-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Asuro - IR-Schnittstelle funktioniert nur manchmal

  1. #1

    Asuro - IR-Schnittstelle funktioniert nur manchmal

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich benutzte die IR-Schnittstelle mit seriellem Anschluss und habe das Problem, dass diese nur manchmal funktioniert. Wenn ich mit minicom oder Hyerterminal die Schnittstelle teste, kommen meistens (aber nicht immer) wirre Zeichen. Wenn ich Tasten auf dem Rechner drücke, kommen diese auch an und werden zwischen den wirren Zeichen mit angezeigt. Auch wenn Sender und Empfänger mit Schrumpfschlauch abgedeckt sind, ändernt sich nichts an den wirren Zeichen. Das Drehen am Poti bringt auch nichts. Manchmal hilft es, die Schnittstelle in einer bestimmten Position zu halten. Dann kommen keine wirren Zeichen mehr. Kann mir das Phänomen aber nicht erklären.
    Kann jemand helfen?

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4

    Asuro - RS232/IR Schnittstelle

    Hallo,

    ich habe dan Asuro erst vor 2 Wochen aufgebaut. Hat bei mir alles auf Anhieb funktioniert. Die IR-Schnittstelle wohl nur eingeschränkt. Das Ergebnis des Hyperterm-Tests war bei mir ähnlich, aber vermutlich nicht so extrem wie bei Dir. Bei mir waren im Schnitt 25% der Zeichen falsch, also etwa jedes vierte. Ich habe festgestellt, dass sich der Arbeitspunkt des Timers NE555 nicht richtig einstellen liess. Wenn ich also den Trimmer TR1 auf 0k stehen hatte waren 25% falsch, auf 10k waren 100% falsch. Ich habe daher R6 (10k) durch einen 4,7k Widerstand ersetzt. Das hat geholfen.
    Nun zu Deinem Problem: sind alle Widerstände am richtigen Platz (keine vertauscht)? Ist R6 vielleicht hochohmig geworden z. B. durch zu langes "braten"? Sind alle Lötstellen OK ("kalte" Lötstelle => hochohmig)?
    In welcher Endposition des Trimmers nehmen die Fehler zu? Dadurch kann man darauf schliessen, ob evtl. ein anderer Widerstandswert für R6 das Problem behebt.
    Was hast Du mit Schrumpfschlauch abgedeckt? Welche Bauteile?

    Gruss
    junior

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4
    Hi,

    ich bin's gleich nochmal. Habe eben noch eine Thread zu dem Thema gefunden: Asuro Infrarottransceiver schreibt ununterbrochen...
    Hier der Link dazu: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=18144

    cu
    junior

  4. #4

    Heute lief alles

    Hallo Junior,

    heute habe ich mehrere male die IR-Schnittstelle benutzt, und es hat jedes mal funktioniert. Das ist doch eigenartig, oder? Demnach kann ich doch keine Widerstände falsch eingelötet haben.
    Als es die ersten male die Schwierigkeiten gab, konnte ich den Poti stellen wie ich wollte, es gab keine Änderungen. Und den Schrumpfschlauch hatte ich zum Einen über D5 und zum Anderen über IC2 gesteckt, ohne dass es Änderungen gab.
    Wenn es wieder mal nicht funktioniert, werde ich die Schnittstelle an einen anderen Computer testen.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4
    Hi supersonic,

    schön. dass das IF heute funktioniert hat.
    Ich habe immer noch nicht verstanden, was der Schrumpfschlauch über der IR Sende-Diode oder dem IR Empfangs-IC bewirken soll. Diese Bauteile sollen ja mit IC2 bzw. D10 auf der Asuro Hauptplatine kommunizieren können, sich also "sehen".
    Kann es sein, dass bisher Leuchtstoffröhren in der Nähe waren?

    Gruss
    junior

  6. #6

    Schrumpfschlauch

    Hallo Junior,

    den Schrumpfschlauch habe ich über Empfänger und Transmitter gesteckt, um auszuschließen, dass externes IR-Licht (Leuchtstoffröhre) oder der Transmitter auf der Schnittstelle selber die wirren Zeichen bewirken. Aber das war ja nicht der Fall.
    Für mich ist die Sache immer noch ein Rätsel.
    Vielleicht ist ja eine schlechte Lötstelle, wir Du schon geschrieben hattest, die Ursache.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4
    Hi,

    ok, das heisst, die Stirnseiten der IR-Bauteile ist jeweils frei, die Bauteile von RS232/IR-IF und Asuro "sehen sich".
    Die anderen Fehlerquellen würde ich dann aber mit fast 100% Sicherheit ausschliessen. Dann verstehe ich jedoch nicht, wieso das Teil mal funktioniert und mal nicht. Aber, wie ich anderen Beiträgen entnehmen konnte, ist es eh besser mit dem USB/IR-IF zu arbeiten, insbesondere da ja immer weniger PCs/Laptops eine RS232 Schnittstelle haben.

    Viel Spass noch mit dem Asuro!
    junior

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •