitzetod sterben eine orgendliche Brandblase.

    Ich habe Vs und Vss auf 9V gelegt. Aber wenn ich die Motoren mit dem gleichen Strom (kommt vom Trafo) betreibe ohne die Elektronik dazwischen, dann laufen sie erheblich schneller
    Wie du schreibst benötigen deine Motoren ca. 0,5A und das vermutlich pro Stück. Ein 9 Volt Block wie du ihn als Stromversorgung verwendest kann solche "hohen" Ströme nicht liefern. Um die Motoren auf volle Leistung zu bekommen bräuchtet du stärkere Akkus. (mehr Strom, nicht mehr Spannung)

    Ich habe so einen 9 Volt Block als Akku. Dessen Kapazität ist mit 130mAh angegeben. D.h. dein Robby wird nicht nur langsam fahren, sondern auch sehr schnell wegen leerem Akku/Batterie ganz stehen bleiben.

    Du könntest den 9 Volt Block für die Versorgung der Elektronik behalten und die Motoren 3 oder 4 Mignon Akkus/Batterien versorgen.
    Dann fährt er schneller und du hast wesentlich längere Laufzeiten.

    -----
    ich sehe schon- da war mal wieder jemand schneller und hat im Prinzip schon dasselbe geantwortet. Ich schick es jetzt trotzdem nochmal ab.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Die Lego Motoren können nie 500mA aufnehmen. Da wären ja schon die kleinen Batteriekästen unterdimensionier. ich schätz das die so maximal 50-100mA aufnehmen, die haben ja auch keine Leistung.
    Der IC selbst braucht als Versorgung 5V, also einen Festspannungsregler verwenden.

    So Nullkraft Sockel gibts bei Conrad, sind von 3M und kostet für 20 Pin 30 eu

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.01.2004
    Alter
    22
    Beiträge
    30
    Es ist klar, dasa sich der Roboterlangsam bewegt. Wenn du sagst, es läuft über Schneckengetriebe, dann sie dir das an:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schneckengetriebe.jpg  
    [shadow=blue:df06f7d7f7] Wer Roboter nicht ehrt, ist gar nichts wert! [/shadow:df06f7d7f7]

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Niki
    Es ist klar, dasa sich der Roboterlangsam bewegt. Wenn du sagst, es läuft über Schneckengetriebe, dann sie dir das an:
    na hör mal, ich bin zwar nen noob, aber nicht doof! ich meinte natürlich, dass ich die motoren in der gleichen mechanischen konstellation (richtig geschrieben??) per trafo getestet hab!


    fassung: ebay (war billig, mit versand nur 5,50€) bei Reichelt nur zu breit lieferbar, conrad haben sie aber..

    9VBlock: dient momentan nur als gegengewicht, der bot wird über nen trafo betrieben

    L293D: ooops, hab gedacht vs und vss wären für jeweils einen motor.. naja, die absolut maximale IC-Versorgungsspannung is ja mit 36v angegeben..welcher is denn jetzt für die motoren, vs oder vss? (pin-nr reicht mir auch)

    fortbewegung:der bot fährt mit trafo ca. 40-50cm/sek

    stecker: naja, der soll eigentlich unter dem bot her verlaufen.. das war der kleinste stecker, zu dem ich noch ne buchse gefunden hab (bin nicht so doll ausgerüstet) der stecker verbindet die beiden mikroschalter vorne mit der platine... die motoren kann ich direkt mit dem lego-steckersystem anschließen, weil ich auf die platine zwei entsprechende kontakte gebastelt hab..


    sonst noch was?? ööh.. nee, ich glaub ich hab alles beantwortet.

    fazit: ich muss jetzt noch wissen: vs für motorspannung oder vss??


    edit:
    achso, wegen der stromaufnahme: das ist der absolute maximalwert, den ich gemessen hab, als ich den motor komplett blockiert hab.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    L293D: ooops, hab gedacht vs und vss wären für jeweils einen motor.. naja, die absolut maximale IC-Versorgungsspannung is ja mit 36v angegeben..welcher is denn jetzt für die motoren, vs oder vss? (pin-nr reicht mir auch)
    Pin Nummer weiss ich nicht. Aber die Spannung die mit maximal 36Volt angegegeben ist, ist die Spannung für die Motoren. Die Versorgungsspannung des L293D selber sollten möglichst 5 Volt sein.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    aber im datanblatt steht für Vs und Vss 36V... und wenn einer davon die versorgungsspannung is, gilt das wohl auch für selbige... naja, ich will trotzdem lieber 5v dranlegen! also, preisfrage: welcher is die versorgungsspannung

    a) Vs
    b) Vss
    c) Vxyz
    d) Keins von allen

    kein telefonjoker
    kein publikumsjoker
    für 50/50 bitte scrollen



























    ---scroll---






























    ---scroll---





















    a) Vs
    b) Vss

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •