-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bascom und gLCD m. T6963C => Port-Frage

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    17

    Bascom und gLCD m. T6963C => Port-Frage

    Anzeige

    Hallo!!

    Habe mal eine Frage, wenn ich den "Controlport" in Bascom zur Ansteuerung des gLCDs nutze, kann ich die "unbenutzten" Pins des "Controlports" trotzdem "normal" nutzen? Weil ich brauche davon ja nur 6, so wie ich es der Bascom-Hilfe entnehmen kann (s. Auszug).

    The following connections were used for the T6963C:
    PORTA.0 to PORTA.7 to DB0-DB7 of the LCD
    PORTC.5 to FS, font select of LCD
    PORTC.2 to CE, chip enable of LCD
    PORTC.3 to CD, code/data select of LCD
    PORTC.0 to WR of LCD, write
    PORTC.1 to RD of LCD, read
    PORTC.4 to RESET of LCD, reset LCD

    Ich benutze einen mega16, würde dann Port C als Datenport und Port B als Controlport nutzen, klappt das so ohne weiteres, oder hat irgendwer irgendwelche Einwände?

    Danke schonmal im Voraus!

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    10
    Einwände nicht wirklich, aber einen Hinweis: je nachdem, wie du den Mega16 programmierst, kann es sein, dass das angeschlossene Display auf Port B die Programmierung verhindert. MISO/MOSI etc. liegen irgendwo auf Port B. Ich habe es auch so gemacht, und irgendwie ist es nervig, jedesmal das Display zu ziehen.

    Gruss,
    Gunter

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.02.2006
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    17
    Hallo!

    Ich denke ich werde den mega16 eh nicht "in-system" programmieren, von daher sollte dies weniger das Problem sein, aber danke für die prompte Antwort!
    Werde es dann so erstmal versuchen!!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •