-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vtech Lerncomputer umbauen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826

    Vtech Lerncomputer umbauen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin

    Da ich jetzt mit meinem JuFo Projekt erstmal durch bin (http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=18519 , www.subms.de )
    muss ich mich jetzt erstmal mit was anderem beschäftigen, bevor ich daran vielleicht weiter arbeite.

    Dabei ist mir jetzt ein alter V Tech Lerncomputer in die Hände gefallen. Ich hab ihn auch schon mal auseinandergenommen und festgestellt, dass ich das Display wohl leider nicht verwenden kann, da es keine vernünftigen Pins hat, etc. Da müsste ich die kompletten Zeilen und Spalten selbst antreieben oder so ... Da werd ich mir ein anderes Display kaufen.

    Mein Plan ist es nämlich, diesen Lerncomputer in ein Terminal für z.b. Roboter umzubauen. Dafür erscheint mir dieses Laptop gehäuse mit Tastatur sehr geeignet. Auch ein Lautsprecher ist drin.

    Nun meine Frage an euch, denkt ihr das bringt was? Weil im Moment bin ich mit der Tastatur zu gange. Die hat 20 Anschlüße. Dort ist die Tastatur und die Programm Auswahl angeschloßen. Das ganze ist wohl in einer Art Matrix angeordnet.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Gibts ne besser Möglichkeit als, alle 20 Pins an nem großen Controller zu halten und jeweils auf den ersten 10 jeweils ein zu "bestromem" und dann zu gucken, ob auf den zweiten 10 Strom anliegt? (Verständlich?)

    Ich hoffe ihr könnt mir da ein bisschen helfen, weil das wirkt doch sehr unpraktisch auf mich. Wird aber wohl die einzige Möglichkeit sein ....

    Hier nun ein paar Photos:






    Danke

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224
    Ich hatte auchmal ne Ähnliche Tastatur ausgebaut und mir dann einen Schaltplan gezeichnet, wie die einzelnen Taster verschaltet sind. Dauerte vielleicht ne 3/$ stunde, einfach immer den Leiterbahnen folgen, aber umbedingt von den Pins aus. lohnt sich, denn dnach siehts du genau wie es verschaltet ist, und vor allem hast du selbst einen Überblick wie die Tastatur aufgebaut ist, und blickst bei Fehlern schneller durch.

    MfG Fabian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Danke für den Tipp. Das werd ich mal machen.

    Hat den sonst keiner ne Idee, oder gibts keine bessere Lösung als alle 20 Leitungen anzuschließen und zu schauen wo Strom fließt?

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    18.08.2004
    Ort
    bw-germany
    Alter
    39
    Beiträge
    272
    mal ne frage: wie ist LCD geschaltet ? von was gehen die dräte aus ? ... kannst du villeicht ein bildchen davon machen ?
    ist es ein matrix-display ?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Ja, das DIsplay macht mich auch ein bischen an

    Mit etwas Glück ist der Controller aufm Display oder auf ner extra Platine ...

    Gruß,
    Mehto
    -

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Ich werd gleich mal ein Photo davon machen, allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass man mit dem Display nichts machen kann.

    Also das Display ist "nackt". Oben und unten sind auf der ganzen Breite so lange Gummi Abstandshalter die in der Mitte ganz viele kleine Leitungen haben. Damit wird der Kontakt zu den Pads auf der Platine hergestellt. Das sind seeeehr viele. (über 30). Also muss der Controller wohl auf der Platine liegen. Diese ist aber so kompliziert, weil das auch gleichzeitig die ganze Logik des PCs ist.

    So hier die Photos:



    Nachtrag: Ich hoffe die Leute mit einer <1024er Auflösung verzeihen mir, aber sonst erkennt man kaum was, wenn ich sie kleiner mache.

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    Also bei der Matrix würde ich einfach 10 Pins (die zum taster hinführen X-Achse zum Beispiel) auf 5V anschliessen udn dann einfach per Poll auf den anderen 10 Pins(y-Achse) gucken welche Taste gedrückt wurde. Bei einem Poll Intervall von 250 bis 500ms hast du mehr als genügend Zeit zum Arbeiten oder du legst die 10 Pins auf Interrupt (weiss jetzt nur nicht ob das geht für so viele. Oder alle 10 Pins auf einen Int und wenn der auslöst prüfen welcher Pin dafür verantwortlich war.
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    29
    Beiträge
    826
    Aha, ja so hatte ich mir das auch schon in etwa gedacht.

    Es gibt wahrscheinlihc keine bessere Variante ne? Weil jetzt muss ich mal nen vernünftigen AVR finden mit 20 IOs ohne das ich auf alles verzichten muss .... Ich werde wohl einen einbauen der nur für die Tastatur da ist...

    Andun
    www.subms.de
    Aktuell: Flaschcraft Funkboard - Informationssammlung

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •