-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie Analoges Wechselspannungssignal umschalten?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    5

    Wie Analoges Wechselspannungssignal umschalten?

    Anzeige

    Ich arbeite gerade an einem Project wo ich den Wechselstrom wiederstand von 5 Sensoren mit einem uC von Atmel messen will.

    Ich habe insgesammt nur eine Wechselspannungsquelle mit einer Sinusförmigen Spannung zwischen -5 und 5 V. Außerdem steht nur ein Messeingang mit Logarithmierer und Gleichrichter zur Verfügung.

    Ich müsste also umschalten können welcher Sensor an meiner messkette hängt, dann kann ich den uC nacheinander alle Sensoren abfragen lassen.

    Aber wie mache ich dass?

    Gibts da vielleicht ein spezial IC für?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Es gibt sog. "Analogschalter" und "Analogmultiplexer" http://www.ferromel.de/tronic_275.htm

    Wenn der geschaltete Stromkreis potentialfrei sein muss, kannst du evtl. auch ein sog. "Photomos-Relais" nehmen. Es heißt zwar "Relais" ist aber ein IC.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    Erfurt
    Alter
    52
    Beiträge
    134
    Könntest Du uns vielleicht mal Deine Messchaltung grundlgend als Skizze zur Verfügung stellen?

    Denn keiner weiss so richtig, was Du wirklich messen möchtest.

    BSP:
    > ...den Wechselstrom wiederstand von 5 Sensoren mit einem uC..

    Liegen diese 5 Sensoren alle in einer Schachtel und sollen nacheinander gemessen werden oder wurden sie alle in Reihe geschaltet?

    Deine Fragestellung ist nach meiner Meinung zu unpräzise.

    Je mehr Details Du uns zur Verfügung stellst, desto besser können wir antworten

    Bernhard

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    5
    ja danke, ich glaube ein 74HC4051 würde sich ganz gut machen.

    die -5V die der IC braucht kann ich ja einfach von meiner Sinuswechselspannung mit einer Diode und einem Elko holen. Sind ja nur ein paar uA die der IC braucht. Macht es etwas wenn das 0,7V weniger sind (wegen der Diode) als meine Signalamplitude?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    Also in den Datenblättern steht drin, dass die Signalamplitude nicht größer sein soll als die Versorgungsspannung. Wenn du das nicht beachtest, wird es dazu führen, dass das IC z.B. die unteren Spitzen des Signals nicht richtig durchschaltet und einfach abschneidet.

    Wenn das bei deiner Anwendung unerheblich ist, kannst du es so machen. Eine saubere Lösung ist es aber nicht.

    http://www.standardics.philips.com/p...51.hct4051.pdf
    http://www.standardics.philips.com/p...f/74hc4067.pdf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •