-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Motor-Getriebe-Mauskugel

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849

    Motor-Getriebe-Mauskugel

    Anzeige

    Servus!

    Ich Suche Anregungen und Ideen für einen Antrieb einer gummierten Mauskugel. Diese will ich jeweils lochen...wie weiß ich noch nicht mit Hausmitteln, viel. hat jemand eine Idee.

    Ich Suche immer nochnach billigen (<20 Euro) Motoren und Getrieben ohne Erfolge. Mein Problem ist die Motoren mit Getriebe sind meist zu hoch untersetzt oder wenn es passt viel zu groß. Es sollten kleinst-DC-Motoren sein mit kleinem Getriebe und etwas Drehmoment. Eben um eine Mauskugel drehen zu können. Spannung bei 3-9V...

    Hat jemand Ideen oder Bezugsquellen? Ich brauche drei gleichartige dieser Teile. Im Vorraus schon mal Danke für jeden Hinweis.

    Grüße Wolfgang

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310
    Hallo Wolfgang,
    um die Kugel mittig zu lochen, wirst du wohl an einer Drehmaschine nicht herum kommen. Mit ner Bohrmaschine wirst du nie die Mitte erreichen und der Bohrer wahrscheinlich wegdriften.

    ### Silvio ###

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Eine möglich ohne Drehbank mittig zu bohren, wäre ein Loch mit dem Soll Durchmesser durch ein Stück Holz zu bohren und dann mit dem Durchmesser der Kugel zu senken. Es müsste dann tiefer gesenkt werden als der Durchmesser der Kugel. Kugel rein, mit passenden Stopfen verschließen und mit Schraubzwingen fest machen.
    Nun kann man durch das erste Loch durchbohren, und sollte die Kugel relativ gut mittig treffen.
    Je nach Geschicklichkeit, wird das Ergebniss mehr oder weniger tolerierbar.

    So sehe ich zumindestens eine Möglichkeit mit "Hausmitteln"

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Die Methode mit dem Trichter klingt ganz gut.
    Soll die Kugel nachher auf einer Welle als Rad eingestzt werden?
    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Gevelsberg
    Alter
    29
    Beiträge
    224
    Also ich weis ja nicht was für billig-Mäuse ihr habt, aber eine normale Mauskugel besteht aus richtig fettem crassen harten Stahl! Da wird man nicht mal eben mit dem Bohrersatz aus dem Aldi nen Loch reinbohren! Also erstens mal vernünftigen bohrer kaufen, für korrisionsbeständige Stähle und sowas, und da auch nicht den billigsten, der sollte schon was vernünftiges sein, also da keine Kosten scheun, es lohnt sich. Das mit dem Holzblock kannste auch vergessen, bis du einen Kratzer in der Kugel hast, ist das Loch im Holz nen Eierbecher!
    Nimm eine Standbohrmaschine, ohne die Geht sowieso nichts, und dann spann die Kugel vernünftig in den Maschinenschraubstock ein. Dann schön kühlen beim Bohren, und das Loch ist fertig.
    Wem die Bohrer weglaufen, der hat scheiß Bohrer, oder drückt zuviel. Ein vernünftiger Bohrer, der mit dem richtigen Vorschub arbeitet, der läuft nicht weg!
    Nur wieviele gibt es denn, die sich lieber 20 packs Bohrer im Jahr kaufen, und sagen Geiz ist geil? Genau, Massen, einmal nen Satz vernünftige Bohrer kaufen, der hält dann auch Ewig, kostet dann vielleicht mal 40-70€, ist aber günstiger wie 20 Packete ausm Aldi! Könnt ihr durchrechnen......



    MfG Fabian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Servus!

    ich dachte an einen Radantrieb, sollte eher exerimentell sein und eine Kugel in einer Kugel betreiben. Wede das mit der Senkung mal versuchen, wenns nicht funktionieren sollte eben einmal der Schlosserei geben. Bohrer hab ich nur der Marke Gühring.


    Grüße Wolfgang

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Na, wir wollen mal auf dem Teppich bleiben. Da ist nur ne olle Stahlmurmel drinne. Mit nem HSS Bohrer geht das durch wie Butter.

    Ich glaub niet, dass die das extra Härten ^^. Alles unter 30HRC ist für mich wie Butter =)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    364
    Gürhring kenn ich vom Namen, die müssten eigentlich gut sein, auf jeden Fall was ordentliches

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Ich habs jetzt gearde mal probiert. Die sind echt sauhart, also wenn mein Schnitzel jemals so hart wäre, würde ich es nicht essen *lol*

    Ne jetzt mal im Ernst, habs gerade ausprobiert, dat is für nen Stahl butterweich. Für ne sau sehr hart, aber für Stahl doch sehr weich.

    Es gibt aber ein anderes Problem: die Gummihaut der Kugel muss um die Bohrung 3-4mm weggeschnitten werden, da sie sonst verhindert das die Späne rauskommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •