-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Kurzschlussstrom eine Kondensators berrechnen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388

    Kurzschlussstrom eine Kondensators berrechnen

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe hier einen Kondensator liegen mit folgenden Nennwerten:
    U = 5V
    C = 1 F

    Wenn ich nun rechne W = 1/2C*U^2 = 0.5F * 25V = 12.5 Ws (J)
    I = W/ (t * u) = 12.5 / (1 * 5V) = 2.5 A

    Das heisst dieser Kondensator hat einen Kurzschlussstrom von 2.5 Ampere. Ist diese Rechung richtig?

    Besten dank

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Nein. Die Größe t ist nicht bestimmt. Der Innenwiderstand des Kondensators würde weiterhelfen.
    Willst Du ihn wirklich kurzschließen?
    Manfred

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    hm,
    ich bin von folgendem ausgegangen:
    Der Strom I ist ja die Anzahl der Elektronen die den Querschnitt A in der Zeit t (1sec) durchfliessen.

    Das würde bedeuten das P.... also Watt auch auf 1 Sekunde bezogen ist.
    Ergo mann kann die zeit t weglassen oder einfach t einfügen.
    Oder liege ich da fölig falsch?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Es gibt unterschiedliche Kondensatoren mit unterschiedlichem Innenwiderstand. Der bestimmt doch den Strom bei gegebener Spannung.
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.05.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    388
    Das ist doch wie mit einer anderen Spannungsquelle.
    mann hat eine best. Energiemenge.... z.B. 12.5J
    Wenn die Spannung bekannt ist, lässt sich doch dadurch der Strom bestimmen oder?

    Mir geht es hier rein um die Theorie ich habe nicht vor einen 1 F kondensator kurz zuschliessen [-(

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.04.2005
    Ort
    Minden
    Alter
    32
    Beiträge
    227
    Mit der Energiemenge und der Spannung lässt sich kein Strom berechnen. Wie Manf schon sagte ist der Widerstand entscheident I = U/R. Auch bei Kurzschluss hast du keinen unendlich kleinen Widerstand.
    gruß ceekay \/

  7. #7
    Es könnte dadurch der Kondensator zerstört werden.
    Du hast t=1sec. angenommen, das heißt der Kondensator kann für eine Sekunde 2.5 Ampere hergeben.

  8. #8
    ...angenommen der Innenwiderstand wird vernachlässigt

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    364
    Dann wäre der Strom von dem Wiederstand der Kurzschlussleitung abhängig, wie dieser auch vernachlässigt, mal rein theoretisch, dann müsste der Strom eigentlich unendlich hoch sein, oder? Aber das is ja nich so...
    Oder kann der Strom gar nicht unendlich groß sein da der elektronenfluss auch eine Vmax hat?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo hosti!

    Theoretisch (und wahrscheinlich auch praktisch) ist der maximaler (Anfang) Kurzschlussstrom eines aufgeladenen Kondensators I=U/(RI+RE), wo U ist die Spannung auf dem Kondensator, RI ist die innere Resistanz des Kondensators und RE ist die externe Resistanz mit er kurz geschlossen wird. Danach wird sich der Strom mit der Zeit exponentiell bis auf 0 verkleinern.

    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •