-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Einklemmschutz

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.03.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    12

    Einklemmschutz

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo!

    Ihr werdet euch vielleicht wundern, warum ich mich an euch wende mit diesem Thema, aber möglicherweise gibt es hier den ein oder anderen, der mir in dieser Sache weiterhelfen könnte.

    Einige von euch haben vielleicht schon meinen Beitrag im Sensorik-Forum verfolgt (http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=18592). Wir sind nun in der nächsten Phase dieses Projekts an der Uni und ich würde wieder eure Hilfe benötigen.

    Diesmal Suche ich konkret nach Experten, die sich sehr gut in der Lasertechnologie, mit elektromagnetischen Sensoren (im speziellen kapazitiven Sensoren) und/oder Nahfeldkommunikation und/oder mit der Mensch Maschine Interaktion (MMI) oder Mensch-Roboter Interaktion beschäftigen.

    Da wir festgestellt haben, dass die oben genannten Technologien/Trends eine große Rolle für uns beim Thema "berührungsloser Einklemmschutz" spielen, suchen wir nun nach Leuten, die mit Problemen im genannten Bereich konfrontiert sind und schon nach Lösungen in diesem Bereich mit den genannten Technologien forschen.

    Es geht hier in erster Linie nicht darum, bestehende Lösungen zu optimieren, sondern Lösungen aus gänzlich anderen Bereichen auf den "berührungslosen Einklemmschutz im und am Fahrzeug" zu transferieren.

    Ich hoffe, es fühlt sich hier jemand angesprochen und kann damit etwas anfangen oder mir zumindest jemanden nennen, der mir möglicherweise weiterhelfen könnte.

    Vielen Dank in jedem Fall!
    Karin

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.396
    Die Lichtvorhanghersteller wurden hier noch nicht im Einzelnen genannt. Sie werden neben ihren Produkten auch ihre Anwendungen darstellen (die ggf. Anregungen für weitere Einsatzfelder geben).
    Manfred


    http://www.keyence.de/products/safet...ty/slc/slc.php

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.03.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    12
    Danke für deine Antwort!

    In diesem Fall Suche ich konkret jemanden, der sich mit Einklemmsituationen oder Kollisionsschutz befasst und/oder schon eigene Ideen für Lösungen hat, weil er mit den derzeitigen Lösungen nicht zufrieden war/ist.

    Kann mir jemand Tips geben, wo ich mich in dieser Sache noch hinwenden könnte?

    Bin für jeden Hinweis dankbar!

    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

    Liebe Grüße
    Karin

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.03.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    36
    Beiträge
    12
    Hallo nochmal!

    Kennt ihr jemanden, der ein Interesse daran hat, einen Einklemmschutz (wo auch immer, also nicht nur beim Auto) zu verbessern bzw. berührungslos zu machen?

    Danke für jeden Hinweis!
    Lg Karin

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.600
    Hallo Karin,
    eine realisierbare Möglichkeit ist , mit Sicherheit , die kapazitive Version bei der die Frequenz eines Schwingkreises durch Annäherung verändert wird. Wenn Du bei dem Autofenster bleibst, wäre es doch Möglich die obere Kante der Scheibe mit Aluminium zu bedampfen und z.B. die Gummilippe des Rahmens auch. Damit hast Du dann zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen. 1. Weis Du über die (relativ) lineare Kapazitätsänderung wo das Fenster ist (oben/unten) und 2. Weis Du über eine sprunghafte Veränderung das etwas im Wege ist.
    Gruß Hartmut

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Ich glaub , dass die kapazitative Lösung tatsächlich die beste ist ...
    Das könnt man dann gleich noch mit nem Regensensor verbinden.

    Für andere anwendungsbereiche (z.b. evtl. automatisch schließende Kofferaumtür , wie ich das neulich zu meinem erstaunen gesehen habe)

    mfgwürd ich dann eher auf distanzsensorik an der Unterkante des Kofferaumdeckels gehen...

    mfg
    Michi
    (KI ->Roboterwelt)
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von michiE
    ich würd ich dann eher auf distanzsensorik an der Unterkante des Kofferaumdeckels gehen...
    dabei hast du aber das prob, dass eine distanzsensorik in der regel nur einen kleinen "wirkungsbereich" hat, siehe sharps oder US.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    hm , stimmt

    aber man könnte eine lichtschranke an der oberen Fensterkante befestigen , die mit dem fenster hoch- und runter fährt ...

    mfg
    Michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    da werden sich designer und ingenieure die haare raufen, aber das ist auch ne brauchbare lösung meiner meinung nach!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •