-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: ATMega8 mit BASCOM Programmieren .. aber wie ?

  1. #1

    ATMega8 mit BASCOM Programmieren .. aber wie ?

    Anzeige

    Hallo zusammen !

    Mich plagt schon seit Stunden folgendes Problem->
    Ich habe einen ATMEGA8 den ich mit Bascom Programmieren will. Ich habe den Atmel aufgebaut und per ISP (Paralell) Adapter mit meinem PC verbunden.
    Jetzt möchte ich zum Testen mal ein Programm in den µC einspielen nur scheitere ich an den settings von Bascom und komme nicht dahinter was ich wo einstellen muss damit ich das Ding Programmieren kann.

    Ich Danke euch im Voraus für eure Hilfe !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    so, das sollte die einstellung STK200/300 sein, die du anwählen musst, den rest einfach so lassen, wie er iss ^^, aber das geht nur, wenn du den Programmer hast, der nochn 74xx244 drinne hat

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    ok ich bin jetztmal draufgekommen das wenn man von haus aus die richtige Bascom version herunterlädt es sehr sehr viel einfacher ist die lösung zu finden

    Vielen Dank !!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    rofl, da hättich auch glaubich recht lange gesucht um den fehler zu finden ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  5. #5
    naja für mich als absoluter neueinsteiger ^^

  6. #6
    ein Problem gelöst ist auch schon das nächste da

    Ich habe jetzt meinen MEGA8 Programmiert

    ->
    Code:
    '--------------------------------------------------------------
    '            mega8.bas
    '    mega8 sample file
    '--------------------------------------------------------------
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 10000000
    'the internal oscillator of 8 Mhz was choosen in the fusebits
    $baud = 600
    Osccal = &HAE
    
    Dim X As Byte , S As String * 10
    Config Portb = Output
    
    
    Do
      X = X + 1
      Portb = Not Portb
      Print "hello mega8 " ; X
      Waitms 1000
    Loop Until Inkey() = 27
    
    Config Adc = Single , Prescaler = Auto
    Start Adc
    Do
       Print "ch0 " ; Getadc(0)
       Print "ch1 " ; Getadc(1)
       Waitms 500
    Loop
    
    $eeprom
    Data 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Data 10 , 20 , 30 , 40 , 50 , 60 , 70 , 80
    $data
    End
    und er sendet auch etwas laut meiner messung am Port nur irgendwie bringe ich nichts in den terminal ?

    Mein uControler läuft jetzt mit 10Mhz ? habe ich da in meinem Programm was falsch ? oder liegt das am terminal ?

    Vielen Dank im Voraus !

    mfg

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.09.2005
    Beiträge
    276
    Der läuft nur mit 10 MHZ wenn Du externen Quarz dran hast und Fusebit ungestellt hast.
    Sagst Du in der Soft das Timing hat 10 MHz aber die CPU benutzt den Internen 'Quarz 1Mhz' wird die Baudrate um Welten verfehlt.(=Gemüse im Terminalprog)

    Gento

  8. #8
    so nachdem ich bei den Fusebits auf "External Clock" gestellt habe hat gar nix mehr funktioniert, warscheinlich hätte ich auf "Ext. RC Osc." Schalten sollen.
    Naja egal ich hab jetzt mal einen neuen aufgelötet.
    Und nun auf den Internen 8Mhz umgestellt und es im Programm soweit mal geändert. Anscheinend funktionierts soweit mal nur auf meinem Terminal sehe ich immer noch nix

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •