-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Brauche Tip - Datensichern mit EEprom oder nicht?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    161

    Brauche Tip - Datensichern mit EEprom oder nicht?

    Anzeige

    Hallo,

    eine Frage zu der ich Eure Meinug bräuchte.

    Ich muss in einer Anwendung alle 0,25 Sek. einen Datensatz sichern, der nach dem Ausschalten erhalten bleiben soll. Dieser Datensatz dient als Backup.

    So nun glaube ich, das das interne EEprom vom Mega16 das net lang mitmacht. Die Dinger haben ja so um die 100.000 Schreibzyklen. Wenn aber 4 X pro Sekunde abgespeichert wird dann ist das EEprom bald hinüber, oder?

    Welche Lösungsmöglichkeiten gäbe es denn noch?

    Gruß
    Markus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Issum
    Alter
    45
    Beiträge
    2.236
    Welche Lösungsmöglichkeiten gäbe es denn noch?
    Es gibt doch I2C batteriegepufferte RTC's mit RAM. Kann man die nicht dazu mißbrauchen ?

    Gruß Sebastian
    Software is like s e x: its better when its free.
    Linus Torvald

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    du köntest ja einen dicken goldcap in die schaltung einbauen und gleichzeitig die versorgung messen, sobald die versorgungsspannung weg is die daten ins eeprom speichern dan bräuchtest du nur einen schreibzugriff beim wirklichen abschalten... und der goldcap sollte dafür locker reichen....

    gruss bluesmash

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    oder das ganze als "Ringpuffer" auslegen ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    161
    die Lösung mit der Goldcap find ich pers. nicht schlecht. Stimmt die Daten müssen eigentlich erst dann gesichert werden, wenn die Spannung abgeschalten wird. Das kommt dann wesentlich seltener vor.

    Da brauch ich dann auch in der Software nicht allzu viel ändern.
    Ich schreibs ja mit Bascom und da bin ich noch nicht allzu sicher unterwegs.


    @Hanni
    was meinst du genau mit "Ringpuffer"? Im EEprom im Kreis beschreiben?
    Bring aber auf die Dauer auch nicht wirklich viel mehr. Ich möchte die Schaltung auf mehrere Jahre sicher betreiben.

    Wie sieht es eigentlich mit einem "normalen" I2C Ram aus das ich mit einer Knopfzelle füttere? Gibt es da was kleines? So wie es Sebastian vorschlug?

    Gruß
    Markus

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.03.2005
    Beiträge
    91

    Ringspeicher

    Hi!

    Genau die selbe Fragestellung hatte ich auch schon bei einem Projekt, das ich noch umsetzen will. Eine Drehscheibensteurung für die Modellbahn. Dabei muss einmalig die Ist-Position eingelernt werden.
    Und dann muss auch jedesmal beim Ausschalten, die letzte aktuelle Lage gespeichert werden, damit es beim nächsten Einschalten wieder funzt.
    Dazu hatte ich auch schon die Idee mit dem Goldcap, sollte eigentlich klappen!
    Die Idee mit dem Ringspeicher hatte ich auch schon öfter gehört....nur wie soll man das umsetzen. Klar jedes Mal an eine andere Stelle Speichern bringt eine erhebliche Erhöhung der Speicherlebensdauer...aber woher weiß ich beim Wiedereinschalten wo ich zu letzt war??? Das müsste ich doch auch speichern....und dann bin doch wieder genauso weit, wie vorher??? Oder gibt es da einen simplen Trick?

    Gruß

    Sven

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Naturlich gibts da ein ganz simpler trick:an einer festen Adresse speicherst du jedesmal die adresse oder page mit, die zuletzt beschrieben wurde.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    22.03.2005
    Beiträge
    91
    Ja gut, dann bringt das ganze ja überhaupt nix, da du dann an der stelle den eeprom kaputt macht, an der du die adresse speicherst, dann kannste auch gleich immer auf die selbe stelle schreiben. Es muss da aber ne Möglichkeit geben. Schließlich wird sowas ja gemacht...

    Gruß

    Sven

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    natürlich bringt das was, du kannst somit z.B. die letzten 10 datenaufzeichnungen zurückverfolgen. Wie willst des anders hinbekommen?
    oder nimmst nen PCF8570 mit Puffer-GCap.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    111
    Ich versteh auch nicht was das für diesen Anwendungsfall bringen soll.
    ACsenf will ja nur die letzte Psoition wissen und nicht die 9 Positionen davor.
    Man könnte es höchstens so machen dass man bei jedem Schreibvorgang eine Zelle mit einem Wert beschreibt der nie gespeichert wird (z.B. 0). In die nächste Zelle schreibt man dann den abzuspeichernden Wert.
    Bein nächsten Schreibvorgang überschreibt man dann den alten Wert ebenfalls mit 0 und schreibt den neuen aktuellen Wert in die nächste Zelle.
    Beim Neustart des Programms durchsucht man einfach den Speicher nach der Kombination 0,X und schon hat man den letzten Wert und die aktuelle Speicherposition wieder.

    Gibt es eigentlich hier irgendwo ein Musterprogramm für die Goldcap-Variante?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •