-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Ladestation: Akku induktiv laden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187

    Ladestation: Akku induktiv laden

    Hallo,
    Ich hab's in nem anderen thread aufgeschnappt und will es jetzt auch in meinem neuen Roboter einbasteln. Das grösste problem wird wahrscheinlich sein, dass ich gradma 3*6*7cm für die komplette Elektronik (3*L293, MC68HC05B6, e²prom, Regler, ...) platz hab.

    Wenn das mit dem induktiv laden zu groß sein würde, könnte ich einfache kontakte an den Boden machen (wie öde).

    Würde die elektronik nicht beschädigt werden, bzw sich das Programm verabschieden, wenn plötzlich überall Strom induziert wird?

    Danke,

    Matthias
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Ich hab sowas schon mal bei einer Uhr gemacht (http://home.tiscali.be/henkenkatrien...lock/index.htm nicht meine, aber als beispiel) und da hat es nix gemacht. das einzige das sein kann, das bei längeren Leitungen bits umkippen, aber theoretisch sollte das Feld wenn es gut konzipiert ist, so klein sein das nur die Spannung in die zweite Spule induziert wird.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Muss da der strom induziert werden, weil man schlecht Kabel zum drehenden Teil legen kann?
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Matthias
    Muss da der strom induziert werden, weil man schlecht Kabel zum drehenden Teil legen kann?
    Hi, die Idee mit der Induktion kam von mir.

    Was für ein drehendes Teil denn? Du musst im Prinzip ne Wechselspannung an die erste Spule legen. Die 2. Spule wird dann von dem enstandenen Magnetfeld am Eisenkern "geschnitten" und gibt diese Wechselspannung dann weiter. dann müsstes du das ganze im Prinzip nur wieder zu Gelichspannung umwandeln. Wenn ich das noch richtig aus dem Physikunterricht in erinnerung habe.

    gruß
    Fengel

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Bei der Propelleruhr.

    Meintst du, dass das hinhaut? Ich meine so ohne eisenkern usw
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Also so wie ich das sehe könntest du das wie bei einem Generator machen.
    Also bräuchtest du dann an deinem Roboter eine etwas gößere runde öffnung und dort kommen dann von der Ladestation 2 im Kreis angeordnete Spulen rein.

    um die runde öffnung in deinem Roboter müssten dann halt auch wieder spulen angeordnet sein die die Induktion wieder aufnehmen. Allerdings müssten die dann glaube ich wiederum einen kleinen Eisenkern haben...

    Hier mal ein bild der innere Teil müsste dann quasi an deiner Ladestation sein und sich drehen und der äußere an deinem Roboter.



    Da würde ich dann immernoch zu der geschichte mit den 2 Spulen und dem langen Eisenkern zurückreifen an deiner stelle.

    gruß
    Fengel

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Ich glaub, ich mach's doch mit 2 platten *g*
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Matthias
    Ich glaub, ich mach's doch mit 2 platten *g*
    Ich weiß auch net was effektiver ist.
    Wahrscheinlich ist die verlustrate bei den Platten so gut wie garnicht vorhanden aber das mit der induktion wäre halt spektakulärer

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    ich kenn das mit 2 ineinanderliegenden spulen von der zahnputzmaschine. die spulen werden nicht bewegt.
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von hrrh
    ich kenn das mit 2 ineinanderliegenden spulen von der zahnputzmaschine. die spulen werden nicht bewegt.
    ja die Idee kam mir auch von der Zahnbürste. Ich konnte zwar das Ledegerät noch nciht ganz auseinander nehmen aber ich denke das sich darin eine Spule befindet durch die ein Eisenkern geht und dieser dann in den Stift im Ladegerät geht und in der Zahnbürste ist dann die 2. Spule die durch den Stab induziert wird.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •