-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fertigungsfehler CCRP5?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    westl. Mainz
    Alter
    28
    Beiträge
    11

    Fertigungsfehler CCRP5?

    Anzeige

    Hallo Leute!

    Tut mir leid, wenn ich euch auf die nerven geh, aber ich hab' schon das nächste "Problem":

    Bei meinem CCRP5 ist der Widerstand R17 nur einseitig angelötet und stellt keinen Kontakt her (mehr oder weniger gut auf dem Bild im Anhang zu sehen). Dass ICH ihn beschädigt hab kann ich ausschließen, habe noch nie irgendwelche Arbeiten an der Platine durchgeführt. Außerdem ist der Widerstand durch die beiden anliegenden Kondensatoren vor mechanischer Beschädigung relativ gut geschützt.

    Jetzt das merkwürdige: die ersten Beispielprogramme funktionieren auf dem Robby einwandfrei, keinerlei störung oder so! Daher meine Frage: "Ist das 'normal'? Auf dem Schaltplan ist der Widerstand schließlich auch eingezeichnet....

    Wäre schön, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

    Edit:

    Gerade bemerke ich, dass R18, R19 und weitere beschriftete Bauteile überhaupt nicht angelötet sind! Nicht mal einseitig! Nur die Lötstellen sind vorhanden...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscf0254.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791

    Fertigung CCRP5

    Hallo SMB,

    der R17 (33k) ist ein Pullup-Widerstand für den TSOP1836 (das Ding, was daneben sitzt). Es funktioniert alles auch ohne den Widerstand R17, weil im TSOP auch einer sitzt. Wenn du SMD löten kannst, würde ich ihn aber noch anlöten.

    Die anderen Teile (D7..9, R18,19,24, C14) waren für ein kleines LCD auf der RP5-Platine gedacht und entfallen, weil es das LCD da nicht gibt.

    Gruß Dirk

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.10.2005
    Ort
    westl. Mainz
    Alter
    28
    Beiträge
    11

    Re: Fertigung CCRP5

    Zitat Zitat von Dirk
    Hallo SMB,

    der R17 (33k) ist ein Pullup-Widerstand für den TSOP1836 (das Ding, was daneben sitzt). Es funktioniert alles auch ohne den Widerstand R17, weil im TSOP auch einer sitzt. Wenn du SMD löten kannst, würde ich ihn aber noch anlöten.

    Die anderen Teile (D7..9, R18,19,24, C14) waren für ein kleines LCD auf der RP5-Platine gedacht und entfallen, weil es das LCD da nicht gibt.

    Gruß Dirk
    Hi Dirk!

    Vielen Dank für die Hilfe, da hast du mich beruhigt.
    Das mit dem SMD-Löten lassen wir glaub ich vorerst mal, ich bin blutiger Anfänger und bin froh, wenn ich mit meiner 3mm-Lötspitze auf Reißnägel löten kann
    Muss mir da mal was anständiges anschaffen.

    Gruß
    Sebastian

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •