-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Drucksensor an RN-Control

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166

    Drucksensor an RN-Control

    Anzeige

    Hallo!

    Ich habe mir das RN-Control gekauft und möchte nun 4 von den folgenden Drucksensoren daran anschließen:

    http://www2.produktinfo.conrad.com/d..._FSR-154NS.pdf

    Ich habe den Typ FSR-174 AS

    Wie muss ich diese Sensoren an das Board anschließen?

    Danke!

    Gruß

    Dennis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    soll der sensor nur als schalter wirken oder willst du den druck erfassen ?

    wenn du den druck erfassen willst, häng den sensor an einen A/D-eingang gegen masse und den eingang gleichzeitig über einen pullup-widerstand an +5V. den widerstandswert mußt du dir ausrechnen: aber beachte die angabe im datenblatt "nicht über 1mA/cm² aktive fläche.
    das finde ich ganz schön heftig: der größte sensor hat 37.7 mm² --> 0.377 cm² ---> 0.377 mA bei 5V ---> also minimal ca. 13.2 kohm.
    beim kleinsten sensor sind es minimal 124 kohm !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166
    Hi!

    Ich möchte den Sensor den Druck messen lassen.

    Der Sensor hat 2 Anschlüsse.

    Einen gegen Masse und einen an 5 V.

    Egal welchen Anschluss ich wofür nehme?

    WIe kann ich den Pullupwiderstand berechnen?

    Danke!

    Gruß

    Dennis

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Dennis2006
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    166
    Hallo!

    Kann mir denn keiner sagen, wie hoch dann dieser Pullup Widerstand sein muss???

    Danke!

    Gruß

    Dennis

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Die Empfindlichkeit ist am größten wenn der Widerstand so groß ist wie der der Sensors, (im interessierenden Bereich). Für die Kurve in Bild 1 sollte der Widerstand für die Messung im Bereich von 1N bei 10kOhm liegen.

    Die Sensoren sind natürlich recht einfach und nicht für präzise Messungen von Drücken oder Kräften geeinget.

    Es wäre aber interessant, wenn Du nachher über Deine Erfahrungen damit berichten würdest.
    Manfred

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •