-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mobile Robotik -Eine praktische Einführung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517

    Mobile Robotik -Eine praktische Einführung

    Hallo das Buch lese ich gerade und finde es sehr gut aber hard.
    Hat es hier vielleicht schon einmal jemand gelesen. Würde gerne
    über ein paar sachen diskutieren. Ist sehr software betont.


    Achso : ISBN - 3-540-42858-5

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Welche Themen sind denn interessant und was sollte diskuitert werden. (Es wird sich vielleicht nicht jeder gleich kaufen wollen.)
    Aus der Beschreibung:
    Mobile Robotik
    Eine praktische Einführung
    Nehmzow, Ulrich
    2002, XVI, 264 S. 137 Abb., Softcover
    ISBN: 3-540-42858-5

    Über dieses Lehrbuch
    Dieses Buch ist eine umfassende Einführung in die Konzeption und Konstruktion von autonomen mobilen Robotern. Dem Leser werden die Grundlagen dieses komplexen Gebiets anhand von 12 detaillierten Fallstudien vermittelt, die den Bau und die Programmierung von Robotern in der Praxis beschreiben. Dieses Buch wendet sich an einen allgemeinen wissenschaftlichen Leserkreis und ist besonders wertvoll für Ingenieure, Informatiker und Studenten im Bereich der Robotik, der Künstlichen Intelligenz, und der Kognitionswissenschaften.

    Geschrieben für:
    Fortgeschrittene Studenten und Wissenschaftler

    Schlagworte:
    Automatisierungstechnik
    Künstliche Intelligenz
    Roboter
    Robotik
    autonome Systeme
    mobile Systeme

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    Danke Manf,

    für die genaue beschreibung. Natürlich viel besser als meine ich würde gerne über das sensor nicht über algorythmen steuern sonder durch ein lernendes neuronen netz diskuttieren. habe man angefangen sehr winziges neuro nales netz in c++ zu schreiben. es viel code bis jetzt koppiert gebe ich zu noch dieses netz muß jetzt von habe trainieren. das soll im robi sich aber jetzt sebst trainieren wie realiesiere ich das ?

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ganz grundsätzlich schlage ich vor, in kleinen Schritten vorzugehen und an Beispielen zu lernen.

    Im ersten Schritt muß das Programm zur Realisierung des Neuronalen Netztes einmal ohne Fehler laufen. Es ist etwas schwieriger zu testen als bei einem voll determinierten Programm. Es ist wichtig, einen Testcase zu kennen oder aufzustellen, der bekannt ist und mit dem das Programm getestet werden kann.

    Im nächsten Schritt ist dann die eigentliche Aufgabe zu beschreiben, wobei wiederum die Wirkung des Algorithmus testbar testbar sein muß. Das heißt, dass man sich an vielen Zwischenergebnissen klar machen können muß, dass sich der Algorithmus plausibel verhält.

    Erst ganz am Schluß ist es schön zuzusehen wie der Roboter aufgrund vieler unterschiedlicher Einfüsse Entscheidungen trifft und diese in Handlungen umsetzt, die auch noch sinnvoll erscheinen.

    Das war noch nicht die Beschreibung der Lösung, ich habe auch nicht das Beispielprogrammm zum testen. Vielleicht bekommen wir noch Inputs von anderen Teilnehmern oder gehen nachher im Algorithmen Forum darauf ein.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    Hallo Manf
    ein xor oder and kann es soch lernen also scheit es zu lernen.
    jetzt will dann erstmal die anzahl der neuronen erhöhen um zu sehen
    ob ich alles richtig verstanden habe

    Gruß
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •