-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: pwm??

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.05.2004
    Beiträge
    5

    pwm??

    hallo leute, jeder redet von pwm, was istn das eigentlich? hmm ich kanns leida nicht entziffern.

  2. #2
    Gast
    Pulsbreitenmodulation
    pulse width modulation (PWM)

    Bei der Pulsbreitenmodulation (PWM) werden die Informationen durch unterschiedlich breite Trägerimpulse moduliert. Bei dem unmodulierten Signal sind die Pulsbreite, die Pulsdauer und die Pulsamplitude gleich bleibend konstant. Wird ein solches Trägersignal moduliert, verändert sich ausschließlich die Pulsbreite, die beiden anderen Parameter bleiben unverändert.

    In letzter Zeit spricht man auch immer mehr von Google, was ist das eigenlich?

  3. #3
    Gast
    danke für die antwort herr gast... die letzte zeile war jedoch unnötig =)
    ich wollte nämlich nicht googlen, weil die besten leute sowieso in diesem forum sind oder?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    @PrinceJnc:
    Stimmt!!
    Aber pwm hätte man auch bei google schnell gefunden.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Wobei eine PWM nicht zur Datenübertragung geegnet ist, sondern rein zum Steuern von Motoren, Helligkeit von Lampen, Leds etc. Durch die Spannungsimpulse läuft zb ein Motor immer nur kurz an und ist daher nicht so schnell. Hat die Vorteile, das man keine Spannung regeln braucht und so keine Leistung unnötig verbraten muss.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    So weit ich weiss, plättet die Eigeninduktivität des Motors das Ganze ein und ausschalten, aber sonst alles richtig. *g*
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Kann man ja leicht ausrechnen:

    a0= 1/T integral 0 bis t (u dt)
    an = 1/T integral 0 bis t (u * cos(nx) dt)
    ab = 1/T integral 0 bis t (u * sin(nx) dt)
    Upwm= a0/2+ Summe 0 bis unendlich an + Summe 0 bis unendlich bn

    zb
    wenn T = 4 und t1 = 2, dann gibt es den Mittelwert.

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Zitat Zitat von djdune
    Wobei eine PWM nicht zur Datenübertragung geegnet ist, sondern rein zum Steuern von Motoren, Helligkeit von Lampen, Leds etc. Durch die Spannungsimpulse läuft zb ein Motor immer nur kurz an und ist daher nicht so schnell. Hat die Vorteile, das man keine Spannung regeln braucht und so keine Leistung unnötig verbraten muss.
    Wir sind hier im Motoren Forum und aus dieser Sicht ist es richtig: Das PWM Signal eignet sich gut zur Ansteuerung von Motoren und anderen Leistungsverbrauchern.

    PWM allgemein ist eine Modulation, eine Meßwertdarstellung, die beipielsweise auch bei dem Beschleunigungssensor ADXL202 und bei verschiedenen Temperatursensoren genutzt wird, um Meßwerte auszugeben.
    Es wird in der Meßtechnik genutzt, um einen Analogwert mit einem Referenzwert über dessen relative Einschaltdauer zu kompensieren und damit durch Zählung meßbar zu machen. Meßverfahren mit 4-6Stelliger genauigkeit arbeiten mit, oder auf der Grundlage der PWM. Bei einer ganzen Reihe dieser Einsatzfälle ist kein Leistungsverbarucher wie Motor oder Lampe beteiligt. Das sollte dazu noch gesagt sein.

    @djdune
    könntest Du die Verwendung der Größen a0, an, ab, zb , nx, t1, t, T vielleicht noch mal überprüfen?
    Ich fürchte, zur Darstellung der PWM ist das etwas zu allgemein ausgedrückt.
    Mit Um = Uo * t1 / T ist das wesentliche beschrieben.

    Manfred

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Wenn man mit den PWM einer C-Control an den frq port hängt, kommt immer die gleiche frequenz raus. Ist das bei dem adxl202 net so, dass sich die frequenz verändert?
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Zitat Zitat von Matthias
    Wenn man mit den PWM einer C-Control an den frq port hängt, kommt immer die gleiche frequenz raus. Ist das bei dem adxl202 net so, dass sich die frequenz verändert?
    Im Datenblatt des ADXL steht, dass die Frequenz des PWM Signals von begrenzter Genauigkeit ist.
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pwm_811.jpg  

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •