-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Grundlegende Fragen zum AVR-Studio 4

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    11

    Grundlegende Fragen zum AVR-Studio 4

    Anzeige

    Hi !!
    Hab hier einen Seriellen Programmer! Will über diesen einen Atmega8 programmieren.Als Assemblerprogramm verwende ich das AVR-Studio4! Kann mir nun einer sagen was ich für eine Debug Platform auswählen muß um den Controller zu programmieren?
    Benötige ich noch ein weiteres Programm um mein assemblerprogramm auf den Atmega 8 zu überspielen?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    ob du noch weitere Software brauchst um das .hex File in den Controller zu bringen hängt übrigens vom Programmer selbst ab.

    nen paar Infos zu dem Teil wären also nicht schlecht.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    11
    Das Problem ist das ich keine daten hab, da es ein Programmer ist der selbstgebaut wurde (nicht von mir) . Er besteht aus 2 Dioden und glaub 4 Wiederständen. und einem transistor. Mit meinen angaben wirst du so wahrscheinlich nichts anfangen können! oder?
    Wahrscheinlich werde ich mir einen neuen kaufen müssen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Löli,
    die Angaben zu Deinem Programmer hören sich so an, als wenn er für PonyProg gemacht wurde.
    Du musst also PonyProg runterladen, mit AVR-Studio dann ein *.hex File erzeugen und dann mit PonyProg in den Atmega laden.
    Falls ich mich nicht irre, kann man PonyProg nicht direkt in AVR-Studio einbinden.

    Gruss,
    stochri

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    hallo,
    ich bin jetzt gerade dabei mich in assembler einzuarbeiten und jetzt wollte ich fragen was ich beim AVR studio4 einstellen muss damit ich meinen atmega32 mit dem stk200 von Robotikhardware programmieren kann.
    mfg franzl

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    soviel ich weiss ist es mit dem AVR Studio 4 nicht möglich.
    Daher kann man auch dir nur Ponyprog nahelegen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    hallo,
    ich habs jetzt mit ponyprog gemacht und es funktioniert echt super.
    danke für deine hilfe
    mfg franzl

  8. #8
    Jenshakken
    Gast

    Neueinsteiger

    Hallo erstmal an alle,
    ich hab mir vor einiger zeit mal ein board für ein atmega 32 gebastelt.
    Dann hab ich mir pony prog runtergeladen und eine testversion von pollin auf den controller geladen.Also das Testprogramm läuft,aaaber ich hab keine ahnung wie ich selber ein programm schreiben soll.Wie auch ,habs ja vorher noch nie gemacht.Kennt sich von euch vielleicht einer aus der mir ein bischen helfen kann?Ist echt schwer ,in die Materie einzusteigen ohne weitere hilfe.
    Danke schonmal im vorraus.
    Gruss
    Jens

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    569
    Naja, vielleicht solltest du dich erst einmal für eine Programmiersprache entscheiden.

    Zur Auswahl stehen:

    - Assembler
    - C
    - Basic

    Wenn du das getan hast, solltest du dir die entsprechende Entwicklungsumgebung besorgen. Diese wäre:
    - AVR Studio (www.atmel.com) für Assembler
    - WinAVR (http://winavr.sourceforge.net/) für C
    - oder Bascom (http://www.mcselec.com/) für Basic.

    Tutorials für Assembler & C findest du z.B. bei www.mikrocontroller.net und für Basic gibts hier so den ein oder anderen Freak.

    Ich hoffe dir damit ein wenig geholfen zu haben.

    Grüße,
    da Hanni.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •