-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schon wieder eine Idee... Malender Bot machbar?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321

    Schon wieder eine Idee... Malender Bot machbar?

    Anzeige

    Zu viele Ideen, zu wenig Zeit/Geld... (und auch noch zu wenig Können und Erfahrung)
    Mein neuestes Hirngespinst kam mir, als ich den 3D Prototyping Bot Thread gelesen habe. Ich werde es einfach mal umreissen, dass sich jemand eine Vorstellung machen kann, um was es geht. Vielleicht fühlt sich ja jemand dazu hingerissen so ein Teil zu bauen und mir dann ein paar Bilder zu schicken
    Aaaalso, die Sache ist wie folgt. Ein stinkenormaler fahrbarer Untersatz mit ner Billigwebcam oder so obendrauf und nem Zeichenbrett auf dem Rücken. Das Teil fährt dann rum und macht ab und zu ein Bild, prüft ob das Bild seiner Vorstellung von "fotogen" entspricht (vielleicht möglichst viele gerade Linien oder viel blau oder so) und fängt dann an das Ding zu malen.
    Angenommen, man hätte die fahrbare Plattform schon gebaut, wären mindestens noch die folgenden Probleme zu bewältigen:
    1. Auswerten der Bilder. Finden von Charakteristika, die der Bot dann als malenswert empfindet. Das ganze so komplex machen, dass er nicht einfach zur nächsten Wand fährt und die abmalt, sondern dass es schon ein wenig unvorhersagbarer wird, was er denn schlussendlich malen wird.
    2. Das Aufbereiten der Bilder, sodass sie in s/w gemalt werden können. Finden von Konturen, vielleicht größere Areale ähnlicher Farben zu einer Fläche zusammenfügen.
    3. Das Malen selber... (naja, mehr oder weniger zeilenweises Abarbeiten des aufbereiteten Bildes) Kann man einen Drucker so ausschlachten, dass man den Druckkopf rausnimmt und irgendwohin befestigt und vom uC ansteuern kann (Tinte an/aus?)? Oder müsste man eher so einen plottermäßigen Ansatz wählen mit einem eingespannten Buntstift?

    Ich wäre mal gespannt, was ein solcher Bot dann macht, wenn man ihn im Garten aussetzt und suchen lässt. Oder wenn er etwas findet und die Szene sich während des Berechnens bewegt.

    Leider reichen meine Kenntnisse für so etwas noch lange nicht aus und ich weiss noch nicht einmal, ob ich soweit je kommen könnte aber ein lustiger Versuch und ein großes Langzeitziel für die nächsten 5 Jahre wäre es bestimmt. Nachdem ich erst einmal mein Grundgerüst auf Ketten gebaut habe, kann ich mich näher mit dem beschäftigen, was ich gerne oben draufbauen würde.

    - Gibt es ein solches Projekt vielleicht schon?
    - Wie könnte man ein Bild am besten auswerten?
    - Wie könnte man es aufbereiten, dass es große Flächen enthält?
    - Reicht für eine solche Arbeit ein uC aus oder bräuchte man schon einen kompletten PC? Rechenzeit würde ja keine Rolle spielen. Wenn man einfach alle 3 Sekunden mal stehenbleibt und dann alles berechnet und entscheidet, ob es sich lohnt, das zu malen und wenn ja anfängt, wenn nein einfach weiterfährt... Zeit spielt keine Rolle denke ich.
    - Wie könnte man am besten ein Bild erstellen, das irgendwie die verschiedenen Flächen voneinander unterscheidbar erstellt (Schraffur, unterschiedliche Farben oder Grautöne?)
    - Lässt sich ein Druckkopf einfach so missbr.... äh.. umfunktionieren?
    ... Fragen über Fragen aber es ist ja bisher auch nur ein Hirngespinst... Wollte nur mal nachfragen, ob es in die Richtung schon überlegungen eurerseits gibt und ob sowas mit normalen Mitteln und vor allem auch normalem Budget (keine 500 €, sondern viele Schrottteile und lieber viel Arbeitszeit statt etwas fertig kaufen) machbar wäre.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    schau mal bei ebay rein. Vielleicht findest du dort etwas schönes was du mit drauf bauen kannst und was nicht ganz so teuer ist. Vielleicht findest du auch was im Schrott aber das glaube ich weniger da das meiste heut zu tage in ebay landet.

    edit:Patti16

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310
    Hallo BiGF00T,
    das Ganze hört sich sehr kompliziert an.
    Wobei der fahrbare Untersatz für nen Mikrocontroller kein Problem sein sollte. Aber für den 1.Punkt brauchts du sicher eine ordentliche Rechenpower. Schliesslich soll er mit ner gewissen Inteligenz die Bilder auswählen soll... Sicher das Schwierigste an dem ganzen Projekt.
    Punkt 2 sollte dann auch gleich der PC aufbereiten.
    Punkt 3 könnte auch wieder über nen uC passieren.

    500 Euro naja ... Wenn man bedenkt das man in ebay Gelegentlich noch Schnäpchen machen kann und es ein Langzeitziel von dir ist... Könnte gehen.
    ### Silvio ###

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.09.2005
    Ort
    Osnabrücker Land
    Alter
    55
    Beiträge
    534
    pebi, bist scho ab bisserl ne-ga-tief !
    Ich find die Idee lustig, falls Du genug Kohle hast, gib ruhig was ab!
    Ich kann mir keine Signatur leisten - bin selbständig!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von pebisoft
    schau mal bei ebay rein. Vielleicht findest du dort etwas schönes was du mit drauf bauen kannst und was nicht ganz so teuer ist. Vielleicht findest du auch was im Schrott aber das glaube ich weniger da das meiste heut zu tage in ebay landet.
    edit:Patti16
    hehe, aus dem vorherigen (vor dem edit) entnehme ich, dass es sich wohl um ein einigermaßen schwieriges Unterfangen handelt...
    Fahrbarer Untersatz wird demnächst gebaut. Bisher is das Teil eben nur dazu da, rumzufahren... Dachte nicht, dass es geldmäßig so schwer wäre. Natürlich weiß ich, dass das nicht von heute auf morgen zu machen ist. Wie schon bemerkt, ist dies als ewiges Projekt geplant (Lebensaufgabe?).
    Warum muss die Berechnung von einem PC durchgeführt werden? Kann ein uC das generell nicht, oder geht es darum, dass er dann 10 sekunden an einem Fleck stehen würde um sich zu überlegen, ob das, was er sieht sich lohnt zu zeichnen? Liegt es am Speicher, an der Rechenleistung oder an beidem? Vielleicht würde für den Anfang schon reichen, ihn einfach mit dem Ziel loszuschicken "Mal mir den Fleck, an dem es grün hat." dann könnte man ja einfach ein Bild der Kamera nehmen, alles was in einer bestimmten Farbrange ist und sobald halt eine bestimmte Menge grün drin is, das Druckding anwerfen.
    Das mit dem Zeichnen könnte man ja auch vielleicht ein bissle einfacher machen, indem man ihn einfach nur ein Bild schießen lässt. Mein Interesse wäre hauptsächlich, ob an Bildern aus der Perspektive und nach einem komplett objektiven Kriterium, etwas schönes dran is. Das "Malen" wär noch wirklich krass...
    Leider habe ich eben nicht genug Kohle, um es alles für das Hobby hier auszugeben (armer Student). Trotzdem habe ich schon festgestellt, dass man ziemlich viel sparen kann, wenn man eben eher zu Firmen geht und sich beim Material aus der Restekiste bedient und was für die Kaffeekasse spendet oder alte Bauteile auslötet, Motoren usw gibts manchmal auch für umsonst usw. ebay ist mit genug Geduld auch manchmal für Schnäppchen zu gebrauchen. Ich denke Geduld ist das, was die Kosten erheblich drücken kann. Hab bisher alles auf ebay für unter 5€ geholt... Nur leider eben mit erheblichem Zeitaufwand verbunden, bis man mal wen findet, der die Bezeichung aus Versehen falsch schreibt oder so. Dann eben leider noch Porto, womit jedes Teil auf ca. 10€ kommt.
    Drucker gibt es verdammt billig sogar neu. Weiß da jemand bescheid, ob man die relativ einfach benutzen kann?
    Je länger man über sowas nachdenkt, desto komplizierter wird es. Trotzdem kann es wohl nicht schaden, sich mal ein hohes Ziel zu setzen solange man nicht erwartet, es sofort zu erreichen.
    Wahrscheinlich werde ich in vielen Sachen noch Abstriche machen müssen, da ich mich mit der Materie auch noch fast garnicht auskenne und nicht weiß, wieviel davon machbar ist.
    Wäre sehr glücklich, wenn am Anfang ein uC zum steuern reichen würde. Die Intelligenz muss nicht sooo ausgefeilt sein. Natürlich wäre es cooler dem Teil mitzugeben "runde Sachen magst du, grün nicht so, rot schon eher. Gerade Linien = böse" und das Teil würde losfahren und irgendwas rundes rotes malen aber das wär sogar noch illusorischer als die Idee jetzt schon ist.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310
    Denk schon, das diese Thema etwas Komplexeres ist.
    Objekterkennung ist eine Sache. Autonom abzumessen ne andere
    Warum muss die Berechnung von einem PC durchgeführt werden? Kann ein uC das generell nicht, oder geht es darum, dass er dann 10 sekunden an einem Fleck stehen würde um sich zu überlegen, ob das, was er sieht sich lohnt zu zeichnen? Liegt es am Speicher, an der Rechenleistung oder an beidem? Vielleicht würde für den Anfang schon reichen, ihn einfach mit dem Ziel loszuschicken "Mal mir den Fleck, an dem es grün hat." dann könnte man ja einfach ein Bild der Kamera nehmen, alles was in einer bestimmten Farbrange ist und sobald halt eine bestimmte Menge grün drin is, das Druckding anwerfen.
    Du möchtest einen kreative Roboter bauen.. schon fast menschlich...
    Ein Typ der durch die Gegend schaut und das was ihm gefällt, fotografiert und dann ausdruckt. Wie ein Tourist. Das wäre doch schon mal ein Name für dein Projekt.
    Das Drucken ist dann nur noch ein Nebenprodukt.

    Aber ich muß dir Recht geben.
    Es hört sich verdammt interessant an... =D>

    Dann mach erst mal den fahrbare Untersatz fertig und den nicht zu klein... für spätere Erweiterungen.
    Ach und schau auch mal im Board nach günstigen Teilen. Da gibts ne extra Sparte, wo Teile angeboten werden.
    ### Silvio ###

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von robo_wolf
    Du möchtest einen kreative Roboter bauen.. schon fast menschlich...
    Ein Typ der durch die Gegend schaut und das was ihm gefällt, fotografiert und dann ausdruckt. Wie ein Tourist. Das wäre doch schon mal ein Name für dein Projekt.
    Das Drucken ist dann nur noch ein Nebenprodukt.

    Aber ich muß dir Recht geben.
    Es hört sich verdammt interessant an... =D>
    Naja, das mit dem kreativ is natürlich so ne Sache. Ich fände es aber interessant, was dabei rauskommt, wenn man es zufällig genug macht, dass er nicht immer dasselbe macht und dann aus seiner relativ kleinen Position ein Bild aufnimmt. Dass das nie wirklich seine Entscheidung sein wird, davon gehe ich schon aus. Man wird vielleicht schon im Voraus sagen können, dass er jetzt den Schreibtisch fotografieren wird oder so. Naja, aber wieviel von dem was wir selbst tun ist nicht schon voraussehbar? Wenn man mich mit einer Kamera in die Wohnung entlässt und jemand mich gut kennt, könnte er wahrscheinlich auch schon sagen, dass ich wahrscheinlich nicht das Schuhregal oder das Klo fotografieren würde sondern etwas, das gewissen Schemata entspricht, die für mich interessant sind. Z.B. etwas, das blau ist und eckig, weil meine Lieblingsfarbe blau ist und ich runde Sachen hasse. Wenn man dem Bot jetzt ein ähnliches Modell mitgeben könnte, natürlich sehr abgespeckt, dann wäre das schonmal sehr lustig.
    Das Fahrgestell, das ich momentan baue, wird am Ende vielleicht um die 350x350mm messen. Platz für Elektronik wird darin "massenhaft" (genug) sein und obendrauf auch. Wie es mit Akkulaufzeit sein wird muss sich erst noch rausstellen. Wenn ich das erstmal habe, dann kann cih mal sehen, wieviel kg ich rumschleppen kann.
    Wieviel Energie braucht eigentlich ein separater uC? Würde es etwas bringen z.B. 1 kleinen uC für die Steuerung, 1 großen für die Bewertung während der Fahrt (bestimmen, wann angehalten werden soll um etwas genauer anzusehen) und einen, der dann was anderes macht... Wobei ja die Aufgaben eigentlich nie gleichzeitig stattfinden und somit auch nicht parallel laufen müssen, also nicht sinnvoll wahrscheinlich.
    Richtige Kreativität zu programmieren wäre unmöglich (zumindest für mich). Aber so etwas wie ein wenig Variation bei trotzdem einem generellen "Grundgeschmack" in der Bilderwahl wäre bestimmt möglich. Und wenn man nur einfach ein bisschen Random variiert, ob er jetzt eher dunkel- oder hellgrün als interessant finden soll. Ich denke, wenn man ein Bild digital im Speicher hat, kann man einfach mal experimentieren. Beispiel: Bot mag rot und blau. Also alle roten und blauen Pixel zählen und wenn die Anzahl eine gewisse Schwelle überschreitet, wird das Ding genommen. Das is zwar nicht kreativ aber wenn man soweit mal ist, kann man einfach mal rumspielen. Es geht mir hier nicht darum, eine revolutionäre KI zu entwerfen, sondern einfach darum, anschaulich zu sehen, was dabei rauskommt. Dafür sehe ich ein Bild/Foto als ideal an. Ein Künstler wählt seine Motive nach subjektiven Kriterien, ein Bot würde einfach das erstbeste nehmen, das in seine starren Kriterien passt. Aber er würde es aus einer Perspektive machen, die wahrscheinlich kein Künstler wählen würde. Vielleicht kommt dabei am Ende nur Müll raus aber wäre lustig zu sehen oder sogar mal von einem Fachmann bewerten zu lassen. "Oh, dieser Künstler verarbeitet mit dem Bild aus der niedrigen Perspektive wahrscheinlich ein Trauma aus seiner Kindheit und versucht seine Erniedrigung durch den Vater durch die übergroße Aufnahme eines Herrenstiefels zu verdeutlichen..." oder sowas Ob ich jetzt einer weissen Linie hinterherfahren will, oder rote pixel zähle dürfte doch eigentlich vom Niveau her nicht soooo arg unterschiedlich sein, oder? Natürlich lässt sich das ganze bis ins Unendliche verkomplizieren aber ich wäre schon damit zufrieden, dass alles, das z.B. 100 rote Pixel enthält als fotogen erscheint. (oder, falls ne s/w Kamera billig zu haben ist, alle Pixel mit graustufe soundso)
    EDIT: verglichen mit dem, was ich am Anfang so im Kopf hatte, wird es schon kleiner und machbarer... Das, was mir am Anfang immer vorschwebt ist meist schwer realisierbar aber darum habe ich ja den Thread gestartet. Wenn erstmal Leute erzählen, wie schwer das wäre (wenn man die Höflichkeit davon abzieht, dann ergibt sich daraus "unmachbar"), dann rudert man einfach ein Stück zurück und lässt ein paar Features weg. Danke für alle Kritik, bin gern bereit sie entgegenzunehmen Langsam komme ich aber glaube ich schon eher in den Bereich des Machbaren...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •