-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Programmieren von einem LPT-Anschluss

  1. #1
    jojo.glaser
    Gast

    Programmieren von einem LPT-Anschluss

    Anzeige

    Hi ich binn noch Anfänger und habe noch nicht fiel Ahnung von Programmiersprache.
    (Ich kann nurn bischen basik Programmieren. Ich habe einen CCRP5.)

    Ich möchte mir irgendwann mal eine kleine Fräse bauen und sie mit dem LPT-Ports ansteuern.

    Ich habe mich schon ein bischen über die I/O-Prots informiert, habe mir auch schon ein kleines Programm runtergeladen mit dem ich die ausgans-Ports ein und ausschalten kann.

    Ich habe auch schon nen transistor an einige Ports angeschlossen und ich bekomme die daran angeschlossenen LEDs zum Blinken.

    Nun möchte ich mich ein bischen mit dem Programmieren vertraut machen.

    In welchen Programmiersprachen kann ich die einselnen Ports an und ausschlten.

    Mein erstes Ziel ist es das Port D0 anzuschalten, wenn an den eingangsports "Paper End" und "Error" eins signal kommt.
    ( D0 = wenn "Paper End" and "Error" )

    Mit welchen Befehlen kann ich die Ports an und ausmachen oder Abfragen??

    FIELEN DANK FÜR DEINE HILFE!

    Ich freue mich auf jede Antwort!

    DANKE!

  2. #2
    jojo.glaser
    Gast
    Warum hilf mir keiner?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    in was programmierst du denn? und welches betriebssystem?

  4. #4
    jojo.glaser
    Gast
    Windows XP
    Danke für deine Hilfe!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    212
    Guck doch mal bei www.franksteinberg.de .
    Da gibt's sogar 'ne Bootdisk mit Freedos und dem alten
    Qbasic. Das ist sicher die einfachste Möglichkeit
    mit der Parallelen klar zu kommen.

  6. #6
    jojo.glaser
    Gast
    Danke hast du noch mehr dieser Internetseiten?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    212
    Na, ich denk mal, das ist für den Anfang schon recht
    umfassend. Mit dem SPP Mode hast Du schon mal 12 digitale
    Ausgänge und 5 Eingänge.
    Unter Dos und mit Qbasic ist es schon Fun,
    mit der Parallelen rumzuspielen.
    Da kannst Du ohne Umwege mit "OUT &Hnn" und "N=INP(&Hnn)"
    über Adressen direkt in den Registern stochern.
    Eine X/Y- Steuerung sollte damit eigentlich kein Problem sein.
    Ich hab ein paar Basicschnipsel geschrieben, um mir das
    Prellen von Impulsdrehgebern anzusehen
    und ein anderes, um mir das
    Signal von Fernbedienungen über 'nen IR-Empfänger
    anzugucken. Sowas geht irre schnell mit Qbasic.
    viel Spaß!
    tholan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •