-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Transistorspeicher

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211

    Transistorspeicher

    Anzeige

    Hallo,
    ich möchte mir einen Transistorspeicher bauen.
    Ich hatte es mir wie im Anhang gedacht.
    Nur, dass das Relai irgendwie durch Transistoren ersetzt wird.

    -Durch das drücken von T2 wird das Signal gespeichert.
    (Indem das Relai einen kuzen Impuls von Taster bekommt und sich danach selbst mit strom versorgt.)
    -Durch das drücken von T1 wird das Relai zurückgesetzt und der Speicher gelöscht.
    -Parallel zum T2 kann eine LED, ect den Speicher ablesen.

    Hat jemand ne Ahnung, wie ich das Relai möglichst Platz und Strom sparend durch Transistoren ersetzen kann?

    Oder hat jemand eine andere Idee zum Speicher?

    Vielen Dank!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken relai.jpg  
    Grüße
    Lars

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    93
    Hey!

    Was du suchst nennt sich flip-flop!
    Das gibt es als fertigen IC, oder du kannst so was ähnliches auch selbst aufbauen.



    diese schaltung sollte reichen. Bin aber auch nicht so der Experte auf diesem gebiet. Irgendwas wird man schon zum Kritisieren an der schaltung finden. Funktionieren sollte sie allerdings.

    Vielleicht hilft dir das weiter.

    mfg gamecounter

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211
    Ich hab die Schaltung mal mit einer Simulation nachgebaut.
    Das Problem in der Schaltung ist, dass wenn der Taster wieder losgelasen wird, stellt sich die Schaltung zurück. Und die LEDs leuchten schon vorher.

    Ich Suche eigentlich nur eine Schaltung, die wenn ein Taster gedrückt wird einen Schalter umlegt und somit den Strom dauerhaft durchlässt. Auch wenn der Taster losgelassen wird.

    Die Schaltung soll einfach nur durch einen Tastendruck einen Stromkreis dauerhaft schließen.

    Und das ohne Relai.
    Grüße
    Lars

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Relais mit Selbsthaltung wäre das simpelste
    Ein FlipFlop (schau mal bei www.elektronik-kompendium.de) Tut das auf elektronischen wege mit TTL Signalen (Wenn ich mich nicht irre)

    Schau da mal nach.


    Edit:
    mir is grade langweilig und habe keine lust die laborarbeit weiter zu schreiben da hab ich was für dich gesucht
    http://www.elektronik-kompendium.de/...ig/0209302.htm

    das dürfte das sein das du suchst

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211
    Ok, ich glaub ich hab schon selber eine gefunden.

    Musste sie allerdings noch etwas umstellen.

    Trotzdem vielen Dank!
    Grüße
    Lars

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    93
    ich hab grad eben meine oben gepostete schaltung aufgebaut und festegestellt das sie funktioniert. Allerdings wie schon gesagt ist sie nicht ganz optimal.

    Sie besitzt nämlich keinen definierten Anfangszustand. (Das könnte vielleicht der Grund sein, warum in der Simulation das ganze nicht gefunzt hat )

    mfg gamecounter

    ps.: vielleicht könntest du die schaltung posten, die du gefunden hast

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    93
    Aber wie Blackdevil geschrieben hat is die Variante mit dem RS Flip Flop die beste denke ich .

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Dass die Simulation nicht funktioniert hat, liegt vermutlich daran, dass Dein Simulationsprogramm die Bauteile als ideal ansieht, diese Schaltung funktioniert aber gerade aufgrund geringer Toleranzen. Mit absolut identischen Bauteilen geht nix. Simulieren ist gut und schön, aber die Realität ist häufig anders (meist so, dass das Simulierte funktioniert, der echte Aufbau dann aber nicht), aber eigentlich nur sinnvoll um sich Sachverhalte, die grundlegend bereits verstanden sind vor Augen zu führen. Einen Ursprungszustand kannst Du mit einem kleinen Kondensator (paar zehn nF) parallel zu einem der Taster erzwingen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was den Definierten Anfangszustand betrifft so ist das ganz einfach durch hinzufügen eines Kondensators an einem der Steuereingänge erledigt.
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    211
    Ok, ich merk gerade, die gefundene Schaltung ähnelt sehr der von gamecounter

    http://www.electronicsplanet.ch/Scha...r/Stilalar.htm
    Grüße
    Lars

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •