-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Boden-Feuch-Aufwisch Roboter

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2

    Boden-Feuch-Aufwisch Roboter

    Anzeige

    Mittlerweil hat I-Robot auch einen Roboter, der nicht nur saugt, sondern den Boden feucht aufwäscht.

    http://irobot.com/sp.cfm?pageid=95

    Meiner Meinung nach der schon lange notwendige Schritt.

    Roboterstaubsauger haben einfach nicht genügend Saugleistung.

    Was haltet Ihr davon ?

    Gruss,
    stochri

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Ja nun, da frag ich mich (gerade wenn der Sauger nix taugt) was dann das Wischgerät kann.
    Meiner Meinung nach sind das überwiegend SchickiMicki-Produkte mit denen man zeigen kann das man zu wenig Geld für eine Putzfrau, aber ausreichend Geld für elektronischen Klumbatsch hat.
    (Also nicht ernst zu nehmen solche Geräte)

    Mir ist in meinem Bekanntekreis bisher nur ein Fall bekannt in dem ein Roboter im Haushalt etwas wertbringendes Leistet.... (Ein Rasenmähroboter)

    Gruß,
    Chris

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Rasenmäherroboter ? Ich dachte immer, das sei noch die sinnvollste Anwendung.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    HI

    Wir haben auch nen Rasenmähroboter, und der nimmt mir Tag für Tag die Arbeit ab
    - Find ich klasse -

    Diese Staubsaug sonstwas-Roboter find ich allerdings noch etwas unausgereift.

    Und wie soll das mit dem nassen wischen funktionieren? Wischt der die Teppiche mit?
    -Achso der ist ja nor für nicht-Teppich-Böden

    VLG Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.08.2004
    Ort
    484..
    Alter
    27
    Beiträge
    339
    ausgereift sind die sicher noch lange nicht und werden sie auch nie sein, aber irgendwann werden sie immerhin besser als der Mensch sein.

    Ich finde es gut, dass die Firmen die Produkte trotzdem verkaufen, auch wenn sie noch net so gut sind. Denn dann sehen wird wenigstens wie weit die sind und gleichzeitig verdienen die Geld um weiter zu forschen.

    Aber es ist immer wieder schön zu sehen, wenn man die Entwicklung von Industrierobotern und Servicerobotern vergleicht, wie komplex und kompliziert unsere Umwelt doch ist und wie simpel die Sachen sind, die wir gemacht haben ^^
    * human knowledge belongs to the world *

    www.domspage.de - Robotik - TobiSAt8

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Wie ist der Vorgang denn einzuschätzen?
    Ist es glaubwürdig, dass damit der Boden sauber wird?

    Best Wisches
    Manfred


  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Das Größere Problem dürfte der Wassertank sein.
    Denn im Gegensatz zum Humanoiden, kann ein Bot (noch) keinen Aufnehmer (Putzlappen/Schwamm) richtig auswaschen.

    Also könnte nur eine Methode in Betracht kommen:
    Putzmittellösung aufsprühen,
    evt. die Brühe dann am Boden mit einer Bürste schön verschmieren,
    um dann die eine Hälfte mit einem Naßsauger einzuschlüfen und übrigen auf dem Boden verbliebenen den Rest durch unnötiges hin und herfahren mit den Vollprofil-Reifen als schönes Muster auf dem jetzt keimfrei gereinigten Boden zu arrangieren (viel Sagrotan und Domestos machts möglich und nimmt zudem auch noch überflüssige Farbe aus angeblich Farbechten Teppichen als Bonus mit).
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Zitat Zitat von stochri
    Rasenmäherroboter ? Ich dachte immer, das sei noch die sinnvollste Anwendung.
    Ja textete ich doch...
    Der einzig Bekannte mit einem wertbringenden (also Sinnigem Gutem Zeitersparem) Roboter.
    Die Rasenmäher sind wirklich GUT, wenn auch nicht günstig.

    Das Wischgerät ist Spielzeug

    Netter Gruß,
    Chris

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Ort
    Bad Schussenried in Oberschwaben
    Alter
    28
    Beiträge
    1.461
    Hi

    Das mit dem Muster ist ne gute Idee... Da spart man sich doch glatt die Fliesen.
    Evtl. könnte man dem Putzmittel einen Lack zumischen, sodass das Muster länger erhalten bleibt.
    Wie wärs mit Lissajous-Figuren?
    Mein Favorit:


    Ich denke dass das Roomba-Urmodell (roboterus roombais) designbedingte Nachteile hat. Es ist zwar schön flach und niedrig, was aber auf Kosten der Bodenfreiheit geht. Und das macht z.B. die Kante
    eines schönen IKEA(r)-0815-Kunstfaserteppichs zum unüberwindlichen Hindernis.
    Eine mögliche Lösung wären evtl. Ketten, das Problem wäre hierbei, dass man nicht so gut in die Ecken kommen würde.
    Wie mans auch macht...

    Viele Grüße,
    Tobi
    http://www.tobias-schlegel.de
    "An AVR can solve (almost) every problem" - ts

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.04.2007
    Ort
    31711
    Alter
    30
    Beiträge
    26
    mit diesem problem habe ich mich gerade heute gedanklich befasst.

    ich denke die lösung liegt in einem breiten bodentuch (wie man die halt kennt, die zum aufspannen) und einem mop mit vielen einzelnen streifen (die streifen halt an das wischband ran, quasi einene mop in länglicher, schmaler form.

    dieses ist zwischen den backen einer großen Zange aufgespannt. mithilfe eines auf das Tuch aufgelegten Schlauch mit Löchern wird das Tuch beim Bodenwischen dauerhaft mit Seifenlösung benässt.

    Die Zange ist in Wischposition hinter dem Bot. Sie klappt hoch, über den Bot und zusammen, dadurch fällt der Wischteil einfach in einer Schleife zusammen

    Aus dem Bot klappt eine zweite Zange mit verlängerten Backen, diese greift die Mop-Schlaufe oben von beiden seiten und zieht zusammengepresst einfach dadran runter. Dadurch wird der Mop ausgewrungen. Evtl kann man über nachgeschaltete Bürsten nachdenken, zur Mopreinigung. Logischerweise muss dadrunter ein Auffängbehälter für das Schmutzwasser sein.Evtl kann man über nachgeschaltete Bürsten nachdenken, zur Mopreinigung.

    Danach klappt der Mop einfach wieder auseinander und auf den Boden hinter den Bot.

    Verstanden ? Nein ? Schreibt es, dann mach ich ne Grafik

    Gruß Johnny

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •