-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Mobiler DVB-T und analog receiver?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110

    Mobiler DVB-T und analog receiver?

    Anzeige

    Hallo!

    Ich Suche einen kleinen, mobilen Fernsehempfänger. Das Problem ist natürlich: Mit USB-Out sind massig vorhanden, aber zum Anschluss am TFT (Audio, Video-Out) gibt es kaum welche.
    Bei ebay fand ich nur welche fürs Auto und die waren zu groß/teuer.


    Nun, kann man sich solch einen Empfänger auch selber basteln, gibt es spezielle Empfängermodule.. oder soll ich mir den komplett kaufen, aber wo?

    Kriterien:
    -So viele Sender wie möglich (DVB-T und analog?)
    -natürlich Farbe und mit Audio
    -Klein
    -Billig


    MfG


    EDIT:
    Soll deshalb klein sein, weil ich den zusammen mit einem TFT in ein kleines Gehäuse einbauen will. Und ich kauf mir nicht gleich nen mobilen Fernseher, da das Gerät auch andere Dinge tun soll.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    52
    EIn Selbstbau ist kaum möglich. Da man zum dekodieren des Mpeg2 Stream mindestens ein 500MHz Prozessor oder ein Dekoderchip benötigt wird.

    Die kombination Analog und DVB-T macht kaum sinn, da in gegenden wo es DVB-T gibt das Analoge Fernsehen abgeschaltet wird.

    Das kleinste Selbszubauende wäre ein ITX Board und ein USB Empfänger. Vorteil wäre, das man das ganze auch als normalen Rechner verwenden kann...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Ich möchte aber keinen Rechner mitschleppen. Das Gehäuse ist etwa 28x20x7,5cm groß. Da müssen noch ein TFT, ein GLCD, ein fetter Akku und einige andere Komponenten rein.

    Würde sich vielleicht so etwas eignen?

    http://cgi.ebay.de/DVB-T-Tuner-Mini-...QQcmdZViewItem

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    12.02.2004
    Ort
    Berlin
    Alter
    63
    Beiträge
    436
    recht klein und billig (ca. 200 Euro) ist dieses Ding:

    NextBase TVM57-D

    http://www.mediaonline.de/shop/Produ...ategoryDisplay

    hoffentlich funktioniert der Link.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Würde sich vielleicht so etwas eignen?

    http://cgi.ebay.de/DVB-T-Tuner-Mini....QQcmdZViewItem
    Hallo Händler!
    Ob sich das eignen würde ist eine gute Frage!
    Du wirst eventuell Probleme mit der Qualität haben.
    Ich habe in meinem PC eine AVer-Media Karte und am Fernseher einen TechniSat DigiPal1.
    Der Qualitätsunterschied ist doch schon deutlich zu sehen.
    Ich denke zwischen dem DigiPal1 und diesem oben genannten Gerät wird die Qualitätskluft noch extremer sein, kann aber auch anders sein, aber TechniSat wurde von Stiftung Warentest als bester Hersteller deklariert!

    Viele Grüße
    Florian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Hallo!

    Ich Suche das doch ohne integriertem TFT! Es soll nur das Empfängermodul sein, mit Cinch AV-Out.

    Hmm...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Naja, das Ding von ebay kann man ja mit einem Adapter auf Chinch umlegen ...
    Gibt's ja auch für Fernseher umgekehrt, also wird das auch so gehen!


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Jop, so hab ich mir das vorgestellt!

    Nur Stecker auf Stecker wird nicht gehen. Ich hab mir mal die Pin-Belegung eines SCART-Steckers angesehen, konnte aber nirgends eine Spannungsversorgung erkennen. (Nur 12V in wegen AV-Umschalten)

    Hmm... wie bekommt das Modul überhaupt seinen Strom?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hmm... wie bekommt das Modul überhaupt seinen Strom?
    Das Modul benötigt keinen Strom, es leitet ja die Daten nur um, dafür ist, wie bei einem Schalter, keine eigene Stromversorgung von Nöten!
    Du brauchst im Prinzip nur eine Scartbuchse, aus der Du die benötigten Signale rausholst:
    Code:
    +-----------------------------------------+
    | 1   3   5   7   9   11  13  15  17  19  21  (Pin 21 = äußeres Abschirmblech)
    |                                          \
    |   2   4   6   8   10  12  14  16  18  20  \      Ansicht auf die Buchse von außen
    +--------------------------------------------+     bzw. auf die Lötseite des Steckers
    Audio:

    Pin 1
    Audio Ausgang Rechts; 0,5 Vss, < 1k Ohm
    Pin 3
    Audio Ausgang Links + Mono; 0,5 Vss, < 1k Ohm
    Pin 2
    Audio Eingang Rechts; 0,5 Vss, > 10k Ohm
    Pin 6
    Audio Eingang Links + Mono; 0,5 Vss, > 10k Ohm
    Pin 4
    Audio Masse



    RGB/S-Video Chrominanz:

    Pin 7
    RGB Signal Ein-/Ausgang (Blau); 0,7 V
    Pin 5
    RGB Masse (Blau)
    Pin 11
    RGB Signal Ein-/Ausgang (Grün); 0,7 V
    Pin 9
    RGB Masse (Grün)
    Pin 15
    RGB Signal Ein-/Ausgang (Rot) bzw. S-Video Chrominanz Ein-/Ausgang; 0,7 V (Chrom.: 0,3 V burst), 75 Ohm
    Pin 13
    RGB Masse (Rot) bzw. SVideo Chrominanz Masse



    Daten/Schaltsignale:

    Pin 8
    AV-Umschaltung/Seitenverhältnis; 0-2 Volt=TV (Standard), 5-8 Volt=16:9, 9-12 Volt=4:3, >= 10k Ohm
    Pin 10
    Daten 2
    Pin 12
    Daten 1
    Pin 16
    RGB Umschalt-Signal Ein-/Ausgang; 1-3 V high (RGB), 0-0,4 V low (Composite = FBAS)
    Pin 14
    RGB Umschalt-Signal Masse



    FBAS / FBAS-Decoder / S-Video Luminanz:

    Pin 17
    FBAS Video Ausgang Masse / Baseband verschlüsselt zum Decoder Masse bzw. S-Video Luminanz Ausgang Masse.
    Pin 18
    FBAS Video Eingang Masse / FBAS Video entschlüsselt vom Decoder Masse bzw. S-Video Luminanz Eingang Masse.
    Pin 19
    FBAS Video Ausgang / Baseband verschlüsselt zum Decoder bzw. S-Video Luminanz Ausgang; 1 V, 75 Ohm
    Pin 20
    FBAS Video Eingang / FBAS Video entschlüsselt vom Decoder bzw. S-Video Luminanz Eingang; 1 V, 75 Ohm
    Pin 21
    Kabelschirmung (Masse)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Scart

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.03.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    110
    Ein AV-Empfänger, der keinen Strom benötigt? Das hab ich ja noch nie gehört :O

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •