-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: graphische Programmierung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Steiermark
    Alter
    29
    Beiträge
    29

    graphische Programmierung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo !!!

    Wie ich und meien Kollegen schon des öfteren festgestellt haben werden µC etwas umständlich programmiet. (Flags aus dem Usermanual suchen und soweiter, unleserlicher code...) .

    Wir müssen uns bis nächstens Jahr ein Thema für eine Diplomarbeit suchen und da kamen wir auf die Idee ein Programm zu entwickeln wo man graphisch seine Funktionen aufziehen kann und Bausteine auswählen kann wo man dann komfortabel z.B die Baudrate der RS232 einstellen kann.
    Ich stelle mir dass so ähnlich vor wie das bekannte Programm LabVIEW.
    Als Resultat bekommt man dann eine fertige hex datei oder c datei.
    Wo das Programm zu unflexibel ist könnte externer Code eingebunden werden, oder einfach im Programm dazugeschrieben werden. So ähnlich wie bei der Ablaufsprache (SPS) .

    Mich würde jetzt interessieren ob für ein solches Programm grundsätzlich Interesse bestehen würde oder ob ihr graphische Programmierung überhaupt als Vorteil seht. Ich muss nämlich auch dazu sagen, teilweise kann einem sowas auch benachteiligen. Jedoch für Anfänger wäre es sicher besser.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo ExtreamCoder!
    Grundsätzlich dürfte das selbe Problem wie bei Basic-Programmierern, nur noch etwas extremer, herrschen.
    Man verliert das Innere des Mikrocontrollers aus dem Auge und kann mit der internen Hardware garnichts mehr anfangen, was gerade bei Mikrocontrollern meiner Meinung nach sehr wichtig ist.
    Allerdings kann ich mir vorstellen, dass es eine extreme Vereinfachung des Copy/Past ist und somit auch nicht schädlicher als das solche bzw. es ist genauso hilfreich, vielleicht sogar hilfreicher, da es grafisch dargestellt wird.
    Das Problem der Hardwareentfremdung könnte man sicherlich in Grenzen mit ein paar grafischen Darstellungen aus der Welt schaffen, aber 100%ig wird das nie möglich sein.
    Man kann dann halt sehr schnell Programme auf dem Copy/Past-Prinzip aufbauen, aber alles, was flexibler sein muss, wird schwierig zu erstellen sein.
    Für einfache Programme dürfte das Programm ok sein und Zeit sparen und auch flexibler als Copy/Past sein, aber für richtige bzw. komplexere Programme kann man denke ich das Programm nicht verwenden.

    Ich möchte Dir jetzt nicht die Euphorie zerstören und im Prinzip finde ich die Idee auch gut, aber ob sich in Zukunft eine grafische Programmierung durchsetzen wird ist die zweite Frage.
    Ich werde mich überraschen lassen und bin gespannt, was ihr daraus macht!

    Ich wünsche euch viel Erfolg! :o)



    Diplomarbeit
    Mit 17?!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    161
    Sowas in der Art?

    Also Interesse wäre schon vorhanden, allerdings kommt man mit solchen Tools meistens nicht so weit, wie gleich reinen QT zu schreiben (s. Webentwicklungs-Tools ala Frontpage & Co.)...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    22.08.2004
    Ort
    484..
    Alter
    27
    Beiträge
    339
    Die Idee ist im Prinzip sicherlich gut, doch gerade bei µC muss man mit dem Speicherplatz aufpassen und eine grafische Programmiersprache muss sehr flexibel sein, weil man mit Text schon einiges machen kann.
    Allgemein muss man ja auch sagen, dass sich grafische Programmiersysteme nicht wirklich durchgesetzt haben, genauso wie die Versuche deutscher Programmiersprachen. Man müsste mal schauen wieso (was ja sicher auch in eine Diplomarbeit sollte) und dann könnte man genau das berücksichtigen.

    MFG
    ProgDom


    P.S.: Du schreibst mit 17 deine Diplomarbeit ? Ich meine das solls ja geben, aber ich bin froh, dass ich mit 17 anfangen kann zu studieren ^^
    * human knowledge belongs to the world *

    www.domspage.de - Robotik - TobiSAt8

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.01.2004
    Ort
    Bad Schwartau
    Alter
    38
    Beiträge
    51
    Das klingt ein wenig so wie Beans bei Java.
    Ist eigentlich ganz praktisch und gibt es sogar schon für einige Controller
    (z.B. von Freescale für deren 56fxxxx - Serie).
    Ich habe gerade angefangen damit meine Diplomarbeit zu schreiben und finde ein Einstellen und einfachen anderen einfachen dingen ist das sehr schön.

    Trotzdem muß man weiter wissen, wie der Controlelr aufgebaut ist, sonst ist das Programm alles andere als effektiv.

    Eine Simple I2C-Kommunikation in Software schaffte mit den Beans gerade mal 100kHz Bustakt. Per Hand (und gar nicht mal so viel mehr Aufwand) hab ich sie dann auf 10 MHz gebracht :-D

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    171
    Heiiii ! Eine SPS auf AVR-Basis !! Goile Sache, das !!
    Derzeit habe ich noch einige Siemens Logo-Steuerungen im Einsatz, die aus Platzgründen (Modellbau !!) unbedingt verkleinert werden müssen. Wenn diese Steuerung auch nur annähernd den Umfang der Logo hat, DAS wäüre super !!

    http://www.microsps.com/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    LabView ist eine geniale Sache, ich prgrammiere schon seit Jahren damit. Man erstellt damit Programme um den Faktor 5-10 schneller als mit C.

    National Instruments ( die Firma, die LabView herstellt ) bietet mitlerweile auch schon die Möglichkeit, Mikrokontroller auch direkt in LabView zu programmiern, allerdings nur einige größere Derivate.

    Ich persöhnlich verwende immer die Kombination LabView auf dem PC unc C im Mikrocontroller ( siehe chris.lugr.de ).

    Eine Strategie von National Instruments dürfte die immer breitere Unterstützzung von Mikrocontrollern sein.

    Für Matlab/Simulink gibt es ebenfalls Tools, den Code direkt in einen MC zu laden.

    Gruss,
    stochri

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    20.06.2004
    Beiträge
    1.941
    Jedoch für Anfänger wäre es sicher besser....

    der anfänger wird sich schwer tun aus diesem grafischen trott herauszukommen. er wird sich später keine mühe mehr geben bei der kleinsten ungereimtheit den eigenen kopf anzustrengen um in das datenblatt zu schauen, sondern wird sofort ein forum belästigen.
    es wird für diese programmierer der gassenblick entstehen der für ein eine zukünftige enwicklung der wirtschaft nicht gesund ist.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    Zitat Zitat von Pebisoft
    der anfänger wird sich schwer tun aus diesem grafischen trott herauszukommen. er wird sich später keine mühe mehr geben bei der kleinsten ungereimtheit den eigenen kopf anzustrengen um in das datenblatt zu schauen, sondern wird sofort ein forum belästigen.
    Erinnert mich irgendwie an den Basecom Bereich hier im Forum ....

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Steiermark
    Alter
    29
    Beiträge
    29
    Andererseits ist eine Änderung in der µC-Programmierung längst von Nöten.
    Es ist zeitaufwändig, fehlerproduzierend und nervig jedes bit im Usermanual nachzulesen. Da kann man gleich mit asm programmieren.
    Toll wäre wenn man vielleicht die Programmierung von µC standadisiert und verschiedene Klassen zu den jeweiligen Controllern entwickelt. Um so einfach mit verschiedenen Methoden den Controller steuert.
    Mir ist schon klar, dass alle Controller unterschiedliche Hardware besitzen jedoch könnte man eine Basisklasse Controller entwickeln und z.B davon 80C517 ableiten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •