-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: wetterstation

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    26
    Beiträge
    188

    wetterstation

    Anzeige

    um mich ein bisschen in die programmierung von avr`s einzuarbeiten und zur vorbereitung auf meinen jaar-bot will ich ne kleine wetterstation bauen.
    auf ner alu-platte sollen verschiedenen Sensoren wie windrad, termometer, feuchtigkeitssensor und barometer angebracht sein.
    Über ein Funkmodul werden die Daten an die Basisstation übertragen und dort auf einem LCD angezeigt. Ich werde erst mal ein einfaches Text-LCD benutzen und auf Knopfdruck zwischen den verschiedenen messwerten umschalten - später habe ich vor ein graphisches display(handy,gameboy etc.) zu benutzen und diagramme der messdaten anzuzeigen lassen.

    1.) Sind für privatpersonen bezahlbare Funkmodule in der Lage 5 Messdaten in Echtzeit zu übertragen ?

    2) Wo bekommt man Luftfeuchtigkeits-sensoren hehr ?

    3) Wie würdet ihr die Windgeschwindigkeit messen ? Ich habe mir überleght das mit einem Raddecoder zu machen - würde das funken ?

    4) Wie hoch schätzt ihr die materialkosten für so ein projekt ein ?


    als microcontroller will ich nen Mega32 nehmen. Ich weiß, der is für so ne aufgabe überdimensioniert aber weil ich später auch roboter damit programmieren will lerne ich mich lieber jetzt schon ein - kostet ja nich die welt so ein chip^^.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Luftfeuchte Sensoren gibts bei Conrad, Rechelt, Farnel, Distrelek...
    Ich empfehle den SHT71. Der Ist Feuchte und Temperaturmesser, allerdings verwendet der kein standard Protokoll.
    Hat ein Bekannter von mir als Diplomarbeit gemacht. Dabei wurden die Daten wie Feuchte, Druck, Temperatur und Licht erfasst und per Mobiltelefon als Modem zu einem PC geschickt und dort mit LabView ausgewertet und Graphen gezeichnet. Gesteuert wurde das ganze mit einem PIC. Es gab schon einmal die Anfrage dafür wegen dem Telefon Modem, aber leider darf ich die Arbeit nicht veröffentlichen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Moin

    Ich hab den SHT71 in meinem JuFo Projekt verwendet. Ist ein sehr toller Chip, auch wenn er ein kleineres Rastermaß hat. Da musste aufpassen, dass du keien Wackelkontankte kriegst, wenn du ihn "nur" sockelst. Ich hab ihn dann festgelötet.

    Wegen der Ansteuerung: Ich hab im Internet eine Seite gefunden, da hat jemand den Chip mit einem PIC ausgelesen. Das ganze war in C geschrieben.
    Ich hab das ganze in AVR-GCC portiert. (War ne seeeehr große Menge an Arbeit) Ich bin mir zwar nicht sicher ob das so optimal ist, aber es funktionert so.

    Auf meiner Seite die du in der Sig findest, hab ich das ganze beschrieben. Den Quellcode werd ich dort auch noch posten.

    Luftdruck: MPX4115A von Motorola. Da brauchste nur ein analoges Signal auslesen und mit ner Gleichung umrechnen.

    Achja, was mir noch einfällt: Bei mir waren die Meßwerte seltsamerweise sehr ungenau. Bei mir springen die Werte des SHT71 in einem "Raster". Kannste dir mal auf dem Diagramm auf meiner Seite anschauen.

    Andun

    EDIT: Hier der Link http://www.stefan-buchgeher.info/ele...htemodul1.html
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    26
    Beiträge
    188
    Taugt Nummer "130428 - 62 " vom großen C was und kann man die Teile überhaupt mit nem RN-Controll ansteuern ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •