-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Winamp gesteuerte Lichtorgel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    121

    Winamp gesteuerte Lichtorgel

    Anzeige

    Ich dachte mir ich stell auch mal eines meiner kleineren Projekte hier vor, auch wenn es nicht direkt ein Roboter ist aber immerhin mit µC:
    eine Lichtorgel (mit LEDs) welche nach der Musik die Lichtfarbe ändert

    Das ganze hat begonnen, als ich mal zufällig über die Seite des CCC auf das Projekt U23 (an dem ich leider nicht teilnehmen könnte da zu weit weg ) des CCC Köln gestoßen bin http://www.koeln.ccc.de/prozesse/run...icht/index.xml.
    Dort wurde aus 27 "Super hellen LEDs" ein Licht gebaut, welches seine Farbe ändern kann.
    Das sogn. Fnordlicht besteht aus 9 roten, 9 grünen und 9 blauen Leds.
    Die Helligkeit der drei Farben kann mit einem Mega8 (per PWM) moduliert werden, wodurch sich die Farbe des auf die Wände scheinenden Lichts per RGB Farbmischung verändern lässt.
    Da kam mir die Idee das man damit wunderbar eine Lichtorgel bauen könnte.

    Ich hab also die Schaltung im Prinzip so aufgebaut, wie beim Fnordlicht.
    Dazu eine kleines Bascom Programm, welches über RS232 die RGB Werte einließt und aus denen für jede Farbe ein PWM Signal generiert.
    Nach längerem suchen und ausprobieren habe ich es dann geschafft in Delphi ein Plugin für Winamp zu schreiben, welches im Moment nichts weiter macht als das Frequenzspektrum in 3 Teile aufzuteilen und aus den jeweiligen Intensitäten die RGB Werte zu erstellen und über den Com Port an das Fnordlicht zu senden. Über das Visualisation Fenster von Winamp werden die RGB daten angezeigt und die Einstellungen festgelegt.

    Die so an der Wand enstehende Visualisation sieht schon sehr cool aus, passt allerdings nur zu härterer Musik, da sich die Farbe nach diesem Prinzip sehr schnell ändert. Deswegen Suche ich Momentan noch nach einer anderen möglichkeit die Musik zu visualisieren, so dass sich die Farben langsam und kontinuierlich verändern.
    Also falls sich hier zufällig jemand mit Winamp Plugin programmierung auskennt, oder eine gute Idee hat, wie man so etwas aus den Spektrum Daten realisieren kann... Ich wär über jeden Vorschlag dankbar.

    So genug geschrieben, jetzt noch zum Abschluss ein paar Bilder und ein Videos. Leider kommen meine Kameras mit den gepulsten LEDs anscheind nicht so gut klar, die Farben sind sehr realitätsfern und in echt viel intensiever.


    Fnordlicht von außen:
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnor...icht-vorne.JPG
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnor...t-au%dfen2.JPG

    Fnordlicht von innen (irgendwo unter den Kabeln befindet sich ein Mega8 ein Max232 und ganz viele BC550c ):
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnor...icht-innen.JPG

    So sieht es dann in etwa an der Wand aus, wo das Licht direkt auftrifft:
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnorldicht/farbe1.JPG
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnorldicht/farbe2.JPG
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnorldicht/farbe3.JPG

    Winamp Plugin (natrülich noch lange nicht fertig, aber funktioniert so weit):
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnorldicht/free.JPG

    schlechtes Video mit Ton (von meiner schlechten Webcam aufgenommen, welche mit den Farben gar nicht klar kommt und viel zu langsam ist):
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnor...201%5b1%5d.wmv

    besseres Video allerdings ohne Ton:
    http://mitglied.lycos.de/kaknut/fnorldicht/P1010019.MOV[/url]

  2. #2
    nettes projekt!! gefällt mir

    grüsse
    rouven

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    79
    Nettes projekt... kleiner tip, is halt en ordentlicher programmier aufwand... aber wenn du fit bist, dann kanste das plugin doch so schreiben dass es bei einem beat z.B. in ein rot wechselt und dann langsam dunkler wird... so dass du ein rotes pulsieren im takt der musik hast... die sprachrelevanten frekuenzen würde ich nehmen um die sprache in einer anderen farbe flackern zu lassen und mit der letzten farbe würde ich eine art strobo machen, das bei bässen so eine art stroboefekt generiert, ich glaube wenn das dann alles vermischt is, dann hast du einen wirklich schonen efekt...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    121
    jo, danke für den Vorschlag. So was ähnliches hab ich mir auch schon gedacht und mich auf die Suche nach einer möglichkeit den Takt der Musik zu ermitteln begeben. Scheint allerdings wirklich ein ziemlich großer aufwand zu sein. Mal sehn, im Moment hab ich leider keine Zeit mich drum zu kümmern.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    171
    Hatte den Vorschlag schon in ähnlichem Tread gemacht : Bereite die Audiosignale extern auf - Lo/Mid1/Mid2/Hi per Bandpass trennen und auf je einen ADW-Eingang legen. Mit externen Filtern kann man auch den Takt erkennen, und an einen Eingang leiten.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.09.2004
    Ort
    BitteKeinePrivatenDatenAngeben! Danke!
    Beiträge
    63
    Sorry, dass ich einen so alten Beitrag ausgrabe, aber was ist aus dem Projekt geworden?

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    11
    Hello!
    I wonder, does this project still exists somewhere, is it avaiable? Or, maybe anyone have information for any other PWM controlled USB or RS232 color organ, lichtorgel?
    Thanks in advance!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hello LatvianMan!

    You must consider, that not all wanted, can be realise, when too complex is.

    Probably you'll have to searching yourself.

    Greetings.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    11
    Hello, PICture!
    Oh believe me, i search this topic a lot, and found some projects too, but there always can be more and new ones that i don't know about
    There are couple i have found and tried:
    http://www.delta7.de/projekte.php#devis
    http://bascom.at.ua/publ/cvetomuzyka...s_eye/1-1-0-40
    http://www-user.tu-chemnitz.de/~heha..._DeluxeUSB.zip
    Unfortunately, none of them do smooth light control (pwm), only on/off. Thats why i keep searching and so i found this old post, thought maybe smart people already have done such project, smooth led control on USB, music related.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Many years ago I've developed this, but without smoothing . Then aren't computer ...

    I think, that it's enugh to replace the comparators with ADC's (or one with multiplex) and modify the software.

    With PWM it's better, but also difficulter and not simply to find. I didn't need it later and therefore can't effective help you aspecially by software ...

    I need a little more time to analysing your links, when you'll change the circuits . The second circuit hasn't analog input and the LEDs are controlled only from µC.

    I understand Russian too, but havn't a keyboard with cyrilic letters to answer.

    Greetings

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •