-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Bildschirmeinschaltknopf kaputt, Tipps?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74

    Bildschirmeinschaltknopf kaputt, Tipps?

    Anzeige

    HI is zwar nicht ganz das richtige forum dafür, aber ihr habt einfach die großte erfahrung

    Gestern is mein allerliebster 21" röhren bildschrim kaputt geworden.
    Ich nehme an, dass einfach nur der Einschaltknopf kaputt ist, weil der schon lange probleme macht,und jetzt spürt mann keinen einrast-widerstand mehr beim betätigen

    Da ich noch nie was Bildschirmen zutun gehabt habe wollte ich mal fragen ob ich auf irgend was aufpassen muss?

    x) hab mal gehört das die bildschirmschicht giftig ist,kann man damit irgend wie in berührung kommen?
    x)kann da noch hochspannung drinnen sein,wenn ja wie kann ich die entladen, bzw sicherheits halber überbrücken
    x)ich muss scheinbar das gesamt gehäuse auseinander schrauben um an den schalter zu kommen,gibts da einen trick,oder irgend was das kaputt werden kann?


    ich bin euch für alle tipps dankbar
    Ich frag lieber erst,meine gesundheit ist mir wichtiger als der Bildschirm

    Gerät: Mitsubishi, FCC: BGBTFW9105K

    mfg


    BIG_Muzzy

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    52
    Am einfachsten wäre das überbrücken des Einschalters an der Stelle Wo das Kabel vo der Platine zum Einschalter geht (Da hat bei meinem zumindest mal gereicht)

    Zur Hochspannung: Da er eh nicht mehr geht, ziehe den Stecker raus und denk noch mal einen Tag lang nach wie man sich bei so einer Kiste verhalten muss. Es könnte sein das sich die Kiste dann schon entladen hat, aber da man weiß das nie wirklich genau. Also trotzdem nichts anfassen...

    Sicherer ist immernoch einen neuen kaufen... oder sich von einem Fernsehfritzen abzocken lassen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Was genau passiert beim Einschalten? Bei meinem uralten Monitor von meinem Atari war mal nur die Einrastung kaputt und ich hab einfach nen Nagel reingeklemmt (nicht nachmachen ). Ansonsten halt doch aufschrauben und das Ding überbrücken und dann in ne Schaltsteckdose einstecken, sodass man ihn noch ein- und ausschalten kann. Musst eigentlich nur schauen, wo der Schalter angeschlossen ist und entweder nen neuen dranmachen oder halt überbrücken. Wenns ein Taster is, wäre überbrücken vielleicht ned das Richtige. Dann einfach nen Taster irgendwoher nehmen und dranlöten (muss die Spannung aushalten können... Werden dann wahrscheinlich aber eh keine 230V sein)

    Zitat Zitat von aus einem Amerikanischen Forum beim Thema PSU aufschrauben:
    Beware the capacitors!!! THEY KILL!!!!!!!11!
    Wenn du nicht sicher bist, dann lass es lieber aber ich glaube, solange du wirklich dich nur auf den Part des Monitors konzentrierst, an dem der Schalter ist, sollte nichts passieren. Mein 21" Eizo hat gebraucht 40€ gekostet... Und das is schon ne Weile her... Nachdem jetzt alle im LCD-Wahn (wollte schon LSD schreiben... Freudscher Verschreiber ) sind, hauen die die Teile z.T. sehr günstig raus.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    danke für eure vielen antworten,
    hab jetzt mal das ding aufgeschraubt,und verucht bis zum netzteil zu kommen, hab dort den netz schalter abgesteckt und ihn mit dem ohmmeter überprüft,scheint so als ob der funktioniert.
    Hab ihn dann wieder so halb zusammen gebaut,das nix wackeln kann,und strom draufgehängt,aber funkt noch immer nicht
    es läuchtet nichtmal die LED vorne,vielelicht ist es ja die sicherung

    es leider unmöglich da drinnen was zumessen,ohne irgend wo anzukommen,also kann ich das netzteil nicht gut überprüfen,vielleicht fällt mir noch was ein.

    auf alle fälle danke für eure antworten


    mfg

    BIG_Muzzy

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Wenn Du sagst, dass der mechanische Widerstand sich verändert hat, klingt es doch sehr nach einem defekten Schalter. Oder hast Du diese Empfindung ein wenig überbewertet...? Wieviel Ohm misst Du denn am Schalter-Stecker? Häufig sind bei Geräten dieser Art die Kontakte verbrutzelt, so dass man zwar mit dem DMM irgendwas im unteren Ohm-Bereich misst, aber sobald wirklich Strom drüber fliessen soll war's das dann. Allerdings muss ich aus der Praxis sagen: die Fälle, wo der Netzschalter nicht der Grund ist sind häufiger als die, wo es nur am Schalter liegt. Aufgrund Deiner ersten Fragen solltest Du das Ding vielleicht besser nicht so weit zerlegen, dass Du weitere Messungen durchführen kannst. Um die Platine herauszubekommen, müsstest Du idR den Anodenstecker von der Röhre abziehen, wenn die sich noch nicht vollständig entladen hat (sollte sie zwar, aber ganz sicher kann man sich nie sein) wirst Du Dich ziemlich erschrecken. Auf der Platine sitzen Elkos, die gerade bei Netzteilschäden auf über 300V aufgeladen sein können und messen müsstest Du unter Spannung an der nackten Platine, wobei vorher bestimmte Schaltungsteile abzuklemmen sind. Wenn Du dann noch sehr ungünstig abrutscht oder irgendwo eine gefeuert bekommst hast Du auch noch die Wahl, Dir die Adern an irgendwelchen Abschirmblechen aufzuschlitzen oder mit Werkzeug die Röhre zu zertrümmern. Wenn es also wirklich nicht der Schalter ist, frage lieber jemanden, der sowas schon mal gemacht hat.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    HI
    danke für deine Antwort

    Hab eine sicherung gefunden die kaputt ist, hoffentlich nur aus altersschwäche, werde da mal heute eine neue einsetzten und schauen ob das ding was tut, wenn nichts passiert werde ich einmal den strom direkt am stecker messen, hab mir da mal eine altes verlängrungskabel umgebaut um von geräten den strom problemlos messen zu können,solte also kein problem sein,
    Ich hoffe nur dass der Bildschirm beim einschalten nicht mehr als 10A spitzen aufnahme hat, sonst is die sicherung meines A meters tot.
    Auf der bildschimrsicherung steht 4 A träge

    der Schalter hatt zeimlich genau 0 ohm wenn er betätigt ist,
    könnte aber sein,dass das verbindungsstück von taste zum schalter,den schalter nicht komplett betätigt.


    ich werde heute nachmittag mal die sicherung austauschen und hoffen das alles wieder funkt.


    mfg

    BIG_Muzzy

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.12.2004
    Ort
    Wien
    Alter
    32
    Beiträge
    74
    Sicherung ausgetauscht jetzt funkt er wieder *freu*
    \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/

    danke für eure hilfe

    mfg

    BIG_Muzzy

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    38
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von BIG Muzzy
    Sicherung ausgetauscht jetzt funkt er wieder *freu*
    \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/ \/

    danke für eure hilfe

    mfg

    BIG_Muzzy
    Glückwunsch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •