-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Sensor zur Ausweichung eines Hindernisses im Script verwende

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Malterdingen & Herbolzheim
    Alter
    28
    Beiträge
    15

    Sensor zur Ausweichung eines Hindernisses im Script verwende

    Anzeige

    Hi,
    so wir haben wida mal ein Problem, und zwar wie können wir die spannungen die von den Sensoren kommen, die an port a angeschlossen sind und dort ja auch gemessen werden in dem script umwandeln das der roboter dem hindernis ausweichen kann das vor den Sensoren ist!

    Der Roboter hat ein RN-Control 1.4 Mega 32 Board, zwei Sharp Gp12d120 und als Antrieb 2 Motoren die an dem Motoranschluss angeschlossen sind.
    Uns reicht ein Besispielskript, damit wir nur das Grundprinzip sehen, geschrieben mit Bascom.

    Hat mir jemand ein Beispielprogramm oda ähnliches?

    Der Roboter sollte morgen laufen da er als Jahresprojekt in der Schule gebaut wurde und morgen abgegeben werden muss!!

    Danke im vorraus

    Greez Lt.Bamboocha

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.08.2004
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    312
    Der Roboter sollte morgen laufen da er als Jahresprojekt in der Schule gebaut wurde und morgen abgegeben werden muss!!
    Doch doch, zu einem sehr frühen Zeitpunkt gepostet!

    So als Start: Wenn der rechte Sensor unter best. Wert ist, dann linken Motor stoppen/auf zurück schalten, bzw. wenn links unter Wert, dann rechten Motor auf Stop/Zurück.

    Mal so als Anfang...

    Gruess
    Fritzli

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Malterdingen & Herbolzheim
    Alter
    28
    Beiträge
    15
    Jap wir wissen das es nicht mehr viel zeit ist ,
    sagen wir mal so, wir sollten morgen wenigstens ein "Grundgerüst" stehen haben!

    Aber genau so haben wir es uns auch vorgestellt.

    Bzw. hab mir auch mal nen paar Gedanken gemacht,

    also zuerst werden ja andauernd die 2 Sensoren ausgelesen, dann dein Prinzip, also wenn der Rechte Sensor etwas meldet, stoppt der Linke Motor bzw dreht in die andere Richtung, das is ja kein Problem (denke ich jetzt ma ??)

    Nen Skript um gerade aus zu fahren haben wir schon, und das aus dem Testproggram is ja sich drehen, das funzt auch 1A (der Robo dreht sich andauernd im Kreis, da müsste man dann nur noch abschätzen bzw. ausprobieren wie lange die Motoren aktiv sein müssen um den robo um 90° zu drehen. Dann geht alles wieder von vorne los.

    Aber die Frage ist, wie kann ich das jetzt in einem Programm schreiben.

    Greetz LT.Bamboocha

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    hier ein Beispiel mit einem Sensor:


    gruß
    patrick
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    Malterdingen & Herbolzheim
    Alter
    28
    Beiträge
    15
    Ohh he du glaubst mir garnet wie Glücklich ich grad über dein Skript bin! Einfach ma thx thx thx Leute!

    Doch wir sind grad am Überlegen ob du nicht Servos verwendet hast (wegen deiner Definition --> Servos)??
    Aber Servos können doch garnicht gehn !! Da die auf einen Anschlag laufen und der liegt meines wissens bei 200° *confused*!

    Als ich das jetzt überflogen habe, hab ich nur ein Motor gefunden !?
    Was müsste ich beachten wenn ich da die Infos für den 2. Sensor noch mit einbringe?

    Aber sieht nicht schlecht aus, wir können selbstverstänlich auch Servos verwenden, das is kein Problem!
    Wollen uns nur sicher sein.

    Weitere Beispiele für 2 Sensoren währen nicht schlecht
    Aber echt ma weiter so *respect* nochma danke!

    Greetz LT.Bamboocha

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Aber genau so haben wir es uns auch vorgestellt.
    Bzw. hab mir auch mal nen paar Gedanken gemacht
    ...das ist ja schon mal nicht schlecht für eine Aufgabe, für die man wahrscheinlich Zeit hatte und die man auch erst Morgen gelöst haben muss.

    Eine sehr professionelle und erfolgversprechende Vorgehensweise...


    P.S. Sprecht doch mal den Lehrer an, der hat bestimmt noch eine funktionsfähige Lösung aus dem letzten Jahr !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •