-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Sockel TQFP

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794

    Sockel TQFP

    Anzeige

    Hi,

    also: Ich Suche Sockel für TQFP (bzw. die Megas in smd)... Allerdings finde ich bei Reichelt nichts (und auch erstrecht nicht bei Conrad).

    Ich hoffe ihr wisst, wo man sowas bekommt.

    Gruß, CowZ

    PS: sorry, bin mir nicht sicher, ob das hier reingehört...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo CowZ,
    meines Wissens gibt es keine Sockel für TQFP; diese Gehäuseart wird als SMD direkt aufgelötet. Für PLCC gibt es Sockel.
    Der 80C166-S war ähnlich wie TQFP, wofür es auch hochkomplizierte Sockel gab. Der Baustein kostete 25 DM und der Sockel 35 DM.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Gibt es denn Megas in PLCC? (Die Sockel hatte ich bei Reichelt auch schon gesehen)

    Gruß, CowZ

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Für den Mega kann ich Dir das nicht beantworten. Den PIC 16F877 habe ich in DIL 40-pol, PLCC-44 und TQFP-44 da, sollte es für den Mega auch geben.
    Schau doch mal in das Datenblatt, ziemlich am Ende sind die Gehäuseformen.
    Dann mußt Du noch einen Lieferanten finden.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Ja, Datenblätter wär ne Idee, sind dann aber doch recht viele Megas, die man da durchgucken müsste

    Reichelt liefert nur Mega8515 und Mega8535 in PLCC.

    Sonst löt ich die TQFP Teile direkt ein..

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Ja, Datenblätter wär ne Idee, sind dann aber doch recht viele Megas, die man da durchgucken müsste

    Reichelt liefert nur Mega8515 und Mega8535 in PLCC.

    Sonst löt ich die TQFP Teile direkt ein.. Muss nur gucken, ob das klappt.. ^^ (hab noch nie SMD gelötet...)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Auf der website von atmel ist ein Konfigurator, da kannst Du nach den Gehäuseformen sortieren, gleiches gilt für avrfreaks.net.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Ah, danke, den hatte ich noch nich gesehen

    Aber es gibt nur die die zwei in PLCC... ok, wird dann wohl entweder auf PDIP (Scheiss Löcher bohren) oder TQFP hinauslaufen, danke für eure Hilfe

    PS: Sry für das doppelte Abschicken oben...

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    16
    Es gibt SMD-Testadapter, auch für TQFP. Aber da würd ich lieber löten oder mir eine Platine machen, den IC auflegen und fixieren mit Klemmen(um Firmware zu flashen z.B.), denn die Testadapter gehen bei ca. 70Euro los.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224
    Hier gibt es Adapter ohne Ende, aber dann wird das ganze sehr klobig!

    http://www.dobbertin-elektronik.de/p...gi/logicov.htm

    MfG Fabian

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •