-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Elektronik-kit?

  1. #1

    Elektronik-kit?

    Anzeige

    Gibt es bei Reichelt oder so, so etwas wie einen "Elektronikkit"? Also wo die meistverwendeten widerstände, kondensatoren, transistoren, diaden, leds enthalten sind?
    Besucht mal meine Website www.3ul3.de! Dort findest du eine Anleitung für deine eigene Homepage, für eine Diskettenbombe, und vieles mehr!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Du meinst Sortimente.

    Früher hätte ich gesagt "Hat jeder Versender" aber Heute geht das nicht mehr so ganz einfach weil die Werte von der Fachrichtung abhängen.


    Was willste denn machen ?

    NF,HF,Logik,Leistung.....etc. ?
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    öhmm... kp
    eigentlich will ich, wenn ich was baue nicht gleich immer ne woche bei Reichelt warten.... (übertrieben)
    also dass ich halt immer was im Vorrat habe.
    Ich brauche zB. solche dinge für ganz einfache schlatungen... Lauflicht, wechselblinker, aber auch für meinen noch nicht angefangenen bot...
    Besucht mal meine Website www.3ul3.de! Dort findest du eine Anleitung für deine eigene Homepage, für eine Diskettenbombe, und vieles mehr!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,is nicht leicht da irgendeinen Tip zu geben.


    Ich fang mal an.Die anderen können ja auch mal ihren Senf ablassen.

    Du kannst dir für den Anfang einige Werte zulegen wovon du meinst das du sie auf jeden Fall brauchst.
    Bei Widerständen für den Rest einige Spindeltrimmer in verschiedenen Dekaden.
    Damit kannste jeden Widestand abdecken der nötig ist (Natürlich mit Einschränkungen in Leistung und HF)

    Bei Kondensatoren gibt es nicht viel.

    50/100nF Kerko oder Folie/Vielschicht und einige Elkos 1/5/10/50/100 und vieleicht jeweils 2 500/1000µF sind da schonmal gängige Sachen.

    Einige Dioden 1N4148 und 1N4002 dürften über die schlimmsten Schmerzen helfen.
    Dazu ne kleine Auswahl an Spannungsreglern wie 7805/12/15 (1A und 100mA falls gewünscht.)

    Bei den Transen (Transistoren) mußte aber selber schauen was du brauchst.
    Jeweils nen Dutzend Kleinsignal und einige Leistung vieleicht einige Mosfet.

    LED's,Taster usw. mußte auch selber wissen.

    Ja,ich könnte jetzt noch ne Weile weitermachen aber das sollte erstmal reichen.

    Du wirst merken das auch in der besten Werkstatt "immer" irgendwas fehlt.

    An Gerätschaften würde ich mindestens ein brauchbares kleines Regelnetzteil (Kann man aber auch selberbasteln) empfehlen.

    Ein Multimeter ist aber Pflicht.
    Egal ob Analog oder Digital,ohne wirst du nicht weit kommen.

    Fertig.
    Dr nächste ?
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.01.2006
    Ort
    Erlangen
    Alter
    32
    Beiträge
    210
    Je nachdem, was du machen willst auch ist auch ein Steckbrett nicht schlecht. So kannst du gleich von Anfang an testen ob deine Schaltung funktioniert oder nicht ohne Kleinteile zu "verbraten".

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,genau.
    Mach ich auch so.

    CSD hat günstig welche im Angebot.
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Du kannst Dir so viele unterschiedliche Teile hinlegen, wie Du willst; was Du brauchst, fehlt garantiert. Das gilt auch für Holz-, / Blech- oder metrische Schrauben. Aber ein gewisser 'Grundstock' ist nicht schlecht. Reichelt liefert eigentlich sehr schnell; dazu muß die Bestellung aber am Vormittag dort eintreffen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Gute Frage eigentlich. Wenn man es halbwegs ernst meint mit der Elektronik sollte man schon ein Sortiment der gängigsten Widerstände und Kondensatoren vorrätig haben. Allerdings gelten zB hier im Robotik-Bereich sicher gewisse Einschränkungen. Kondensatoren sollten so ab 1nF ausreichen, Elkos von 1, 10, 100 und 1000u sind sicher Pflicht, ob man die Zwischenwerte wirklich braucht...? Ausnahme: für den Quarz am Microcontroller sind meistens nochmal so 22pF fällig. Widerstände zwischen 10 Ohm und 1M kommen häufiger vor, allen voran wohl als Basis- und LED-Vorwiderstand oder Pullup. Hier wieder wichtig: Strommesswiderstände für Motortreiber usw, also unter 1Ohm. Transistoren: BC548 und 558, vielleicht noch 327/337 oder 639/640 für etwas mehr Strom. BD130/140 und 243/244 für noch mehr Strom und ein paar Leistungs-MOSFETs dazu können auch nicht schaden. An ICs werden wohl vor allem Controller und Motortreiber gebraucht, dazu noch ein paar Standard-OPs und Komparatoren (LM324 bzw LM339), vielleicht noch was mit FET-Eingang (TLC271..274, LF356), Logik-ICs der 74HC-Reihe (Standard-Logik, Flipflops, Schmitt-Trigger für Schaltkontakte). Man braucht schon einen gewissen Grundstock, um vernünftig und entspannt entwickeln zu können. Wenn es privat bleibt, kann man vielleicht einem Entwickler nicht-ROHS-konforme Restbestände abschnacken? Nee, ich behalt mein Zeug, für Reparaturen von Altgeräten ist es ja egal, für eigene Basteleien auch, und kommerzielle Entwicklungen werden sowieso aus separat bestellten Neuteilen gebaut. Sortimente von Restpostenverramschern sind übrigens KEINE Basis, 25000 2,74kOhm-Widerstände braucht niemand.

  9. #9
    danke für die antworten. Hab mir jetzt ziehmlich viele "kleinteile" bei Reichelt gekauft.
    @Ratber: unter was hat csd das denn angeboten? steckbrett, steckboard, braedboard gaht alles nicht...
    Besucht mal meine Website www.3ul3.de! Dort findest du eine Anleitung für deine eigene Homepage, für eine Diskettenbombe, und vieles mehr!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Wenn du im Shop bist einfach unter "Platinen & Co" reinsehen.Da steht die Rubrik dann ganz oben.

    Die Suchfunktion ist noch nicht so perfekt.
    Die Experimentieren immer noch mit anderen Systemen.
    Gelegentlich bieten se Versuchsshops zum Testen an und sind dankbar für konstruktive Kritik.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •