-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Richtig so?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    31

    Richtig so?

    Anzeige

    Jaja immer diese Noobs ich weiss....
    aber ich hab sonst niemand in der Nähe der sowas auch nur ansatzweise blickt.

    Ich möchte praktisch nen "Grund-controllerboard" bauen an das später noch was hinkommt (ich weiss ich hab noch keine Pins zum was ranstecken, is ja bis jetzt au blos Theorie)

    Meine Fragen:

    1. Ist der Schaltplan so korrekt? Oder gibt es bei Eagle eine Möglichkeit den auf Funktion zu prüfen?
    (ich hoffe es findet sich jemand der nix zu tun hat. Der Schaltplan ist aus dem Wissensbereich abgekupfert aber nobody's perfect... ERC-Check ergibt keine Fehler)

    2. Was haltet ihr vom Layout? Wo sollte welches Bauteil hinkommen? Ich hab da nämlich was gelesen von möglichst kurzen Signalwegen - aber von wo nach wo müssen die sein?


    Vielen lieben Dank
    Essig
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken layout_105.jpg   microcontroller.jpg  

  2. #2
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hallo!
    Vom Schaltplan her siehts OK aus, der A/D-Wandler wird mit der beschaltung nicht 100% sauber arbeiten und als Vref wird nur die Betriebsspannung drin sein.
    Die Belegung vom ISP-Stecker hab ich nicht im Kopf, ich hab immer nur ne 6polige Variante im Einsatz.

    MfG
    Basti

    P.S.: Wenn du Eagle (mit dem hast du das Layout doch gemacht, oder?) anweist die leere Kupferfläche zu füllen und auf Gnd zu legen tust du dem A/D-Wandler und deinem Ätz-Bad was gutes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo,
    unabhängig von der Richtigkeit der Leiterbahn-Verbindungen, die kommen mir etwas sehr dünn vor. Besonders die Bahnen für den GND sollten min. 25 mil haben, für Plus 16 mil und die Steuerleitungen 14 mil
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.04.2005
    Ort
    Minden
    Alter
    32
    Beiträge
    227
    Eine Frage an BASTIUniversal: Wie kann man das mit den Kupferflächen einstellen?

    @Essigq: Vielleicht solltest du noch über einen Reset Taster nachdenken. Ist vorallem beim Testen recht hilfreich....
    gruß ceekay \/

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.06.2005
    Ort
    München
    Beiträge
    113
    Ich bin nicht sicher, ob der Quarz mit den Kondensatoren richtig verschaltet ist. Auf jeden Fall kann man das noch wesentlich besser routen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Der Quarz kommt mir kurzgeschlossen vor ... xtal1 und xtal2

    denk kann man schön H-förmig aufbauen, wozu das drunter und zwischen
    hin und her?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    IMHO:
    - Schenk' Die die 1000u, 100 reichen, wenn Du mehr Strom für andere Teile der Applikation brauchst, würde ich die später über einen eigenen Spannungswandler speisen.

    Falls Du mehr machen willst als analoge Spannungen zu schätzen: Schau mal ins Datenblatt vom 323, da ist eine Schaltung mit einer Spule drin, mit der die Analogversorgung vom digitalen Teil entkoppelt wird. So bekommst Du später viel bessere Meßwerte.

    Falls Du kein Problem mit der Bauhöhe hast: Nimm einen stehenden 7805. Spart Platz und im Zweifelsfall kannst Du den noch kühlen, was nötig wird, wenn Du z.B. eine sehr hohe Eingangsspannung hast.

    Zwischen GND und VCC solltest Du noch 100nF packen. Ebenfalls zwischen AVCC und AGND. Zwischen Vcc und AVcc eine 47uH Spule (hatte ich oben schon erwähnt). Die Kondensatoren kann man übrigens sehr schön in den IC Sockel packen. Dann wird meistens auch besser geroutet.

  8. #8
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Also das mit der GND-Fläche steht in der Beschreibung (kann man sich glaub bei Cadsoft runterladen).
    Ansonsten mit dem Befehl "polygon gnd". Dann oben Leiterbahnbreite (ich hab immer 0,4mm) einstellen und schön um die Leiterplatten Dimensions rumziehen.
    Dann einmal "Ratsnest" klicken und man sieht die Fläche. Mit der Funktion "Ripup" auf die vorher gezeichneten Linien geht die Fläche wieder weg (also man sieht sie nichtmehr, da ist sie noch).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •