-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Asuro mit Handyakku??

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56

    Asuro mit Handyakku??

    Anzeige

    Hi Leuds
    Ich bin neu hier un habe gleich ma ne frage:
    Kann ich den Akkupack vom Asuro nicht einfach gegen ein Handy akkupack austauschen???
    Dann könnte ich den asuro nämlich einfach immer wenn er nicht benutzt wird aufladen ohne die akkus kaputt zu machen. Hat das schonmal jemand gemacht??
    Wenn ja wie und könnte ich dazu mal ein bild bzw. schaltpläne sehen??

    Danke schonmal im vorraus
    euer chris

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    171
    Hi !
    Ich kenne zwar den Asuro nicht, aber ich kenne mich mit Li-Akkus aus. Ich setze sie ein, wo es nur geht. Zum Laden/Puffern brauchst du nur eine Ladeelektronik, die die Spannung auf 4,2 V (besser 4,15) begrenzt und den Strom auf unter 1 C (bei einem 3000 mAh-Akku also auf max 3 A).
    Und ja, Li's sind so einfach und sicher in der Handhabung, werden aber STINKSAUER, wenn man sie falsch behandelt ! Kurzschlüsse, zu hohe Ströme und Spannungen sollten tunlichst vermieden werden, wie bei jedem anderen Akku auch kommt es sonst zu Nebenwirkungen...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56
    hi xtw
    also wenn ich den asuro mit li's betreiben würde dann würde ich das ladegerät zu dem akku nehmen also von meinem handy ich denke nämlich mal das ist der sicherste weg.

    danke für die schnelle antwort
    chris

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326
    das müsste schon gehen. wenn die spannung und die Ah passen. musst halt schaun wegen dem jumper wann der gebraucht wird. kann ich dir auswendig nicht sagen müsst ich erst nachgucken.

    ich hab meinen normal über ein kleines netzteil laufen, geht auch ohne probleme. doch dies ist leider kaputt.

    gruß fabi

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56
    ja mir gehts halt dadrum das der asuro nicht an der leine läuft sondern sich frei bewegen kann das mim jumper muss ich ma nachgucken.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.10.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    326
    ja es war ja auch nur ein beispiel das auch andere energiequellen funktionieren. klar hat auch das betrieben mit akkus vorteile.

    gruß fabi

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56
    achso na dann jetz muss ich den asuro ersma fertig baun ich hab nur schonmal gefragt weil ich dann evtl. gleich nen LiIon akku eingebaut hätte naja mal schaun.

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    VORSICHT

    Handy Akkus sind nicht wie normale Lithium Polymer Akkus zu behandeln.

    Der Punkt der mit dem Laden ist eine Sache, aber Lithium Akkus bzw. Handy Akkus können nicht einfach wie herkömmliche Batterien entladen werden. Zum einen ist es notwendig sie vor Tiefentladung (2,2V) zu schützen und zum anderen sind die meisten nicht Dauerkurzschlussfest. Womit sie sich für Motorantriebe nur bedingt eignen. Lithium Akkus sind zudem nicht für hohe Ströme ausgelegt sondern eher im Bereich 3,6V.

    Anders schaut es bei den Modellbau Lithium Polmyer Akkus aus. Die sind sozusagen die Weiterentwicklung und sowohl Dauerkurzschlussfest als auch mit einigen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet.

    Trotzdem gilt auch hier wieder aufpassen wegen Tiefentladen.

    Ich hab selber LiPo Akkus im Einsatz aber ganz vertrauen tu ich denen noch nicht.

    Hier noch ein kleines Video was passiert wenn man es nicht richtig macht.


    Denke die Gefahr wird dadurch deutlich

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    171
    Brrrrrrrrrrrrrrrr, Hanno ! Gaaaaanz ruhig !!

    Alles nicht so schlimm, die Akkus wollen doch nur spielen !

    Lithium Akkus sind zudem nicht für hohe Ströme ausgelegt sondern eher im Bereich 3,6V.
    ...und so schon garnicht.

    Ich habe mir einen Sack Handyersatzakkus von ebay zugelegt. Selbst diese Billigstnachbauten mit verkorkster Schutzelektronik liefern spielend 3 A, haben 1600 maH und werden nicht einmal warm. Kosten : 1€ / Stück !

    Im Gegensatz zu den Modellbauvarianten (die ich auch häufig einsetze) haben die Handy-Li's eine elektronische Schutzbeschaltung, die sie vor zu hohen Spannungen, zu hohen Entladeströmen und zu hohen Ladeströmen schützt, und das funktioniert sogar bei den Billigbiestern.
    Ich knipse die Schaltungen meist ab und mach mir Packs mit Alulot und Balancerleitungen.
    Alles ganz unkritisch.
    Bei 2,2 V ist übrigens alles zu spät. 2,5 V ist die Untergrenze, bei 2,7 V machen Modellregler bereits dicht.

    Und so ein Video ist natürlich auch sehr lustig. Kannst Du Dir vorstellen, wie meine Garage aussieht, wenn ich nen guten alten Bleiakku falsch behandel ??

    @Chris : Das Ladegerät des Handys ist der SCHLIMMSTE Weg, nicht der sicherste !!!!!!!!
    Der Lader hat nämlich keinerlei Ladeelektronik ! Diese befindet sich an den Akkus !
    Ohne diese Elektronik bekommt der Li je nach Lader 2-5 V ZUVIEL, und damit wären wir bei Hannos Video...
    Find ich aber immer lustig, wenn jemand ne Frage stellt, ne Antwort bekommt, und es dann doch besser weiß...

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Marbach am Neckar
    Alter
    27
    Beiträge
    56
    @xtw
    danke für die belehrung ich merk ma wieder das ich der absolute noob bin^^.
    Naja wo gibts denn so ladegeräte für LiIons???
    Was meinst du mit besserwissn??
    Wenn du das mit dem ladegerät meinst war das eher ne frage.
    danke für die antwort
    chris

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •