-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Tachogeber anschließen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155

    Tachogeber anschließen

    Hallo allerseits,

    ich möchte mit einem ATMega 16/32 u.a. einen Tacho realisieren. Bei der C-Control würde ich dafür einen der FREQ-Eingänge benutzen. Wie sieht die hardwaremäßige Beschaltung beim ATMega dafür aus bzw. welchen Eingang soll ich für den Geber nutzen?

    Es soll ein Tacho-Geber für einen Sigma-Fahrradtacho benutzt werden. Der liefert im Prinzip nur zwei Zustände: offen / geschlossen.

    Entschuldigung für die laienhafte Frage, aber mit den AVR's hatte ich bislang nichts am Hut ... scheint mir aber das bessere Konzept zu sein .

    TIA: - Reinhard-

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    247
    Hallo

    Grundsätzlich kannst du jeden PIN nehmen.

    Rechne erstmal aus, wie oft so ein Signal kommen kann. Und dann überlegt man sich, wie man es am besten macht.

    Also erstmal Meßbreich festlegen. 0 bis 70 Km/h ??
    Radumfang ??
    Genauigkeit??
    Was ist sonst noch zu tuen ??
    Reserven ??

    Man kann mit dem Signal z.B.einen Interrupt auslösen und damit einen Timer starten. Oder man mißt die Zeit von 10 Umdrehungen oder kombiniert beides.

    MFG
    Dieter

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Wär es da nicht einfacher mit einem Drehimpulsgeber?
    Ist es sicher das der Tachogenerator nur aus/ein gibt, keine Spannung?
    Mit einem Drehimpulsgeber könntest du sogar noch die genaue Position des Rades herausfinden und so genaue Fahrwege machen, bzw speichern um sie wieder zu fahren etc.

  4. #4
    Gast
    man kann nicht mit jedem PIN einen Interrupt auslösen!

  5. #5
    Gast
    @Dino Dieter

    Der Meßbereich wäre von 0 - 100 km/h. Radumfang in meinem Falle ca. 1590 mm (20"). Das wären dann max. 20 Impulse/Sekunde (großzügig aufgerundet).

    Außer dem Tacho soll der ATMega noch ein paar Taster/Schalter abfragen und als Reaktion darauf Relais oder MOSFET's schalten. Schafft die C-Control aber auch; der ATMega wird's dann auch richten.

    Mein Problem ist halt: wo schließ ich den Geber an. Gibt es keinen Frequenzeingang oder wie "emuliert" man den normalerweise mit einem AVR?

    Ich muß dazu sagen, das ich noch keinen AVR habe. Ich will es erst durchdacht haben, bevor ich anfange zu basteln.

    @djdune

    >> Ist es sicher das der Tachogenerator nur aus/ein gibt, keine
    >> Spannung?

    Ja. Der Geber ist nur ein Reedkontakt, der durch einen Magneten (am Rad) geschlossen wird.

    - Reinhard -

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Sorry, war gerade nicht angemeldet.

    - Reinhard -

    P.S.: wäre es nicht sinvoller, das man nur posten kann, wenn man auch angemeldet ist?

  7. #7
    Gast
    Du musst einen der (beim atmega16) insgesamt 4 Interrupteingänge verwenden. INT0, INT1, INT2 oder den Input Capture Pin (ICP1).
    Du kannst z.B. einstellen, dass bei einem Flankenwechsel ein Interrupt ausgelöst wird.
    Die Zeit zwischen den Interrupts musst du dann selbst zur Berechnung verwenden!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    zu den taktgebern: meines wissens nach ist das eine spule, in der eine spannung durch den magnet induziert wird. also so aenlich wie ein generator. aus der frequenz des wechselstroms kann man die drehzahl berechnen
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •