-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: RS232 Programmierung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Pfinztal
    Alter
    31
    Beiträge
    12

    RS232 Programmierung

    Anzeige

    Hallo allerseits, ich habe eine frage zwecks der programmierung von der seriellen schnittstelle...

    ich möchte mit meinem PC die fernbedienung von einem funkferngesteuertem modellpanzer ansteuern.

    bei der steuerung gibt es 2 schalthebel mit jewels 4 richtungen (oben, unten, rechts, links)
    also insgesamt 8...jetzt meine frage,
    kann ich mit der 9-poligen RS232 Schnittstelle sagen, z.B Pin Nr. 5 bitte ansteuern, damit er z.B geradeaus fährt...

    sorry, wenn ich so doof frage, aber ich bin absoluter anfänger was das thema angeht....

    würd mich freuen, wenn mir jemand ein paar tips geben könnte...

    gruß Frosty
    Never argue with an idíot, they drag you down to their level and beat you with experience!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Wenn ich Dicvh richtig verstanden hab hat Deine Fernbedienung eine
    Schnittstelle an welcher Du nen PC per RS232 anschließen kannst?
    Wenn ja brauchste nur n Adapterkabel und den Befehlssatz
    den die Fernbedienung kapiert.

    Wenn Nein wird komplizierter. Dann müstest Du quasi digitale Potis
    oder Schalter (Transistor oder Relais) parallel zu den Schalthebeln
    Deiner Fernbedienung schalten / einlöten und die dann ansteuern.

    Das kann man per RS232, brauchts aber vermutlich nen Mikrokontroller
    als Übersetzer der Schaltsignale und nen Pegelwandler z.B. Max232
    dafür. Eine andere Variante wär das dann über den LPT-Port zu machen,
    der hat 8 parallele Ein-/Ausgänge auf TTL-Pegel also 0 und 5 Volt.

    Die RS232 schickt nur serielle Daten raus, also Pulsfolgen. Die dann
    direkt in Schaltbefehle umzusetzen brauchts n bissl mehr Elektronik.
    Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/RS232
    oder http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/RS232
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Pfinztal
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    ne, an der fernbedienung is kein anschluss für die RS232 schnittstelle vorhanen...ich hab mir dann halt gedacht, dass ich 9 adnern hab und 8 aber nur benötige und ich dann halt schalter 1 mit pin 1 usw... verbinden kann und dann via software sagen kann, wenn ich button 1 klicke, dass dann auf pin 1 strom fließt und sich dann dder panzer vorwärts bewegt...

    das heißt, mit der paralellen schnittstelle würde es einfacher gehen ?
    könnte ich da dann z.B Pin 1 mit dem schalterchen 3 (vorwärts) verbinden ?
    und wenn ich dann z.B auf dem button "vorwärts" klicke, dass sich das gefährt dann auch vorwärts bewegt ?

    oder hab ich da was falsch verstanden..?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Hmmm... Waren so Fernsteuerungen nicht immer so wie Analogjoysticks?
    Also nicht nur Vorwärts = 1/0 sondern eher mit vielen Abstufungen dazwischen?

    Also da du parallel viel einfacher einen Pin setzen kannst (imo), wäre ich für diese Lösung. Da kannst du dann alle deine Richtungen auf einen einzelnen Pin packen und glücklich sein. Das ganze dann noch mit der Fernbedienung verbinden, dann sollte das schon klappen. ggf. vielleicht noch sowas wie nen Transistor dazwischen falls du mehr Strom brauchst, als der Paraport liefert.

    Wenn du mehr Abstufungen brauchst, dann würde es wahrscheinlich schon schwieriger werden.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Pfinztal
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    die ansteuerung der richtung geschied folgendermaßen:
    wenn man den hebel (ein hebel für 4 funktionen) z.B nach vorne drückt, dann wird ein stromkreis geschlossen. des kannst du dir vorstellen, wie bei nem game boy, so ein "+" zum laufen, nur noch mit nem nem hebel in der mitte...

    kannst du mir ein tutorial zeigen, wie man die paralelle schnittstelle mit software ansteuert ? oder gibts sowas vllt. schon hier auf der seite ?
    der einzigste haken ist, dass ich das mit visual basic realisieren muss, da ich keine andere programmiersprache behersche

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    bestimmt kein Problem. Ich kann zwar kein basic aber es muss bestimmt Leute geben, die das schonmal gemacht haben.
    Das da habe ich nach kurzer Suche gefunden:
    http://www.activevb.de/tutorials/tut.../parallel.html
    Keine Ahnung, was dieses Tutorial taugt aber kannst es ja mal anschauen.
    Da du einfach nur 0/1 schalten willst, kannst ja diese Schalter vielleicht durch Transistoren ersetzen und dann mit dem Port schalten.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Pfinztal
    Alter
    31
    Beiträge
    12
    ok, danke
    ich schau mal

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.09.2005
    Ort
    Heidelberg
    Alter
    27
    Beiträge
    155

    Hi

    Hi

    Falls du bereit wärest dich mit delphi zu versuchen......da gibt es eine sehr einfache gut dokumentierte dll.......Die könntest du vllt auch in basic benutzen.....ka die ist sehr komfortabel
    ein Befehl Sieht zb so aus: LPT_schreibe(1,4,0);
    das bedeutet LPT1 Pin4 und die null steht für aus (0 Volt)
    => ne 1 = 5 Volt

    Hier ist der Link www.delphi-roboter.de dort dann bei Programmen PSpar.zip downloaden....doku und Beispielprogramm sind enthalten.

    Viel Spaß.....Martin

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von engineer
    Registriert seit
    24.01.2005
    Ort
    Raum Frankfurt
    Beiträge
    268
    Für die serielle Schittstelle empfehle ich gerade denen, die damit nicht viel Arbeit heben wollen immer wxWidgets. Damit ist man schnell firm und fertig,

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    27
    Beiträge
    41
    http://www.strippenstrolch.de/haupts...:7-0-2-Treiber

    da sind auch noch mal zwei dll's zum zugriff auf die ports. muss halt schauen was besser ist.

    bzw. schauen womit du besser klar kommst.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •